Digitaltechnik

X = (a∧b)
Das c in der Mitte schränkt diese Klammer weiter ein. Dies kommt aber nicht zur Wirkung, da das größere (a∧b) die Klammer (a∧b∧c) bereits einschließt.
 
Doppelpost:

 
In welchem Thread möchtest du denn jetzt deine Antwort?

Im Doppelpost hat @transcom ja auch schon einiges beigetragen. Führe die Diskussion in EINEM Thread weiter und beantrage für den anderen die Löschung bei einem Mitarbeiter.
 
X = (a∧b)
Das c in der Mitte schränkt diese Klammer weiter ein. Dies kommt aber nicht zur Wirkung, da das größere (a∧b) die Klammer (a∧b∧c) bereits einschließt.
Da müsstest Du erklären, wie Du drauf kommst. Ist denn meine Erklärung nicht verständlich?
Dann versuch doch mal das https://de.wikipedia.org/wiki/Karnaugh-Veitch-Diagramm
 
G

Gelöschtes Mitglied 214357

Gast
Hallo isi1,

wie DerSFI schon geschrieben hat, hat der Fragesteller die gleiche Frage auch in einem anderen Thread getellt. Dort sollte folgende Funktion vereinfacht werden:

[tex] \large X\ =\ (a\wedge b)\ \vee \ (a\wedge b\wedge c)\ \vee \ (\overline{a} \wedge b) [/tex]

für diese Gleichung lautet die Lösung:[tex] \large \ \ X\ =\ b\ \ \ [/tex], die ich dort auch so angegeben habe.

In dem gleichen Thread schreibt der Fragesteller weiter unten in der selben Gleichung für [tex] \large \ \overline{a} \ [/tex]nun[tex] \large \ a\ [/tex] und fragt, wie ich auf die Lösung gekommen sei. Daraufhin habe ich ihn gefragt, welche Lösungsverfahrem ihm bekannt sind und außerdem daraufhingewiesen, er solle beim Einstellen sein Frage etwas sorgfälltiger sein, damit solche Eingabefehler bezüglich [tex] \large \ \overline{a} \ [/tex] und [tex] \large \ a\ [/tex] nicht passieren. Bis jetzt keine Reaktion.

Es wäre überhaupt kein Problem die genaue Lösung Schritt für Schritt und die Berechnungsmethode hier einzustellen. Da der Fragesteller offensichtlich nicht (mehr) daran interessiert ist, werde ich die Lösung auch nicht hier einstellen.
 
Hallo isi1,

wie DerSFI schon geschrieben hat, hat der Fragesteller die gleiche Frage auch in einem anderen Thread getellt. Dort sollte folgende Funktion vereinfacht werden:

[tex] \large X\ =\ (a\wedge b)\ \vee \ (a\wedge b\wedge c)\ \vee \ (\overline{a} \wedge b) [/tex]

für diese Gleichung lautet die Lösung:[tex] \large \ \ X\ =\ b\ \ \ [/tex], die ich dort auch so angegeben habe.

In dem gleichen Thread schreibt der Fragesteller weiter unten in der selben Gleichung für [tex] \large \ \overline{a} \ [/tex]nun[tex] \large \ a\ [/tex] und fragt, wie ich auf die Lösung gekommen sei. Daraufhin habe ich ihn gefragt, welche Lösungsverfahrem ihm bekannt sind und außerdem daraufhingewiesen, er solle beim Einstellen sein Frage etwas sorgfälltiger sein, damit solche Eingabefehler bezüglich [tex] \large \ \overline{a} \ [/tex] und [tex] \large \ a\ [/tex] nicht passieren. Bis jetzt keine Reaktion.

Es wäre überhaupt kein Problem die genaue Lösung Schritt für Schritt und die Berechnungsmethode hier einzustellen. Da der Fragesteller offensichtlich nicht (mehr) daran interessiert ist, werde ich die Lösung auch nicht hier einstellen.
Guten Tag miteinander ich habe mich beim eintippen meiner Aufgabe vertan und der zweite Post sollte eine Korrigierte Richtigstellung sein das dass hier verboten ist war mir nicht klar das (

Hierbei handelt es sich um die frage mit dem A Oberstrich leider immernoch nicht in meiner tastatur möglich
 
Hallo isi1,

wie DerSFI schon geschrieben hat, hat der Fragesteller die gleiche Frage auch in einem anderen Thread getellt. Dort sollte folgende Funktion vereinfacht werden:

[tex] \large X\ =\ (a\wedge b)\ \vee \ (a\wedge b\wedge c)\ \vee \ (\overline{a} \wedge b) [/tex]

für diese Gleichung lautet die Lösung:[tex] \large \ \ X\ =\ b\ \ \ [/tex], die ich dort auch so angegeben habe.

In dem gleichen Thread schreibt der Fragesteller weiter unten in der selben Gleichung für [tex] \large \ \overline{a} \ [/tex]nun[tex] \large \ a\ [/tex] und fragt, wie ich auf die Lösung gekommen sei. Daraufhin habe ich ihn gefragt, welche Lösungsverfahrem ihm bekannt sind und außerdem daraufhingewiesen, er solle beim Einstellen sein Frage etwas sorgfälltiger sein, damit solche Eingabefehler bezüglich [tex] \large \ \overline{a} \ [/tex] und [tex] \large \ a\ [/tex] nicht passieren. Bis jetzt keine Reaktion.

Es wäre überhaupt kein Problem die genaue Lösung Schritt für Schritt und die Berechnungsmethode hier einzustellen. Da der Fragesteller offensichtlich nicht (mehr) daran interessiert ist, werde ich die Lösung auch nicht hier einstellen.
Für eine Lösung BZW Erklärung wäre ich dankbar
 
Hierbei handelt es sich um die frage mit dem A Oberstrich leider immernoch nicht in meiner tastatur möglich
Im Formeleditor gibt es eine Hilfe, wo beschrieben wird, wie man Überstreichungen machen kann.
Ich zitiere den Code aus der Hilfe:
Code:
\overline{a}
ergibt folgende Ausgabe im Formeleditor (kann natürlich mit jedem anderen Buchstaben ebenfalls gemacht werden):

[tex] \overline{a} [/tex]
 
der zweite Post sollte eine Korrigierte Richtigstellung sein das dass hier verboten ist war mir nicht klar das (
Es nicht verboten, aber ziemlich dämlich.
In dem inzwischen gelöschten Doppelthread habe ich Dir ausführlich erklärt, wie die Eingabe mit dem Formeleditor funktioniert.
Vielleicht beschäftigt Du Dich zunächst mit den absoluten Grundlagen der Computerbenutzung, bevor Du Dich in die Theorie der Digitaltechnik hineinwagst.
 
Top