Dieselkreisprozess Kurveberechnen

Guten Tag liebes Forum,
ich muss im Rahmen einer Hausaufgabe im Bereich der Thermodynamik einen Dieselkreisprozess berechnen.
Hier bei sind alle Eckpunkte im Rahmen der Tabelle vorgegeben, dh. es liegen mir sämtliche Parameter zur berechnung vor. Ich soll zur Tabelle das P V Diagramm zeichnen und die Eckpunkte verbinden. Vom Eckpunkt 2 zu3 und 4zu1 ist dies ja kein Problem allerdings von 1zu2 und 3zu4 ist eine Kurve zu berechnen und zu zeichnen. Wie kann ich die Kurve berechnen?

Mit vielen Grüßen
Basti
 
Was willst du da berechnen?
Wahrscheinlich ist direkt nach T1-T4 bzw. p1-p4 gefragt, vielleicht noch mit der Nutzleistung, also der eingeschlossenen Fläche, dem thermischen Wirkungsrad usw.
Für den Dieselprozess(Gleichdruck) brauchst du isentrope, isochore und isobare Zustandsänderungen und die Grundgleichungen(ideale Gasgleichung, cp und cv für den Isentropenexponenten etc.).
Wenn du sämtliche Parameter hast, müsste das doch überschaubar schwer sein.
Ein Anfang wäre es also, wenn du dir zuerst den Gleichdruckprozess im pV- und TS-Diagramm zeichnest, damit du ein Verständnis dafür bekommst.
 
Ja und genau da komme ich nicht weiter die 4 Eckpunkte im PV Diagramm habe ich ja aber wie wird dieses gezeichnet? Wie werden Punkt 1 und 2 verbunden und wie 3 und 4? Wie verhält sich die Hyperbel zwischen Punkt 1 und Punkt 2?
Rechne ich hier noch viele kleine Zwischen Punkte aus und verbinden sie dann? Wenn ja mit Hilfe welcher Formel?

Hast du da noch einen Tipp für mich?

Beste Grüße Basti
 
Na schau dir doch mal an, wie Isentropen eingezeichnet werden und warum dieser Verlauf bzw. schau dir an, wie der Gleichdruckprozess aussieht.
Und dann die dazu gehörigen Zustandsänderungen und wie sie berechnet werden.
Du sollst keine Kurven berechnen...es geht um die Endpunkte.
Die isentrope Kompression und Expansion ist doch nur auf dem Papier so eingezeichnet, es geht erstmal nicht um einzelne Punkte innerhalb dieser Kurve.
Nochmal, wenn man sich nichts über zig Ecken - wie das in Klausuren der Fall ist - zusammenrechnen muss und hier nach eigenen Angaben alle Parameter bekannt sind, ist das nur Einsetzen in die korrekte Formel.
Wenn man nicht weiß, um welche Formeln es geht, ist das natürlich schwierig...
Ein bisschen Grundlagenliteratur würde hier wohl nicht schaden.
Da gibts auch Beispielrechnungen.
Was ist mit deinem Skript?
Es bringt nichts, wenn ich dir das 1:1 vorrechne, davon hast du es nicht verstanden.
Du musst dir das Verständnis für den Rechenweg schon selbst erarbeiten.
 
Ja die Eckpunke kann ich berechnen wenn mir Druck 1, Temperatur 1, und Volumen 1 sowie Arbeitsgasmasse, Cv, Cp, R, und das Verdichtungsverhältnis gegeben ist. Das stellt für mich kein Problem da. Die einzelnen Formeln für die Eckpunkte sind soweit kein Problem. Allerdings fehlt mir das Verständnis für die Kurve. Bin da schon seit Tagen bei und komme auf kein Ergebnis. Vorstellen kann ich mir das man das Problem mit der "thermischen Gleichung für Idealgase" macht, komme aber hier auch nicht weiter..
Gruß Basti
 
Na, es gibt doch zwischen den Punkt 1 und 2 viele kleine Einzelpunkte oder sehen ich das falsche? Die Kurve muss doch irgendwie zu berechnen sein.
Es ist ja nicht einfach ein gerader Strich zwischen 1 und 2.
Ich hoffe man kann verstehen wo mein Problem liegt.. :(
 
Top