Die Bremse

Hallo!
Hätte da eine Frage bezüglich Trommel und Scheibenbremse.

Welche Energien müssen wie abgeführt werden?
Hier wird Bewegungsenergie in Wärmeenergie umgewandelt... gibt es noch andere?

Was ist der Unterschied zwischen Trommel und Scheibenbremse (Kraft und Momente wirken)?

http://www.leifiphysik.de/web_ph08/musteraufgaben/13_hydraulik/scheibenbremse/scheibenbremse_a.htm
http://www.youtube.com/watch?v=mskBwu-pyjo

habe hier die Arten, aber ich könnte diese Frage jetzt nicht beantworten, wäre schön wenn mir jemand helfen könnte!

LG:)
 

derschwarzepeter

Mitarbeiter
AW: Die Bremse

Trommel und Scheibenbremse - welche Energien müssen wie abgeführt werden?
Hier wird Bewegungsenergie in Wärmeenergie umgewandelt:

Wb = 0,5*m*v1² - 0,5*m*v2² - Luftwiderstand - Rollwiderstand - Steigungswiderstand

gibt es noch andere?
Ja, Nutzbremsen, die die Bewegungenergie in z.B. elektrische Energie umwandeln
und so z.B. nach Zwischenspeícherung für spätere Beschleunigung verwendbar machen.

Was ist der Unterschied zwischen Trommel und Scheibenbremse (Kraft und Momente wirken)?
Was Kraft und Momente betrifft, gibt es (von außen betrachtet) keinen Unterschied;
die Unterschiede liegen im Aufbau und in konstruktiven Vor- bzw. Nachteilen.

Alles klar?
 
AW: Die Bremse

kinetische energie wird komplett in thermische umgewandelt.

weitere bremstypen sind z.b. kegelbremsen, bandbremsen, wirbelstrombremsen.

was die unterschiede betrifft, so waeren die vorteile scheibenbremse zu erwaehnen:

bessere waermeabfuhr
kleineres traegheitsmoment
bei gleichem bremsmoment kürzerer bremsweg
platzsparend
kürzere montage- und wartungszeiten
 

derschwarzepeter

Mitarbeiter
AW: Die Bremse

kinetische energie wird komplett in thermische umgewandelt - aber nicht ausschließlich in der Bremse!

weitere bremstypen sind z.b. kegelbremsen, bandbremsen, wirbelstrombremsen - hydraulische Bremse, Wasserwirbelbremse, Magnetpulverbremse, Klotzbremse, ...

was die unterschiede betrifft, so waeren die vorteile scheibenbremse zu erwaehnen:

bessere waermeabfuhr
- unter Umständen ja, unter Umständen nein.
kleineres traegheitsmoment - unter Umständen ja, unter Umständen nein.
bei gleichem bremsmoment kürzerer bremsweg - blanker Unsinn!
platzsparend - unter Umständen ja, unter Umständen nein.
kürzere montage- und wartungszeiten - unter Umständen ja, unter Umständen nein.

Nicht zu vergessen, dass die Scheibenbremse unter Umständen auch Nachteile haben kann:
Die Reibfläche ist der Kühlluft ausgesetzt,
deshalb Empfindlichkeit gegen Schmutz, Wasser, Schmierstoffe, Steinschlag, ...
mechanische Betätigung schwierig - ohne Hydraulik kaum problemlos hinzubekommen,
aufwändige Konstruktion (bis zu 6 Bremskolben pro Sattel!),
keine "Servowirkung" - hohe Bremskräfte erforderlich,
relativ kleine Berührflächen zwischen Brensklotz und Scheibe,
kaum konstruktive Verschmeilzung mit anderen Bauteilen möglich.

Damit wir uns nicht falsch verstehen:
Ich will auf meinem Motorradl vorn um Gottes Willen keine Trommelbremse,
aber man muss eben im Einzelfall überlegen,
was denn die beste Lösung ist.
 
AW: Die Bremse

du selbst hast doch ebenfalls richtig erkannt, welche art von energieumwandlung stattfindet. mehr wurde nicht gefragt.

warum ist es blanker unsinn, dass der bremsweg kürzer ausfaellt?

die probleme gibt es ebenfalls bei der trommelbremse, abgesehen von dem punkt mit der servowirkung, aber auch dafür gaebe es lösungen für die scheibenbremse.

die scheibenbremsen haben die trommelbremsen verdraengt, wenn man sich die industriellen zweige mal anschaut und das hat seinen grund.
 

derschwarzepeter

Mitarbeiter
AW: Die Bremse

du selbst hast doch ebenfalls richtig erkannt, welche art von energieumwandlung stattfindet.
mehr wurde nicht gefragt.
Das ist nicht richtig,
denn user fragte:
Was ist der Unterschied zwischen Trommel und Scheibenbremse (Kraft und Momente wirken)?
Es ist tatsächlich blanker Unsinn,
dass "bei gleichem bremsmoment kürzerer bremsweg" die Folge sein kann:
Proportional zum Bremsmoment ist die Bremskraft,
proportional zur Bremskraft ist die Bremsverzögerung
und umgekehrt proportional zur Bremsverzögerung ist der Bremsweg.
Gleiches Bremsmoment führt deshalb auch immer nur zum gleichen Bremsweg.
Die Art der Bremse spielt dabei absolut keine Rolle.

Bei der Trommelbremse gibt es zweifellos auch Probleme;
meine Aufzählung sollte nur zeigen, dass auch Scheibenbremsen Probleme machen.
In manchen Bereichen haben die Scheibenbremsen durchaus die Trommelbremsen verdrängt,
aber nur z.B. im Nutzfahrzeugbereich ist die aufgrund der langen Wartungsintervalle und Standzeit
nach wie vor noch immer das Maß der Dinge.
 
AW: Die Bremse

meine Aufzählung sollte nur zeigen, dass auch Scheibenbremsen Probleme machen.
In manchen Bereichen haben die Scheibenbremsen durchaus die Trommelbremsen verdrängt,
aber nur z.B. im Nutzfahrzeugbereich ist die aufgrund der langen Wartungsintervalle und Standzeit
nach wie vor noch immer das Maß der Dinge.
Nachdem die Hersteller erkannt haben, dass sich mit Belägen und Scheiben ein Trefflich Zubrot verdienen lässt, baut man die Dinger auch in neuere Nutzfahrzeuge ein - schliesslich solls ja modern sein.

Sehr vorteilhaft bei Baustellenfahrzeugen oder Fahrzeugen, die aus anderen Gründen immer eine zentimeterdicke Schutzschicht aus Matsch mit sich führen. Da die Pampe auch die Bremse paniert, sind die Wechselintervalle entsprechend häufig.

Der Wechsel der Bremsbeläge, die beim PKW so angenehm flott "zum einischiabn" sind, gestaltet sich beim LKW weniger elegant - an der Antriebsachse muss auch alles zerlegt werden wie bei der Trommel. Grosser Nachteil ist, dass bei LKW Schwimmsättel üblich sind, da nur ein Bremszylinder eingesetzt werden kann pro Scheibe. Wenn der nicht mehr schwimmt, sondern strandet, ist grosses Tauschen angesagt. Vorteil vermute ich mal ist die flottere Ansprech- und Lösezeitzeit gegenüber der Trommelbremse. Für die ABS/ESP/ASR - Geschichten ist das wohl günstiger. Die Trommelbremse "zieht sich selbst zu" - das will man da wohl nicht haben.

Dann möchte ich noch auf einen interessanten Link zum Thema Bremsen verweisen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Bremsen

:LOL:
 

derschwarzepeter

Mitarbeiter
AW: Die Bremse

Klarer Fall:
Wer sich schnell bewegt und auch schnell stehenbleiben will, braucht eine Bremse.
Das gilt selbstverständlich auch für Tiere
und drum gibt´s eben eine Gemeine Viehbremse sowie die spezielleren Pferde- und Rinderbremsen*.

... eine grandiose Laune der Evolution, diese Aufgabe einer anderen Art zu überantworten
und ein klassischen Beispiel für Outsourcing in der Natur! :D

*) Warum auch Goldaugen bremsen müssen, ist mir verschlossen geblieben,
aber eine Regenbremse hätte ich wirklich gern!
 
Top