Dehnung messen und Sollbruchlast

Dieses Thema im Forum "techn. Mechanik" wurde erstellt von micson, 25 Jan. 2013.

  1. Hallo,

    ich muss derzeit eine Arbeit im Studium schreiben und eine Messhülse konstruieren. In den Nuten, welche stirnseitig an der Messhülse angebracht sind, sollen mittels DMS (Dehnungsmessstreifen) die Kräfte gemessen werden. Zusätzlich soll muss die Messhülse bei einer axialen Belastung über 100kN zu Bruch gehen.
    Wie kann ich einen geeigneten Werkstoff finden? Um die Bruchlast möglichst genau definieren zu können (annähernd linearer Verlauf) würde ich den Stahl härten --> Bruch am Ende der Hooke'schen Geraden.
    Wie komme ich bei gewähltem Werkstoff (sigma, epsilon, F) auf die benötigte Querschnittfläche.
    Formel: F/A = E * epsilon (Kommt meiner Meinung nach einsetzen von Beispielwerten aber Blödsinn raus.)
    Kerbschlagarbeit un Querkkontraktion darf wahrscheinlich auch nicht vernachlässigt werden, oder?
    Vielleicht kann mir jemand einen Denkanstoß geben. Vielen Dank!

    Gruß
    Michael
     

Diese Seite empfehlen