DAA Technikum oder Öffentliche Schule?

Dieses Thema im Forum "Maschinentechnik" wurde erstellt von OneDer, 23 Dez. 2012.

  1. Hallo,

    wollt mal fragen ob jemand speziell mit dem DAA Technikum erfahrung bzw. seinen Techniker Maschinentechnik gemacht hat?
    Ist es empfehlenswert oder dann doch lieber Öffentliche Schule?
    Kann mir auch gut Vorstellen das beides so seine Vor und Nachteile hat.

    Wäre schön wenn das hier mal kurz ausdiskutiert werden würde damit ich mir vielleicht n besseres Bild davon machen kann. Hab zwar einiges drüber gelesen, aber info aus persönlichen Erfahrungen sind mir nochmal Hilfreicher :)

    Grüße
     
  2. AW: DAA Technikum oder Öffentliche Schule?

    kann (noch) nicht wirklich mit persönlichen Erfahrungen dienen, habe aber auch zwischen dieser Entscheidung gestanden und mich letztendlich für das DAA entschieden ;)

    Habe viel mit meiner Personalabteilung in der Firma gesprochen und diskutiert und sind dann halt letztendlich zu dem Entschluss gekommen, dass für mich das DAA die beste Alternative ist :rolleyes:
     
  3. AW: DAA Technikum oder Öffentliche Schule?

    Gründe gibt es für beide Möglichkeiten viele... Ich habe mich für das Fernstudium beim DAA entschieden, weil ich die Berufserfahrung noch nicht vorweisen muss und somit direkt im Anschluss an die Ausbildung mit dem Techniker beginnen kann. Außerdem komme ich vermutlich im Anschluss an die Ausbildung in eine Werkstatt im 3-Schicht-System. Hier ist es von Vorteil dass ich dann keine "festen" Schulzeiten unter der Woche habe die meinen Rhythmus durcheinander bringen würden. Beim Fernstudium habe ich zwar die ersten beiden Semester regelmäßig Schule, allerdings ist das samstags und es sind keine Pflichtveranstaltungen (es sei den man beantragt Meister-Bafög, dann wird das ein wenig strenger gesehen). An einer Technikerschule wäre das zum Beispiel dienstags und donnerstags abends gewesen (Teilzeit)... Noch kommt dazu, dass das Fernstudium 3,5 Jahre dauert, sgT in Teilzeit dauert 4 Jahre.

    Was anderes ist es natürlich wenn du den sgT per Vollzeit machen willst... Kam bei mir aber überhaupt nicht in Frage, da ich super glücklich in der Firma bin, in der ich zur Zeit beschäftigt bin, und einen unbefristeten Arbeitsvertrag in Aussicht habe. Also Firma verlassen war bei mir keine Möglichkeit.

    :cool:
     
  4. AW: DAA Technikum oder Öffentliche Schule?

    Vielen dank erstmal für die ausführlichen antworten.

    Ich tendier zwar von der Flexibilität her sprich keine feste Schulzeiten zum DAA aber bin mir da noch unsicher was das Lernen betrifft / das Verstehn des Materials bzw. wie das alles dort erklärt wird in den Unterlagen.
     
  5. AW: DAA Technikum oder Öffentliche Schule?

    Vielen dank erstmal für die ausführlichen antworten.

    Ich tendier zwar von der Flexibilität her sprich keine feste Schulzeiten zum DAA aber bin mir da noch unsicher was das Lernen betrifft / das Verstehn des Materials bzw. wie das alles dort erklärt wird in den Unterlagen.

    ich hab zwar von meinem geschäfft aus die möglichkeit die 4 jahre während der abendschule nachtschicht durch zu schaffen, aber das wäre n echt harter Brocken.
     
  6. AW: DAA Technikum oder Öffentliche Schule?

    zu dem Verstehen der Lernunterlagen! Schreibe doch mal die DAA an! Ich habe nachdem ich mich angemeldet hab.. Unterlagen zugeschickt bekommen aus dem Lernmodul 1 Mathe und Physik... da kann man sehen wie die Materialien aufgebaut sind und ob man damit klar kommt... :cool:
     
  7. AW: DAA Technikum oder Öffentliche Schule?

    Hi,

    Fernstudium oder Öffentliche Schule?

    Gute Frage!


    Die Frage kann dir nur jemand beantworten der beides gemacht hat.
    Und da gibts glaub ich keinen ....:D


    Ich kann mich nur zum Daa äußern.
    Ich würds wieder tun jederzeit!





    Öffentlichen Schule:
    Wen der Lehrer vorne an der Tafel es nicht bringt, ist es egal ob du das selbst machst oder mit Lehrer.
    Vorteil hierbei ist, man kann den Lehrer fragen.

    Aber wen der es wie gesagt nicht "bringt", ist das auch wieder fürn arsch .....:D
    Kommt halt auf den Lehrer an.




    DAA:

    Ansonsten machste halt alleine stundenlang an ner Aufagbe rum bis du sie verstehst.
    :LOL:





    Es ist abhängig davon:
    1. Wie lange du schon aus der Schule raus bist.
    2. Welche Schule (Hauptschule / Realschule / Studium / usw.) -> Vorwissen -> Realschule ist (viel) besser wie Hauptschule -> ansonsten muste dir noch das wissen was andere schon haben auch noch aneignen!
    3. Auf dich selbst (einige lernen schnell, andere nicht)






    3,5 bzw. 4 jahre sind ne lange Zeit!!!!!

    Unterschätz das mal nicht .....



    Ich versteh dich nicht ganz.
    Arbeitest du jetzt schon Drei-Schicht?

    4 Jahre nur Nachtschicht ......:(
    Wen man will ...... aber warum ....... da nach bist fertig .........





    Du schreibst ...
    Bekommst du sowas schriftlich.
    Wen nein , sehr schlecht, das kann alles wiederrufen werden.

    Wie schon gesagt, es sind 3,5 bis 4 Jahre.
    In der Zeit ist man dann etwas unflexible.

    Deswegen vielleicht voher alles abklären und sich absichern -> schriftlich!



    Mündlich ist das alles fürn Arsch .....






    Mfg
    shifty
     
  8. AW: DAA Technikum oder Öffentliche Schule?

    wenn du auf der Realschule oder höher warst, und die ausbildung noch nicht all zu lange her ist, würde ich am DAA das erste Semester überspringen.

    d.h. nur noch 3 Jahre, davon 1 mit Samstagsunterricht.

    die Unterlagen sind sehr ausführlich, mit extrem vielen Beispielaufgaben. und die sind immer steigernd in den Modulen, sprich Lehrbeispiel 1 einfacher als 2, 3 wird dann wieder schwerer usw. außerdem ist immer erklärt was man rechnen muss, und nicht nur der lösungsweg hingeschrieben.

    allerdings muss man sich selbst erst mal motivieren alleine die ganzen unterlagen durchzumachen. da du keinen unterricht hast musst du das zwangsläufig alleine machen. wenn du da zu faul oder nicht konsequent genug bist wirds schwer ;-)

    was am DAA noch sehr gut ist, ist das Prüfungswesen.
    - du kannst selbst entscheiden wann du welche prüfung schreibst, quasi völlig ohne vorgeschriebene Termine.
    - du kannst wenn du willst jede Prüfung 3 mal schreiben, die beste Note zählt.
    - du kannst, wenns dir zu eng wird mit der zeit Pausesemester einlegen, in denen du keine Lehrgangsgebühr zahlen musst, dafür auch nicht zu den Seminaren darfst aber TROTZDEM Prüfungen schreiben kannst ;-)
    also einfach sehr flexibel. und die ganze an / abmeldung von prüfungen passiert bequem online :)

    und die meisten Dozenten (zumindest die ich bisher in Würzburg hatte) habens echt drauf. in den Samstagunterrichten sind oft gymnasiallehrer und in den Fachseminaren, vor allem in den höheren semestern habens die Dozenten echt drauf. sowohl fachlich als auch methodisch.
     
  9. AW: DAA Technikum oder Öffentliche Schule?

    hi gyvermn,

    vielen dank für die ausführliche Antwort...

    Und für deine Prüfung wünsch ich dir ganz viel Glück und gutes geliengen..
     
  10. AW: DAA Technikum oder Öffentliche Schule?

    Hey,

    bin jetzt mit der Ausbildung fertig und habe mich für das DAA entschieden, bin schon angemeldet und habe auch schon Unterlagen bekommen! Bis wann kann ich denn entscheiden ob ich das 1. Semester überspringe? :-P Habe mal in die Unterlagen reingeguckt und das meißte kommt mir doch ziemlich bekannt vor und sieht alles machbar aus :)

    Ich denke auch das ich dir Voraussetzungen erfüllen würde... Habe Realschule mit 1,8 abgeschnitten und meine Ausbildung zum Industriemechaniker mit 2,0... bzw. die Theoretische Abschlussprüfung mit 84p :-P Dann sollte das doch eigentlich kein Problem sein oder?
     
  11. AW: DAA Technikum oder Öffentliche Schule?

    damit ist der Techniker auf jedenfall machbar und das 1. Semester würde ich auch auf jedenfall überspringen.

    am besten mal beim DAA in Essen anrufen oder eine Mail schreiben dass du gerne das 1. Semester überspringen möchtest.

    sollte mit den Noten Problemlos möglich sein.
     
  12. AW: DAA Technikum oder Öffentliche Schule?

    Stehe im Moment vor derselben Entscheidung und bin mir noch nicht sicher ob ich mich fürs DAA oder eine "normale" Schule entscheiden soll. Beim DAA würden für mich Bielefeld oder Kassel für den Samstagsunterricht in Frage kommen. Hat jemand Erfahrungen mit den Lehrern von einem der beiden Orte gemacht?

    Wie laufen die Fachseminare ab? Muss man z.B. in Gruppenarbeit viel selbst erarbeiten oder ist es z.B. so das die Dozenten Vorträge zu bestimmten Themen halten?

    Wie viele Fachseminare gibt es insgesamt? 8?

    Wie sind die Lernunterlagen des DAA? Habe hier im Forum mehrmals gelesen, dass z.B. das CAD-Programm ziemlich veraltet ist.

    Was mich nebenbei noch interessieren würde: Wie ist das bei den Prüfungen und auch bei den Fachseminaren? Ich denke da kommen immer einige Leute zusammen, sitzen dann bei den Prüfungen sonntags hunderte Leute zusammen und schreiben die jeweilige Klausur?
     
  13. AW: DAA Technikum oder Öffentliche Schule?

    Eie Orte kenne ich nicht, war von anfang bis ende in Würzburg.

    ab dem 4. Semester gibt es 6 sog. Handlungssituationen, die eine Aufgabe / Projekt beschreiben und bearbeitet werden müssen. jede Hsit ist in 2 Meetings aufgeteilt. 1 Teil, unterlagen sichten, aufgaben herausarbeiten, den aufgaben lehrmaterialien zuordnen und einen Lernplan / abarbeitungsplan erstellen (Dauer 2 Tage)
    die Aufgaben sollten dann bis zum nächsten Seminar erledigt sein, so dass dann weitergemacht werden kann.
    im 2. Meeting werden diese Aufgaben dann in der selben Gruppe besprochen und die ergebnisse ausgetauscht, so dass am ende jeder alles kann obwohl vlt nur jeder einen aufgabenbereich erledigt hat. dazu muss dann eine Dokumentation und eine Päsentation erstellt, und ab der 5. Hsit auch präsentiert werden.
    in der Praxis war es bei uns so dass ca. 30% der Aufgaben zuhause erledigt wurde, der rest dann im close Down von der Gruppe zusammen. ;-)
    die Gruppen sind immer 3-6 Leute, Pro Gruppe gibt es 1 Flipchart und 2 Linuxrechner mit Windows auf einer VM.

    so teilt sich also ab dem 4. Semester jedes Seminar in ein "StartUp" (Lernplan erstellen) und ein "Close Down" (Doku + Präsentation) Meeting ein.
    Dazu kommt dann nach dem close Down immer noch ein paar Stunden Prüfungsvorbereitung / Mathe Tutorium dazu, so dass 4 Tage ausgefüllt sind.

    der Dozent hat nur eine Moderator funktion um bei unklarheiten etwas für die Gruppe oder für alle zu erklären. Vorträge oder Unterricht gibt es quasi nicht.

    Pro Seminar sind ca 30 Leute in einem Raum.

    bei den Prüfungen sinds je nach Fach zwischen 20 und 300 Leute die dann meißt die selbe Prüfung schreiben im Prüfungssaal.
     
  14. AW: DAA Technikum oder Öffentliche Schule?

    So, guten abend allerteis ;-)

    nachdem ich mein lernen für heute eingestellt habe und lange nicht im Forum unterwegs war habe ich dachte "schauste mal rein" und gleich ein Thema gefunden zu dem ich mittlerweile einiges sagen kann :)

    Zum Thema warum (in meinem Fall das DAA) Fernstudium, war mein Hauptbeweggrund eigentlich der, das ich mit damals gerade noch 24 (mittlerweile 26) eigentlich keine Praxis hatte, auch wenn wir immer mit viel Freiraum arbeiten durften (ich bin gelernter tech. Zeichner Maschinen und Anlagenbau mit ner guten 2 in der Prüfung). Darum war für mich klar, entweder ca. 3 Jahre arbeiten dann raus aus dem Job und rein in eine Vollzeitschule oder wie jetzt arbeiten und lernen gleichzeitig.

    Karierremäßig hat es sich jetzt schon gelohnt, nach bekannt werden das ich die Forbildung mache war die Entscheidung das ich die Technikerstelle bekomme um so einfacher für meinen Vorgesetzen. Vorteil für mich, ich kann gelerntes meistens gleich anwenden, Vorteil Firma sie hat jemanden der das System der Firma kennt und später als Techniker sich nicht erst in die EDV usw. einarbeiten muss, das ganze hat natürlich auch finanziell einen Unterschied gemacht. Was ich jetzt als letztes erwähne war eigentlich der 2. Grund auf der Liste für ein Fernstudium, der Betriebsklima und die Perspektiven sind so gut das ich nicht unbedingt für eine Fortbildung die Stelle sausen lassen wollte, wer weiss ob man später wieder einen Platz dort finden, andere mögen dies anders sehen....

    Zum DAA ich bin jetzt Mitte des 4. Semester:
    1. - Mitte 3. Semester hast du Samstagsunterricht WENN DU WILLST !
    1. Semester (laut altem Plan) 9 Tage
    2. Semester (s.o.) 12 Tage
    3. Semester (s.o.) 6 Tage plus 1x Seminar Mo/Di ganztägig (Start der ersten Handlungssituation, ab da beginnt das lernen eigentlich richtig !)
    4. Semester ab hier nur noch Seminare von 4 Tagen am Stück Mi-Sa (wenn die Gruppen gut sind, dann kann man Freitags fertig sein, setzt aber voraus das man gelernt hat !!)

    Zu den Prüfungen:
    Die größte Prüflingsgruppe die ich hatte waren ca. 30 Mann/Frau bei Deutsch !
    Englisch habe ich z.b. nur 2 Präsenzveranstalltungen besucht und bin mit einer 2 rausgegangen aus der Prüfung
    Politik, da sowieso hohes Eigeninteresse, garnicht anwesend gewesen
    Generell ist glaube ich jede Prüfung im ersten Anlauf zu schaffen wenn man sich selber einsätzen kann. Mein Lernaufwand war z.b. 0 Tage Deutsch,0 Tage Englisch, 2 Tage Politik / Wirtschaft, 3 Tage Mathe, 7 Tage Physik, 2 Tage tech. Kommunikation/Office/PC,
    dazu muss man sagen das 1 Tag ca. 3 Stunden entsprechen!

    zu den Seminaren:
    jede Gruppe hat 2 PC zur Verfügung mit Linux und allen Programmen, DigCad ist zwar z.b. ein 2D Programm welches "3D" Isometrien erstellen kann aber es ist kein CAD Programm! Wobei wenn du später irgendwo in einer Firma sein solltest die halbwegs seriös arbeitet bekommst du sowieso Grundkurse usw. in alle benötigten Programmen (bei uns in der Firma bekommen neu Mitarbeiter in der Konstruktion ca. 2 Wochen nur Schulungen in der EDV)
    Beim letzen Seminar waren wir 8 Gruppen mit je 4 Mann/Frau, es kann passieren das der Dozent mal nicht sofort bei Seite steht um Probleme zu diskutieren und zu lösen, aber binnen 5-10 Minuten wird einem absolut Kompetent geholfen ! Sehr bemerkenswert ist das nie der Blick auf die Fortbildung vergessen wird, da werden Textaufgaben aufeinmal zu Geradengleichungen wie g = m*b + x was den Blick auf einige Sachen schnell und bleibend ändert !

    Ich hoffe ich habe dir jetzt einen relativ guten Abriss meiner Erlebnisse geschildert.

    Persönlich muss ich noch sagen, ich habe eine Fachhochschulreife gehabt + Ausbildung und bin dennoch im 1. Semester angefangen, warum? Weil ich genau wusste das ich Zeit brauchen werde um in das selbstständige Lernen hinein zu kommen. Es hat sich bis jetzt gelohnt, auch wenn ich dadurch 6 Monate länge brauche, 672€ ärmer bin durch die Studiengebühren und einige male mehr in Osnabrück war !
     
  15. AW: DAA Technikum oder Öffentliche Schule?

    Euch beiden schonmal vielen Dank für die ausführlichen Antworten.

    Dadurch sind mir jetzt noch ein paar Fragen aufgekommen.

    Bis zum dritten Semester kann man freiwillig zum Samstagsunterricht (im ersten Semester 9x, im zweiten 12x und im dritten 6 mal). Ich gehe mal davon aus, dass es einen Stundenplan für den Unterricht gibt. Allerdings wird doch auf Mathe/Physik bestimmt mehr Wert gelegt als auf z.B. Politik oder?
    Zu den Seminaren: Man hat im dritten Semester ein zweitägiges Seminar und ab dann insgesamt sechs 4-tägige Seminare? Und diese Seminare bestehen jeweils aus 2 Teilen, StartUp (2 Tage) und Close Down (2 Tage)? Bleiben die Gruppen dann vom ersten bis zum letzen Seminar bestehen? Wahrscheinlich nicht, da ja alles auf freiwilliger Basis ist oder?...Wie muss ich mir die einzelnen Tage vorstellen, wird von morgens bis abends gelernt oder ist nachmittags Schluss?

    Eine allgemeine Frage zu den Lernunterlagen. Wie sind die aufgebaut? Immer erst Beispielaufgaben und dann Aufgaben die man selbst bearbeiten muss? Hat man Lösungen dabei, damit man selbst vergleichen kann oder muss alles immer weggeschickt werden?
     
  16. AW: DAA Technikum oder Öffentliche Schule?

    jeglicher Präsenzunterricht bzw. Seminar ist freiwillig, sprich wenn du alles zu Hause erarbeitest und die Prüfungen bestehst (dazu musst du zu einem der Prüfungsorte!) ist alles Super !

    Jetzt kommt ein großes ABER welches noch keiner angeschnitten hat, die Prüfungsnorm wird geändert, das heißt von N09 (Niedersachsen 2009) auf irgendeinen neuen Stand, wann das weiss ich nicht nur hat der Leiter in Osnabrück das in einem Seminar in Osnabrück mal erzählt das aus den vielen Einzelprüfungen mit mit Spartenwissen dann Komplexprüfungen werden die dann aussehen können wie "Erstellen sie eine Vorgangsbeschreibung zu einem technischen Ablauf, übersetzen diese ins Englische und fertigen anschließend mit Hilfe von CAD und Office eine Dokumentation an"

    Dies soll noch näher an der Praxis sein !

    Zu den Präsenztagen im Semster gibt es eine genauen Plan mit Fach und Zeiten.
    Gewichtungen würde ich keinem Fach geben, aber du wirst wissen wo du am meisten Hilfe durch einen Dozenten benötigst.
    Meine Seminargruppe war bisher konstant, wir als die "Osnabrücker-Gruppe" sind mit 4 Mann und solange keiner auf der Strecke bleibt wird dies auch bis zur Projektwoche so bleiben, in dieser gibt es geloste Gruppen !

    Die Seminare laufen eher anderes herum ab, nach dem ersten 2-tägigen, nämlich 2 Tage close down, 2 Tage Start up. Der Ablauf der Tage ist recht unterschiedlich, wer gut vorbereitet ist kann relativ in Ruhe mit Pausen seine Präsentation erstellen, wer dies nicht ist wird am 1. Tag sehr viel arbeiten müssen um am 2. Tag die Präsentation zusammen zu haben bzw. um das Wissen erarbeitet zu haben! Der 3. Tag startet relativ entspannt da man ja "nur" den Lernplan für die kommende Lernphase für zu Hause erarbeitet, dabei werden Zielen ihre Aufgaben zugeordnet und der Zeitbedarf vorab geschätzt. Wer dieses schnell erledigt kann am 4. Tag schon zu Hause sein bzw. auf dem Heimweg, wir haben allerdings bisher beide male bis Samstags 11Uhr noch etwas getan.

    Allgemein kann man sagen 1. Tag Beginn 10-17Uhr, 2.Tag Beginn 9-18Uhr, 3.Tag 8-18Uhr und 4.Tag theoretisch 8-16Uhr (glaube das war 16Uhr...) alles ±30min, bitte korrigieren wenn es grob falsch war !

    Zu dem Lernmaterial, ja es baut auf sich auf mit Beispielen samt Lösung, dann Aufgaben mit Lösungen im Anhang an das Lernmodul und abschließend noch Fernaufgaben die vom DAA geprüft werden und mit Lösung und Korrektur zu dir zurück kommen !

    Ich würde die auch einen Termin einer Infoveranstalltungen nahelegen da du ja anscheinend doch noch einige Fragen hast !
    http://www.daa-technikum.de/aktuelles/infoveranst.php3
     
  17. AW: DAA Technikum oder Öffentliche Schule?

    Das Wichtigste habe ich schon telefonisch beim DAA nachgefragt. Werde allerdings nochmal wegen der Prüfungsnorm nachfragen um näheres darüber zu erfahren. Und wenn möglich natürlich auch bald zur Infoveranstaltung fahren.
     

Diese Seite empfehlen