DAA Physik aktuelle Musterklausur

Moin, ich habe eine Frage zur aktuellen Physik Musterklausur vom DAA.

Dort wird in Aufgabe 1.3 danach gefragt mit welcher Geschwindigkeit ein Förderkorb zu Boden fällt wenn die Bremse versagt.
Anbei ein Bild von der Aufgabe mit Musterlösung.

Meine Frage ist, warum wird wenn man Geschwindigkeit (a) ausrechnet bei der Gesammtmasse (mges)
auch die Masse des Gegengewichts (1200kg) addiert obwohl diese ja eigentlich entgegenwirkt (wie in der Formel von Fa zu sehen ist)

Habe ich da irgendwo einen Denkfehler?
 

Anhänge

Moin, ich habe eine Frage zur aktuellen Physik Musterklausur vom DAA.

Dort wird in Aufgabe 1.3 danach gefragt mit welcher Geschwindigkeit ein Förderkorb zu Boden fällt wenn die Bremse versagt.
Anbei ein Bild von der Aufgabe mit Musterlösung.

Meine Frage ist, warum wird wenn man Geschwindigkeit (a) ausrechnet bei der Gesammtmasse (mges)
auch die Masse des Gegengewichts (1200kg) addiert obwohl diese ja eigentlich entgegenwirkt (wie in der Formel von Fa zu sehen ist)

Habe ich da irgendwo einen Denkfehler?
Diese Gegenmasse wird ja auch beschleunigt (nach oben).
Du solltest die eine Arbeitsskizze anfertigen, beide Seiten (in den Seilen) freischneiden und dir alle wirkenden Kräfte eintragen.
Bringt euch das niemand mehr bei?
 
Moin, ich habe eine Frage zur aktuellen Physik Musterklausur vom DAA.

Dort wird in Aufgabe 1.3 danach gefragt mit welcher Geschwindigkeit ein Förderkorb zu Boden fällt wenn die Bremse versagt.
Anbei ein Bild von der Aufgabe mit Musterlösung.

Meine Frage ist, warum wird wenn man Geschwindigkeit (a) ausrechnet bei der Gesammtmasse (mges)
auch die Masse des Gegengewichts (1200kg) addiert obwohl diese ja eigentlich entgegenwirkt (wie in der Formel von Fa zu sehen ist)

Habe ich da irgendwo einen Denkfehler?
Bei dir ist die Aufgabe einfacher, da für die Umlenkscheibe kein Trgheitsmoment angegeben ist. Die Seilkräfte sind deshalb gleich, da I = Null ist
 
Top