DAA Neues Lehrgangskonzept

Hallo zusammen,
wer hat denn beim DAA im September 2021 oder zum April 2022 den Maschinenbautechniker angefangen? Würde mich mal Interessieren....
Das Lehrgangskonzept wurde nun komplett umgestellt und soll Praxis orientierter sein als in der Vergangenheit dementsprechend sollten auch die Prüfungen neu Aufgebaut sein, die alten Prüfungen werden also nur fürs allgemeine Lernen etwas bringen, hier sollten wir die nächsten Jahre stark zusammen arbeiten um da gemeinsam durchzukommen! :)


Zu mir... hab als Elektrotechniker beim DAA angefangen aber durch einen Job Wechsel mit guter Zukunftsaussicht passt nun der Maschinentechniker viel besser daher bin ich vom 3. Semester E-Technik vom alten Lehrgangskonzept in das 2. Semester Maschinentechnik Anfang April 2022 gewechselt meine Noten aus dem Grundstudium durfte ich übernehmen, trotzdem wird das mit einem neuem Lehrgangskonzept bestimmt sehr interessant :D bin gespannt, das alte Konzept mit reinem Lernen für Prüfungen finde ich selber auch nicht wirklich Praxisorientiert mal schauen ob die das jetzt besser umgesetzt haben.
 
Habe vor Jahren meinen Techniker Elektro beim DAA absolviert. Bin auf eure Erfahrungsberichte über die neue Lehrgangsform gespannt.
 
Naja... Ich hatte mich während der Fortbildung bereits Selbstständig gemacht und habe 10 MA..
Ich finde das Konzept beim DAA zu einfach, habe allerdings auch keinen Vergleich zu einer anderen Schule. Bekomme halt immer das 🤮 wenn ich hier von einigen lese die keine Seminare besucht haben und nur auf die Prüfungen lernen.
Ich habe die Fortbildung zum SgT für mich gemacht und nicht primär wegen dem "Schein". Habe mich daher nicht einfach nur auf die Prüfungen vorbereitet sondern so gelernt, dass ich den Stoff verstehe
 
Naja... Ich hatte mich während der Fortbildung bereits Selbstständig gemacht und habe 10 MA..
Ich finde das Konzept beim DAA zu einfach, habe allerdings auch keinen Vergleich zu einer anderen Schule. Bekomme halt immer das 🤮 wenn ich hier von einigen lese die keine Seminare besucht haben und nur auf die Prüfungen lernen.
Ich habe die Fortbildung zum SgT für mich gemacht und nicht primär wegen dem "Schein". Habe mich daher nicht einfach nur auf die Prüfungen vorbereitet sondern so gelernt, dass ich den Stoff verstehe
Ja eben das hat mich teilweise auch frustriert habe auch Kollegen in der eigenen Firma die damit Stolz angeben nur 2 Wochen vor jeder Prüfung angefangen haben zu lernen und diese teils einfach auswendig gelernt haben...

Ich versuche wirklich jedes Lernmodul durchzuarbeiten und auch wie du sagst zu verstehen.
Die neue Lehrgangsform könnte dabei helfen. Wenn ich mal das Lernmaterial aus dem 3. Semester habe melde ich wie es aufgebaut ist.

Ich kann mir nichts schlimmeres vorstellen als den Techniker Titel zu haben und dann später im Job komplett zu versagen weil nichts hängengeblieben ist.
 
So war das jetzt auch nicht gemeint, hab nicht ganz deine Hintergründe verstanden.

Beim Techniker ist es doch so wie im Studium (vielleicht nicht ganz so stark, da geringerer Umfang). Die Weiterbildung fördert dein Wissen generell im jeweiligen Fachbereich. Um sich spezielles, für deinen Arbeitsplatz nötiges, Fachwissen anzueignen, muss man selber ran.

Der Technikerabschluss zeigt dem Arbeitgeber doch zunächst erstmal nur die Bereitschaft zur Weiterbildung/Wissensvertiefung auf und, dass gewisse Grundlagen (über die Berufsschule heraus) vorhanden sind.


Also korrigiere ich meinen vorherigen Post auf folgendes:

Natürlich bringt einen der erfolgreiche Technikerabschluss weiter. Egal bei welcher Organisation abgelegt, gewissenhafte Lern- und Arbeitsweisen vorausgesetzt.
 

Jobs

Jobmail abonieren - keine Jobs mehr verpassen:

Top