DAA Abschlußprüfung Deutsch

Hallo,
bin etwas über den Inhalt der Deutschprüfung beim DAA verunsichert.

Dachte immer, das man es sich aussuchen kann, ob man einen Bericht oder eine Vorgangsbeschreibung macht.
Jetzt sagte mir jemand, dass dies vorgegeben ist!
Und nur bei der Erörterung zwei Themen zur Auswahl stehen.

Kann mir jemand weiterhelfen und mich aufklären?
Schreibe in 2 Wochen Prüfung und wollte mich nur auf den Bereich "Bericht" versteifen und die Beschreibung außen vorlassen.

LG
 
Moin Moni,
das war früher mal, dass man das eine oder das andere wählen konnte. Jetzt ist es so, wie anfangs gesagt, Du musst alles bearbeiten, hast lediglich bei der Erörterung 2 Themen zur Auswahl. Ist n Haufen Schreibarbeit, ich hab zuerst alle anderen Aufgaben bearbeitet und die Erörterung zum Schluss. Hab mir Anfang und Ende gleich notiert und dann 3 Argumente in der richtigen Reihenfolge, das dann in Form gebracht. Bei mir hat's sogar zu Konzept+Reinschrift gereicht, es ist nicht wichtig, dass Du viel schreibst, sondern dass der Aufbau richtig ist. Ich hab da auch schonmal n Thema gestartet, lang ist's her, vielleicht findest Du's im Forum. Hab auch mal ne Datei angefügt, da steht auch stichpunktartig einiges Brauchbares drin.
Viel Glück !!
 

Anhänge

  • Wie schreibe ich meine Deutschklausur.docx
    39,6 KB · Aufrufe: 1.386
B

Benutzer222013

Gast
Danke TA78hlk für die Übersicht. Ich bin die Prüfungen nun mal bis 2013 zurück durchgegangen und mir fiel etwas auf. Jede Prüfung die gleichen Aufgaben.
Aufgabe 1: Fehlertext, Fehler suchen und korrigieren
Aufgabe 2: sachlich neutralen Bericht verfassen
Aufgabe 3: Textzusammenfassung, Überblicksinformation und eine Textstelle interpretieren
Aufgabe 4: Eröterung (meist "kurze Erörterung" betitelt)
So aus meiner Sicht ist man eigentlich komplett bedient mit dem einprägen deiner Datei, sehe ich dass richtig?
Nächste Frage, wie verhält es sich mit Notizen/Eintragungen in den Duden? Habe hier nichts zu gefunden, jedoch wäre der Duden als "Formelsammlung Deutsch" interpretierbar ... so irgendwie.
 
Hallo,
sorry, war bis grade eben offline. In den (irgendeinen) Duden kann man reinschreiben, was man will, wie in die Formelsammlungen auch. Halt auch mit Bleistift und keine Blätter einkleben. Ich hab nur vorne rein ein paar Stichworte geschrieben, in welcher Zeitform man was schreibt, nicht dass es daran scheitert, wenn’s einem in der Aufregung nicht einfällt. Oder Textanfänge für die Erörterung, nicht dass man jeden Satz gleich anfängt.
Da gibt’s glaub nirgends was „offizielles“, ausser in der Einladung zur Prüfung, dass man einen handelsüblichen Duden verwenden darf, ich hatte damals den Dozenten gefragt. Und zumindest bei mir in der Prüfung hat keiner den Duden kontrolliert :-).
 
B

Benutzer222013

Gast
Habe gestern selbst einfach die Studienberatung vom DAA angerufen, diese haben mir dann bestätigt dass für den Duden das gleiche gilt wie zb. für die Physik Formelsammlung. Dass wäre somit nun offiziell geklärt ;-)
 
B

Benutzer222013

Gast
Also mir reichte mein Duden in den ich eingetragen habe was ich brauchte für die Aufgaben, der Rest vom Duden war dann Lückenfüller um sich die Restzeit zu beschäftigen.
 
Wenn Du in Rechtschreibung fit bist, reicht der kleine Duden vollkommen aus.
Ergänze ihn mit Sachen, die Du für wichtig hältst (z. B. Aufbau Bericht; Textanalyse, etc.)

Viel Glück bei der Prüfung

@Rankvc
Zum Glück durfte bei meiner Prüfung jeder gehen, der früher als 15 Minuten vor Prüfungsende fertig war.
Sonst hätte ich meinen Duden auch als "Lückenfüller" benötigt!! :happy:
 
B

Benutzer222013

Gast
Ernsthaft, früher gehen? Ich saß über eine Stunde nur herum... hat mich verdammt verärgert.
 
Nein, wirklich.
Bei der Politik-Prüfung mussten wir auch alle sitzen bleiben, war ja nur eine Stunde.
Aber in Deutsch sind die ersten nach ca. 1,5 Stunden ab. Ich war nach gut 2 Stunden fertig.

Mal sehen, wie es morgen bei Mathe ist.
 
B

Benutzer222013

Gast
Auch morgen bei Mathe dabei? Werde versuchen die Prüfung abzuschreiben... hoffe es kommt bei Aufgabe 6 Differential/Integral dran - nicht Logarithmus.
 
Wo schreibst Du die Prüfung?

Abschreiben wird schwierig. Bei den letzten beiden Prüfungen haben die Prüfer alle Schmierblätter eingesammelt und vernichtet. Einstecken war nicht möglich, zumindest bei denen Prüfern.
Hätten ihre Augen überall. :mad:
 
B

Benutzer222013

Gast
Stuttgart, du?
Also laut einigen anderen die Prüfungen aufschreiben, schreiben sie es auf dieses Anmeldeblatt vom DAA (welches man ja wieder mitnimmt) hinten drauf.
 
Top