Brauche Hilfe von Profis bei Ü-Klausuraufgabe

Dieses Thema im Forum "Elektrotechnik" wurde erstellt von knie, 28 Dez. 2012.

  1. Folgende Fragestellung: "Über eine Zweidrahtleitung, Durchmesser 0,4 mm, Kupfer (ρ=0,017 μΩm), soll eine 100 m entfernte Signalleuchte (2W) angesteuert werden. Mit welcher Leistung brennt die Lampe, wenn eine 5 V Leuchte
    verwendet wird und wie hoch ist die gesamte Energie pro Jahr?"

    Soweit so gut. Ich habe eine Gesamtleistung von 6,32W (Rges x I^2= 39,5 x 0,4^2) und einen Jahresverbrauch von 55,3kWh raus.

    Die Musterlösung sieht jedoch folgendes vor: "P = 2W · 5 · 22 · 10^6 = 220 MW und Die gesamte Energie beträgt pro Jahr: W = P · t = 220MW · (364 · 24) h = 1,922·10^9 kWh".

    Bin ich total auf dem Holzweg oder stimmt etwas mit der Musterlösung nicht? Woher sollen die 22x10^6 kommen? Und wie erklärt sich, dass aus so einer simplen Schaltung mit Stromstärke 0,4 A eine Leistung von 220MW enstehen soll?
     
  2. AW: Brauche Hilfe von Profis bei Ü-Klausuraufgabe

    Hallo!

    Was mir hier fehlt, ist die angelegte Spannung!
    Aber gut, nehmen wir die 5V auch als Einspeisung an.
    Die Lampe hat mit 5V und 2W einen R von 12,5 Ohm.
    Deine Leitung hat mit 2x100m (Hin und Rückleit.) einen Querschnitt von 0,1256 mm² und einen R von 26,27 Ohm.
    Macht einen Gesamtwiderstand Lampe+Leitung von 39,22Ohm.
    Daran legen wir jetzt 5V an und bekommen einen Strom von 0,1275 A.
    Dieser Strom fließt durch diese Reihenschaltung und Verursacht einen Spannungsabfall von 1,59V an der Signallampe.
    Somit fällt an der Lampe eine Leistung von P=U*I=1,59V * 0,1275A = 0,2W an.
    Das macht eine Jahresleistung von 0,2W * 24h * 365t = 1752 Wh = 1,752 kWh.

    Wo du und die Musterlösung jetzt diese gigantischen MW herhaben, ist mir schleierhaft und schon im Kopf wiederlegbar!!!!


    PS.: Die Lampe würde mit dieser Leistung vielleicht im Dunkeln gerade so glimmen, aber niemals als Signalleuchte dienen!!
     
    motmonti gefällt das.

Diese Seite empfehlen