Brauche dringend Hilfe beim Arduino. Zahle 100 Euro für Problemlösung und schnelle Hilfe!

Ich betreibe einen Arduino Pro Micro in einer Schaltung die von 48V Batterie Spannung über Buck Converter auf 7 Volt Versorgungsspannung runterrechnet. Nun passiert es oft das die Arduino Bausteine beim einschalten einfach kaputt gehen. Kann es mit kurzzeitigen Spitzenspannungen zu tun haben im Einschaltmoment? Was muss ich konkret zusätzlich verbauen (Zehnerdiode?) um so etwas zu vermeiden? Ich brauche dringend Hilfe. Jemand mit sehr guter Erfahrung und Wissen in Elektrotechnik und Umgang mit Arduino. Ich zahle 100 Euro demjenigen der mir eine Lösung aufzeigt, der das Problem sicher beseitigt, dass die Arduinos nicht in Rauch aufgehen. Weitere Details kann man im direkten Gespräch austauschen. Ich komme aus Hamburg.
 
Auf dem Bauteil was durchbrennt steht "4bmd" drauf. Wahrscheinlich (laut Google) ist das ein Spannungsregler. Wodurch geht sowas kaputt und wie kann ich das vermeiden? Das Bild unten zeigt wie das in etwa aussieht das Bauteil wenn es heile ist.
 

Anhänge

  • SOT-23-5.jpg
    SOT-23-5.jpg
    7,5 KB · Aufrufe: 3
Zu hohe Ausgangslast oder zu hohe Eingangsspannung. Was hängt am USB dran? Liefert der Spannungswandler Spitzen(Test mit Oszi)? Kurzschlüsse auf der Platinenrückseite durch Montagestelle (Metallgehäuse)?
 
Am USB hängt nichts dran. Einen Oszi habe ich leider nicht. Kurzschluss über Rückseite wird es nicht sein. Es ist ein Plastikgehäuse. So sieht die Schaltung aus:
 

Anhänge

  • IMG_20210227_113001.jpg
    IMG_20210227_113001.jpg
    139,9 KB · Aufrufe: 15
Ganz rechts ist ein Funkrelais verbaut. In der Mitte ist der DC DC Wandler und ganz links noch ein PWM Analog Wandler. Alles wird über 48 Volt Batterie gespeist in den DC DC Konverter und von da dann u.a. in den Pro Micro Arduino rein.
 
Versorge die Arduinos mit einem geeigneten Netzteil mit der vorgeschriebenen Betriebsspannung und schalte keine anderen Geräte parallel an diese Quelle, sondern versorge die weiteren Geräte mit einem eigenen Netzteil.

Die € 100 für diese besonders ausgeklügelte Lösung schicke bitte an mein PayPal-Konto pleindespoir (at) hotmail (dot) com
so schlaue Kommentare sind nicht nötig. Die Limmetierung ist die Größe dieser Box. Das passen nicht noch ein weiteres Netzteil rein. Was kann denn passieren wenn man an eine Spannungsquelle wie diesen DC Wandler 3 Verbraucher parallel dranschließt. Im Prinzip funktioniert es ja. Nur kommt es unregelmäßig und nicht reproduzierbar zu Defekten an dem Arduino Pro Micro. Und die Frage ist warum und woran das liegt und wie man das lösen kann unter den gegebenen Bedingungen
 
Was kann denn passieren wenn man an eine Spannungsquelle wie diesen DC Wandler 3 Verbraucher parallel dranschließt.
Hatte ich geschrieben! Spannungsspitzen durch induktive oder kapazitiven Rückwirkung.

Ps: Du hast hier gefragt, also musst du auch mit Antworten rechnen die dir nicht gefallen und der Hinweis auf eine separate Versorgung des Arduino ist berechtigt und kam so ähnlich auch schon von mir. Was wissen wir über die Platzverhältnisse und Gegebenheiten bei deinem Aufbau.
 
Hatte ich geschrieben! Spannungsspitzen durch induktive oder kapazitiven Rückwirkung.

Ps: Du hast hier gefragt, also musst du auch mit Antworten rechnen die dir nicht gefallen und der Hinweis auf eine separate Versorgung des Arduino ist berechtigt und kam so ähnlich auch schon von mir. Was wissen wir über die Platzverhältnisse und Gegebenheiten bei deinem Aufbau.
Zu dem PS. Ich denke du weisst schon wie ich das gemeint hatte. Diese flapsige Bemerkung von pleindespoir mit nimm mal nen Netzteil und das ist die Lösung und überweise jetzt 100 Euro weil das ja alles so easy ist. Er hat das ganze nicht ernst genommen und auf solche Kommentare kann bitte verzichtet werden. Ich habe wirklich ein ernstes Problem und möchte seriöse und kompetente Auskunft und wäre auch bereit dafür zu zahlen, wenn sich wirklich jemand ernsthaft Gedanken macht und das Problem analysiert und löst.
 
Das Bauteil wird wohl ein "Adjustable Output Regulator 1117" sein. Was hast Du denn außen an dem Arduino noch dranhängen?
An dem Arduino ist nichts groß weiter dran. Lediglich über das Funkrelais Masse an einem Digital Input um umschalten zu können. Und an einem analogen Eingang liegt lediglich ein Signal zwischen 0.8 und 4.2 Volt an was von einer Regulierung (schnell langsam) zur Regulierung eines Brushless 48 Volt Motors dient.
 
Ich glaube du beschaltest falsch!?

Danach


muss VCC mit Betriebsspannung beschaltet werden. Das Lötauge ist bei dem defekten Bauteil und auf den Anschlußfotos aber unbenutzt. Du beschaltest RAW mit Betriebsspannung wie es aussieht und das ist denke ich falsch!?
Nein ich denke nicht das ich falsch beschalte. Wenn ich geregelt exakt 5V hätte könnte ich an VCC anlegen... Hab ich aber nicht. Dafür gibt es dann den RAW Anschluss zum betreiben mit ungeregelter Spannung 6 bis 12 V
 
Top