Bräuchte einmal Hilfe bei einer Bremsverzögerungsaufgabe

Hi!
Die Aufgabe ist eigentlich ziemlich einfach, aber irgendwie komm ich nicht auf das vorgegebene Ergebnis. Also die Aufgaben lautet: Ein Stuntman springt ohne Fallschirm aus einem Flugzeug, um anschließend im freien Fall in einem Heuhaufen zu landen. Bei der Landung betrage seine Geschwindigkeit 120 km/h.
Wie hoch muss der Heuhaufen sein, damit der Stuntman den Sprung überlebt ? Die maximale Beschleunigung, die der menschliche Körper kurzzeitig uberstehen kann, betrage 35 g.
Nehmen Sie an, dass die Bremsbeschleunigung während der Landung konstant ist.

Das Ergebnis was ich von meinem Tutor bekommen hab lautet: 1,61m. Ich hab aber 6,45m raus.

Danke!
 
AW: Bräuchte einmal Hilfe bei einer Bremsverzögerungsaufgabe

HI!

zeig doch einfach mal, wie Du gerechnet hast...

cu
Volker
 
AW: Bräuchte einmal Hilfe bei einer Bremsverzögerungsaufgabe

ich glaub ich weiss den Fehler...wenn ich davon ausgehe, das s=0.5a*t^2 ist und v=s/t dann komm ich nach umformen und einsetzen auf v=t*a*0.5
Es gibt jedoch auch die Formel v= t*a!?!? Was stimmt nun und wo liegt mein Denkfehler?
mfg
 
AW: Bräuchte einmal Hilfe bei einer Bremsverzögerungsaufgabe

also ich hab die formel s=0.5at^2 genommen und für a 35g eingesetzt. für t hab ich dann halt die eben beschriebene formel genommen. Ich weiss jetzt nur nicht welche von den beiden richtig ist.
 
AW: Bräuchte einmal Hilfe bei einer Bremsverzögerungsaufgabe

Hi!

Also ich komme auf 1,61m. Was hast du für t ausgerechnet?

Gruß!
 
AW: Bräuchte einmal Hilfe bei einer Bremsverzögerungsaufgabe

so, habs jetzt auch raus! vielen Dank nochmal...Dieses Thema kann gelöscht werden :-)
gruß
 
Top