Bohrvorrichtung für Kupplungsscheibe konst.

Dieses Thema im Forum "Konstruktion" wurde erstellt von fahrlehrer2002, 17 Nov. 2007.

  1. Hallo,

    ich habe ein Problem und hoffe das ihr mir helfen könnt. Ich muss meine Semesterarbeit bald abgeben und ich habe noch keinen Einfall.

    Thema ist eine Bohrrichtungen zu konstruieren. Gewisse Berechnungen habe ich schon gemacht (Toleranzen/Schnittkraft usw..) aber ich habe noch keinen richtig guten Einfall wie die Vorrichtung aussehen soll. Ich habe euch mal eine Catia V5 datei als Anhang dagelassen und eine Skizze des zu fertigen Bauteils im Autocad.

    Gebohrt müssen die Durchmesser 11mm löcher. Es soll eine Mechanische lösung sein und 1000 stück werden gebohrt.


    Bitte gebt mir tipps wie sie aussehen soll und am meisten sinn macht!!

    Danke!! :eek::eek::eek:
     

    Anhänge:

  2. AW: Bohrvorrichtung für Kupplungsscheibe konst.

    Hallo!

    Nun helfen wir hier ja gern, nur hat nicht jeder die Programme zum öffnen deiner Dateianhänge. Wie wäre es denn mal mit einem Format das jeder lesen kann (.pdf,.jpg,.usw)?
     
  3. AW: Bohrvorrichtung für Kupplungsscheibe konst.

    Okay ich schau das ich was umwandeln kann..
     
  4. AW: Bohrvorrichtung für Kupplungsscheibe konst.

    Also ich habe die Dateien nicht umwandeln können aber ich habe jetzt bilder gemacht ich hoffe ihr was damit anfangen kommt. Wäre super wenn ich ein paar lösungen bzw. vorschläge bekäme!!
     

    Anhänge:

  5. AW: Bohrvorrichtung für Kupplungsscheibe konst.

    Servus,

    ist es egal von welcher Seite gebohrt wird? Der Kegel würde sich ja schon Prima als Aufnahme eignen.

    Kleiner Catia-Tipp: pack das teil in ein Produkt und speicher es als 3dxml. Dann kannst Du das Teil in Word oder so einbinden (als Bild). Dann kann es jeder (der sich noch den 3Dxml Viewer runterlädt) das Teil als 3D Teil anschauen!

    Gruß Daniel
     
  6. AW: Bohrvorrichtung für Kupplungsscheibe konst.

    Servus, ja das ist egal von aus es aufgenommen wird oder gebohrt wird!

    Merci für den Tipp versuche ich mal!!
     
  7. AW: Bohrvorrichtung für Kupplungsscheibe konst.

    Hallo!

    Du brauchst also eine Art Drehteller mit einer Welle in der Mitte als Aufnahme für die kupplungsscheibe. In dem Teller muß dann eine sechser Teilung sein, die nach jeder Bohrung weitergerastet werden kann. Das ganze so gebaut, das es auf jeder üblichen Ständerbohrmaschine bzw. Fräse montiert werden kann. Für 1000 Stück eine kostengünstige Lösung denke ich. Fertig gibt es soetwas ähnliches natürlich schon, nennt sich Teilkreis und ist gedacht um Wellen oder Ähnliches in genauen Winkeln zum Fräser zu verstellen.
     
  8. AW: Bohrvorrichtung für Kupplungsscheibe konst.

    Super danke, des male ich mir mal auf wie es aussehen soll.


    Natürlich bin ich für weitere Ideen nicht abgeneigt!!
     
  9. AW: Bohrvorrichtung für Kupplungsscheibe konst.

    Elegant ist natürlich auch ein Kegelrad- oder Schneckenradgetriebe mit einer Übersetzung von 6:1 .
    So erhältst du für jede Drehung an der Eingangswelle eine 1/6 Drehung am Ausgang des Getriebes. Das Getriebe sollte natürlich ein geringes Verzahnugsspiel haben, damit die Tolleranz sehr gering wird. Gleichzeitig werden Bedienwelle und Arbeitswelle um 90° versetzt, so das von Vorn bedient werden kann und die Kupplungsscheibe sich oben dreht. Natürlich läßt sich auch jede andere Übersetzung bauen und damit die Teilung verändern.
     
  10. AW: Bohrvorrichtung für Kupplungsscheibe konst.

    Servus,

    also das mit dem Getriebe ist auch ne gute Idee. Bei 1000 Teilen lohnt sich das aber nicht unbedingt. Ich würde da ne einfache mechanische Verrastung nehmen. Schick wär auch was bei dem, wenn die Verrastung rastet, ne automatische Gegenfläche zum aufnehmen der Vorschubkraft gebildet wird. Das ist dann auch ganz nützlich wegen dem Grat der beim Bohren ensteht. Also wenn die Verrastung gelöst wird senkt sich die Auflagefläche und man kann die Scheibe weiterdrehen ohne auf den Grat zu achten (der sonst klemmen würde oder so...). Sowas lässt sich bestimmt mit nem einfachen Keil bewerkstelligen.

    Gruß Daniel
     
  11. AW: Bohrvorrichtung für Kupplungsscheibe konst.

    Hallo!

    Ich würde den Drehteller so gestalten, dass die Kupplungsscheibe an der Unterseite der Stelle in die das Loch gebohrt wird glatt aufliegt. In der Auflagefläche sollte sich schon ein Loch mit 11mm Durchmesser befinden, in das der Fräse nach dem Durchstoßen eintaucht. Nimmst du dann statt eines herkömmlichen Bohrers einen Stirnfräser, entsteht erst gar kein Grat an der Unterseite. Sollte doch Grat entstehen, spannst du in einem zweiten Arbeitsschritt einen Kegelsenker in das Bohrfutter und senkst die gebohrten Löcher auf beiden Seiten an. Sieht auch besser aus.
     
  12. AW: Bohrvorrichtung für Kupplungsscheibe konst.

    Des wird eine Bohrvorrichtung keine Fräsvorrichtung, aber danke für die Tipps.

    Vielleich finden wir noch ein paar ideen.

    Aufnahme wird immer die Passfedernut sein. Ich werde eine runde bisschen größere grundplatte nehmen, in der mitte ein gewinde drin mit der ich den Passfederbolzen verschraube ca 20mm hoch.

    Meine größste frage ist immer noch wie ich das mit der 60° verdrehung mache, des mit der Welle hört sich gut(also der erste tipp). So eine Art Positioniertisch oder?
    Weiß eigentlich wer wie weit die Bohrschablone vom Loch weg sein darf??
     
  13. Bohrvorrichtung Konstruieren!!

    Hallo,

    ich habe ein Problem und hoffe das ihr mir helfen könnt. Ich muss meine Semesterarbeit bald abgeben und ich habe noch keinen Einfall.

    Thema ist eine Bohrrichtungen zu konstruieren. Gewisse Berechnungen habe ich schon gemacht (Toleranzen/Schnittkraft usw..) aber ich habe noch keinen richtig guten Einfall wie die Vorrichtung aussehen soll, bzw wie das mit der Aufnahme über die Passfedernut mache und gleichzeitiger 60° verdrehung bei jedem Bohren. Wie mache ich das mit der Bohrschablone/Buchsen, beweglich oder Star.

    Bilder vom zu fertigen Bauteil liegen anbei.

    Gebohrt müssen die Durchmesser 11mm löcher. Es soll eine Mechanische lösung sein und 1000 stück werden gebohrt.


    Bitte gebt mir tipps wie sie aussehen soll und am meisten sinn macht!!

    Danke!!
     

    Anhänge:

  14. AW: Bohrvorrichtung für Kupplungsscheibe konst.


    Welche Bohrschablone?

    Mit der 60° Einteilung ist doch relativ einfach! Du nimmst den Radius deines Drehtellers mit einem Reiszirkel auf. Den Abstand trägst du dann auf der Stirnseite deines Tellers ab. Das ergibt genau sechs Marken um 60° versetzt. Dort dann Löcher eingebracht in die ein Sicherungsstift einrastet. Die Welle mit der Passfedernut würde ich fest mit dem Teller verschrauben und die Kupplungsscheibe immer aufstecken. Vorraussetzung ist natürlich, das die passfedernut immer an der selben Stelle betogen auf die Bohrstellen ist.
     
  15. AW: Bohrvorrichtung für Kupplungsscheibe konst.

    Bohrschablone oder bohr buchsen brauch ich doch zwecks der Toleranz!
     
  16. AW: Bohrvorrichtung für Kupplungsscheibe konst.

    Deshalb dachte ich ja das du einen Fräser einsetzt. Der ist kurz, stabil und maßgenau gefertigt. Da braucht es dann keine Schablone oder Buchse mehr.
     
  17. AW: Bohrvorrichtung für Kupplungsscheibe konst.

    Servus,

    hab das hier gefunden: "Der Abstand zwischen Bohrbuchse und Werkstück sollte normalerweise 0,5 x d1 betragen. Bei schlechter Späneabfuhr ist entweder die
    Bohrbuchse direkt auf das Werkstück aufzusetzen oder ein ausreichend
    großer Abstand vorzusehen.
    Er sollte aber nicht größer als 2 x d1 sein. Steckbohrbuchsen nach
    DIN 173 Teil 2 werden in 3 verschiedenen Längen angeboten. Damit
    kann fast immer der richtige Abstand erreicht werden. Für Ausnahmefälle
    sind Sonderbohrbuchsen vorzusehen."

    Gruß Daniel
     
  18. AW: Bohrvorrichtung für Kupplungsscheibe konst.

    Okay hört sich alles super an! Ich danke euch für die unterstützung!!!

    Vielleicht gibt es noch tipps in sachen Drehteller bzw. wie mach ich die erste Bohrung das sie gleich im 60° winkel liegt?? Habe mir schon was zusammen getellt.

    Sollte ich einen schnellspanner verwenden zum niederdrücken des Bauteils oder eine andere Variante??


    Grüße Aus Bayern!!! :LOL::LOL:
     
  19. AW: Bohrvorrichtung für Kupplungsscheibe konst.

    Hi!

    Kannst du fertigungstechn. garantieren, dass die Paßfedernut immer an genau die gleiche Stelle kommt? Wenn ja, brauchst du in die Aufnahmewelle am Drehteller nur eine Paßfeder einsetzen. Das alles so, dass das erste Loch immer an der richtigen Stelle zur Paßfeder sitzt.
    Falls nicht, lass die Paßfeder weg, so kannst du die Kupplungsscheibe auf dem Drehteller selbst noch drehen und ausrichten. Stimmt die Ausrichtung, dann einfach in die Aufnahmewelle ein Gewinde einlassen, in das eine große Knebelschraube paßt um das ganze zu fixieren.
     
  20. AW: Bohrvorrichtung für Kupplungsscheibe konst.

    Merci super ich glaub ich hab jetzt alles ... Vielen Dank an euch!!
     
Schlagworte:

Diese Seite empfehlen