bitte Bewerbung gegenlesen 1.

Bei meiner Projektarbeit an der Techniker-Schule „Konstruktion und Bau einer Anbaukehrmaschine für einen Rasentraktor“ realisierte ich das Projekt vom ersten Entwurf bis zur Fertigung nach den Bedürfnissen des Auftraggebers. Hier wurde mein Interesse geweckt individuelle Produkte herzustellen da stets neue Aufgabenstellungen zu bewältigen sind dies sehe ich als Herausforderung. I

Das ist übrigens ein richtig guter Satz, der alles auf den Punkt bringt ! Wenn der AG jemanden in der Richtung sucht, solltest Du ins Schwarze getroffen haben.
 

Hab eine Weitere bewerbung verfasst und die neuen tipps von dir immie berücksichtigt.

Machts dir was aus da auch mal drüber zu schauen :)




Bewerbungals Messtechniker / Qualitätssicherung am Standort ***

Vakante Stelle auf Ihrer Website

Sehr geehrte Frau ***,

Sie suchen auf Ihrer Website einen Messtechniker für die Qualitätssicherung? Während meiner Weiterbildung und im Rahmen meiner beruflichen Laufbahn konnte ich bereits wertvolle Erfahrungen auf diesem Gebiet sammeln.

Durch meine Ausbildung zum Industriemechaniker bei der Firma ********** und der Weiterbildung zum Techniker Fachrichtung Maschinenbau bringe ich im Gebiet der Qualitätssicherung Praxiserfahrung und vertiefte Theoriekenntnisse mit, welche ich gerne gewinnbringend für Ihr Unternehmen einsetzen will.

Durch meine Tätigkeit in der Pumpenproduktion bis hin zur Endmontage habe ich eine tiefe Einsicht in den kompletten Ablauf der Produktionskette gewonnen und habe mir so ein umfangreiches Qualitätsbewusstsein angeeignet. Während meiner Anstellung führte ich verschiedenste Werkstoffprüfungen wie Härteprüfungen und Rissprüfungen mittels Farbeindringverfahren durch.

Die Durchführung, Auswertung und Bewertung technisch anspruchsvoller Messaufgaben geht mir leicht von der Hand wie ich im Fach Messtechnik der Techniker-Schule zeigen konnte, als ich komplizierte Teile mit entsprechenden Messverfahren auf die Einhaltung ihrer Maß- Form- Lage- und Oberflächentoleranzen überprüft und anschließend bewertet habe. Bestandteil des Unterrichts war auch das Programmieren der Messmaschinen für die Serienproduktion, das Arbeiten mit solchen Maschinen reizt mich sehr daher sehe ich hier meine Zukunft.
In einem innovativen Unternehmen mit hochmodernen Maschinenpark wie in dem Ihrigen sehe ich hierfür beste Voraussetzungen um dies in die Tat umzusetzen.

Neben der hohen Bereitschaft, mich in neue Gebiete einzuarbeiten, zeichnen mich Belastbarkeit und Flexibilität ebenso aus wie die Bereitschaft zur Schichtarbeit.

Für ein persönliches Gespräch stehe ich Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

 
Neben der hohen Bereitschaft, mich in neue Gebiete einzuarbeiten, zeichnen mich Belastbarkeit und Flexibilität ebenso aus wie die Bereitschaft zur Schichtarbeit.

Finde ich jetzt sehr gut auf den Punkt gebracht. Einzig der zitierte Satz würde mich persönlich etwas stören, da Du vorher immer schön den Bezug "Anforderung->kann ich weil....." hergestellt hast, fehlt dieser in diesem Satz.

Das ist jetzt meine persönliche Meinung ! Ansonsten sehr ansprechend Dein Anschreiben.

Du siehst aber selber den Unterschied zu Deiner ersten Version, oder ?
 
Der Lebenslauf ist aus meiner Sicht zu lange, maximal 2 Seiten. Klar, du möchest zeigen, was du alles gemacht hast. Aber dafür gibt es das Ausbildungszeugnis bzw. die Arbeitszeugnisse. Soll heißen, dass du den Punkt 09/2009 - 01/2013 abkürzen kannst auf:

Ausbildung zum Industriemechaniker
bei *** in **

Alles andere geht über die mitgesendeten Zeugnisse (Abschlusszeugnis und Ausbildungszeugnis der Firma) hervor. Einzig bei der Technikerschule kannst es ausführen (wobei ich persönlich es auch nicht mache, denn wenn die Firma einen sgT sucht, weiß sie ja auch, was auf der Schule vermittelt wird) und das letzte Zeugnis legst ja eh noch bei.

Auch würde ich die Tätigkeiten nicht aufteilen nach Beruf und Ausbildung, sondern einfach chronologisch aufführen in der amerikanischen Version (was du schon gemacht hast). So sieht der Personaler gleich, wie durchgängig dein Lebenslauf ist, d.h. ob irgendwo Fehlzeiten sind. Jetzt muss er immer hin- und herspringen.

Das Anschreiben würde ich so ähnlich auch raus senden.
 
So, da jeder seinen Senf dazu gibt, reih ich mich mal ein.
Dein Lebenslauf ist vom Layout gut gelungen. Ich würde, wie schon erwähnt, die genauen Tätigkeiten weg lassen, das würde den Lebenslauf übersichtlicher machen. Außer du hast zum Beispiel eine anspruchsvolles Abschlussthema bei deinem Techniker gehabt, dann kannst du den Titel deiner Abschlussarbeit dazu schreiben. Ich würde auch das Wörtchen "bei" vor dem Namen der Firma/Bildungseinrichtung weg lassen. Ich meine wenn du es weg lässt wird es durch die unterschiedliche Schriftbreite schon verständlich. Wobei man das auch als Geschmackssache abtun könnte.
Ist der Abschluss deiner Technikerschule die Fachhochschulreife? Ich meine nicht. Wenn du die Fachhochschulreife im Lebenslauf stehen haben willst, dann solltest du diese entweder gesondert aufführen oder im Titel dazu schreiben: "Weiterbildung zum staatlich geprüften Techniker Fachrichtung Maschinenbautechnik mit (zusätzlichem) Erwerb der Fachhochschulreife" - oder so ähnlich.

Anschreiben:
Dieser Satz "Die Durchführung, Auswertung und Bewertung technisch anspruchsvoller Messaufgaben geht mir leicht von der Hand wie ich im Fach Messtechnik der Techniker-Schule zeigen konnte, als ich komplizierte Teile mit entsprechenden Messverfahren auf die Einhaltung ihrer Maß- Form- Lage- und Oberflächentoleranzen überprüft und anschließend bewertet habe." ist mir zu lange. Ich würde erst die Aufgabe beschreiben und dann das daraus resultierende. Im Fach Messtechnik an der Techniker-Schule zeigte ich durch die Überprüfung, komplizierter Teile, auf ihre Maß- Form- Lage- und Oberflächentoleranzen (Eventuell zu einem Wort zusammen fassen), dass mir die Durchführung, Auswertung und Bewertung technisch anspruchsvoller Messaufgaben leicht von der Hand geht.
Gut, wirklich kürzer ist der Satz nicht geworden, aber leichter verständlich.


Anmerkung:
Das sind alles nur Empfehlungen meinerseits. Das mag der ein oder andere anders sehen und ist daher als persönlicher Tipp zu verstehen.


P.S. Wenn die Bewerbung endlich mal außen ist, sag doch bitte wie es ausgegangen ist.
 
Top