Bestimmung Stabkraft und Längenänderung

Hallo zusammen,

Mir fehlt komplett der Ansatz. Wie muss ich nach Vorgabe schneiden und wie setzt sich die Formel zusammen?

Vielen Dank!

Gruß

HorstFabian

Attachment gelöscht. Die Forenregeln verbieten das Einstellen von Attachments, für die man kein Urheberrecht besitzt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Also, die Stabkräfte kann man im Kopf rechen:
Die untere Kraft F teilt sich in F/2 linkes Lager und in F/2 = Kraft Stab b.
Diese Kraft F/2 geht in 5 Teile, also im Stab a F/10 und im Lager rechts F*4/10.
Die Längendehnung
Stab a : Fa = F/10, Länge = a
Stab b: Fb = F/2, Länge a*3/4
Daraus kannst Du wahrscheinlich die Längenänderungen und die Verschibung E berechnen, oder?
Rückmeldung des Ergebnisses wäre freundlich, Horst.
 
Also, die Stabkräfte kann man im Kopf rechen:
Die untere Kraft F teilt sich in F/2 linkes Lager und in F/2 = Kraft Stab b.
Diese Kraft F/2 geht in 5 Teile, also im Stab a F/10 und im Lager rechts F*4/10.
Die Längendehnung
Stab a : Fa = F/10, Länge = a
Stab b: Fb = F/2, Länge a*3/4
Daraus kannst Du wahrscheinlich die Längenänderungen und die Verschibung E berechnen, oder?
Rückmeldung des Ergebnisses wäre freundlich, Horst.
Hallo isi1,

hab jetzt die Aufgabenstellung nicht gesehen (gelöscht). Aber du gehst hier vermutlich von kleinen Verformungen aus. Bei großen Verformungen müsste man bei der Berechnung der Kräfte schon die Längenänderung mit einbeziehen. Das nur als kleine Ergänzung.

Viele Grüße
[JM]
 
hab jetzt die Aufgabenstellung nicht gesehen (gelöscht). Aber du gehst hier vermutlich von kleinen Verformungen aus. Bei großen Verformungen müsste man bei der Berechnung der Kräfte schon die Längenänderung mit einbeziehen.
Das sieht ganz einfach aus:
Eine starre waagrechte 5a lange Stange oben hat rechts ein Lager,
links hängt es an dem senkrechten dehnbaren Band (der Länge a und der Zugsteifigkeit EA).
In einem Abstand a ab dem Lager ist ein senkrechtes dehnbares Band b befestigt (der Länge 3a/4 ).
unten an b hängt eine zweite starre waagrechte 6a lange Stange mit einem Lager links,
deren Mitte mit F belastet ist.

Wenn man sich Verformungen vorstellt bei denen sich die Stangen um mehr als 5° senken, wird die Rechnung schon komplizierter und kann wahrscheinlich nicht mehr so einfach im Kopf erledigt werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top