Bestimmung der Linsenbrennweite

Dieses Thema im Forum "Physik" wurde erstellt von bambul, 18 Dez. 2012.

  1. Hallo http://forum.physik-lab.de/images/smiles/icon_smile.gif

    ich habe ein Problem.
    Meine Aufgabe ist zwei Verfahren zur Bestimmung der Linsenbrennweite zu nennen und anzugeben wie man dabei experimentell vorgehen muss.

    die bentötigte(n) formel(n) wären hierfür ja
    1/f=1/g=1/b; f=1/(1/g+1/b)

    aber wie geht man nun experimentell vor?

    eine andere idee war, dass man das experiment unter der vorraussetzung macht, dass das licht parallel au die linse treffen muss, also bei der sonne oder einer anderen lichtquelle. jedoch schrieb unser hiwi daneben: auf diese weise geht das nur mit laserlicht. wie kann man daraus näherungsweise f bestimmen?

    ich würde mich sehr freuen, wenn mir jemand helfen kann http://forum.physik-lab.de/images/smiles/icon_smile.gif
     
  2. AW: Bestimmung der Linsenbrennweite

    Hallo Bambul,
    auch wenn ich ein elektrofips bin und kein Optiker, weiss ich ganz sicher:
    in deinen Formeln ist GEHÖRIG der Wurm drin,
    denn die würden erfordern,
    dass f = f/2
    :rolleyes:
    Ui ....

    2 Methoden um experimentell die Brennweite einer Linse zu emitteln:

    Unter Vernachlässigung der chromatischen Aberration kannst du die Sonnenstrahlen
    (die sind schön parallel, weil die Sonne so weit weg ist) zu einem Punkt fokussieren;
    der Abstand des Punkts von der Linse ist der Brennpunkt.

    Genauer ist, das (praktisch monochromatische) Licht einer klaren Leuchtdiode
    hinter der Linse auf einer Mattscheibe (Papier) als Abbild des Halbleiterkristalles aufzufangen.
    Das wird ein bissl eine Spielerei sein, aber wenn´s dann gelingt,
    befinden sich sowohl LED als auch Abbild genau 2f von der Linse entfernt.
     
  3. AW: Bestimmung der Linsenbrennweite

    vielen lieben dank :)
     

Diese Seite empfehlen