Berufsbegleitender Bachelorstudiengang Elektro- und Informationstechnik (EIT)

Liebe Mitglieder des Techniker Forums,

an dieser Stelle möchte ich Sie gerne über unseren neuen Studiengang informieren. Die Hochschule Aschaffenburg und Darmstadt entwickeln im Verbundprojekt „Open e-University“ einen berufsbegleitenden Bachelorstudiengang Elektro- und Informationstechnik (EIT).

Das Besondere an dem Studiengang ist, dass er sich insbesondere an beruflich Qualifizierte (Facharbeiter, Meister, Techniker) richtet. Der Studiengang ist berufsbegleitend, das heißt die Studierenden können weiterhin in ihrem Beruf arbeiten. Zudem fallen während der Pilotphase nur Verwaltungsgebühren an und noch keine Studiengebühren.

Studieninhalt
Zunächst wird den Studierenden ein Vorkurs in den Bereichen Mathematik, Naturwissenschaft und Informatik angeboten. Der Vorkurs dient der Vorbereitung auf das Studium und ist online abrufbar.
Themen der grundlegenden Semester sind u.a. Mathematik, Physik, Elektrotechnik, Elektronik, Programmierung, Regelungstechnik und Signalverarbeitung. Im Hauptstudium werden die Vertiefungsrichtungen Automatisierungstechnik und Industrieelektronik angeboten.

Die Studiendauer erstreckt sich über 9 Semester. Bei erfolgreichem Abschluss, wird der international anerkannte Titel ‚Bachelor of Engineering‘ (B.Eng.) verliehen.

Das Studium findet im Wechsel zwischen Präsenz- und Selbstlernphasen statt. Zu Beginn des Semesters, erhalten die Studierenden zu jedem Seminar einen Lehrbrief oder es werden entsprechende Materialien auf unserer Lernplattform bereitgestellt. Hinzu kommen vier Präsenzveranstaltungen (freitags + samstags), in denen die Lerninhalte vertieft werden. Während des gesamten Studiums, stehen die Studierenden über die Lernplattform und die Präsenzveranstaltungen in engem Kontakt mit den Dozenten und Kommilitonen.

Die Vorkurse werden ab Mai 2013 bereitgestellt und das 1. Semester beginnt im Oktober 2013.

Umfassende Informationen zu dem Studiengang finden sie auf der Seite www.fernbachelor-elektrotechnik.de, zudem stehe ich Ihnen gerne für weitere Fragen zur Verfügung.

Beste Grüße

Raphael Kurz
 
N

NoMansLand

Gast
AW: Berufsbegleitender Bachelorstudiengang Elektro- und Informationstechnik (EIT)

Das klingt auf jeden Fall sehr interessant. Du scheinst in die Gestaltung des Programmes involviert zu sein, ich hoffe dass ein paar Fragen erlaubt sind:

Wird es auch Online-Elemente geben oder wird nur strikt das klassische Lehrbrief/Präsenzphasensystem wie beim Masterstudium angewendet? Dein Beitrag lässt vermuten dass letzeres der Fall ist. Evtl. können ja Elemente aus der virtuellen Hochschule genutzt und angerechnet werden?

Wie werden die Praxiselemente integriert? Gibt es eine engere Verzahnung mit der Berufspraxis?
 
AW: Berufsbegleitender Bachelorstudiengang Elektro- und Informationstechnik (EIT)

@ NoMansLand: Zitat RKurz "....oder es werden entsprechende Materialien auf unserer Lernplattform bereitgestellt"

@ RaphaelKurz: Ich nehme stark an, das dieser Bachelor 210 CP entspricht - warum neun Semester statt sieben Regelstudienzeit wie z.B. an der WBH?
 
B

Benutzer74741

Gast
AW: Berufsbegleitender Bachelorstudiengang Elektro- und Informationstechnik (EIT)

9 Semester, statt 6 oder 7, ganz einfach weil die Hochschule sicherlich ein normales Studium in Semesterform anbietet. Ähnlich wie an der Fernuniversität Hagen kriegt man dort die Studienbriefe zu Semesterbeginn im März/April und September/Oktober, ackert die dann übers Semester durch und schreibt am Ende des Semesters zu einem festen Termin eine Klausur. Möglicherweise gibts da auch 2 Termine, aber das wars dann. Danach sind Semesterferien, im Sommer um die 10-12, im Winter 3-4 Wochen.
Es gibt dort weder einen flexiblen Studieneinstieg, noch 5-6 Klausurtermine quer über das Jahr verteilt...

Der halbjährige Vorkurs ist in den 9 Semester mit drin...

Insgesamt sicherlich ein interessantes Angebot, da man bis 2015 so günstig wie nie wieder dort studieren kann. Danach wirds ähnlich teuer, wie an einer Privaten...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
B

Benutzer74741

Gast
AW: Berufsbegleitender Bachelorstudiengang Elektro- und Informationstechnik (EIT)

Jein, denn das ist (wie immer) recht individuell...

Bei diesem berufsbegleitenden Bachelor hast du, im Gegensatz zur WBH, mehrfach im Semester Präsenztermine am Freitag und Samstag, wo tatsächlich der Stoff durchgegangen wird. Ich schätze das wird so ähnlich wie Vorlesungen/Tutorien ablaufen. Du lernst also nicht nur allein für dich zuhause, sondern hast die Möglichkeit regelmäßig auch Präsenzveranstaltungen zu besuchen.
Diese kosten an der WBH zum Beispiel (ordentlich) Geld, hier sind die mit drin.

Auch laufen hier wohl das ganze Studium über Labore, welche die Theorie ein bißchen anschaulicher machen. Gibts an der WBH wohl auch, ich schätze aber hier werden es mehr sein...

Und bezüglich der Klausurtermine ist das auch so eine Sache. Wenn ich einen relativ normalen Job habe, bei dem ich vielleicht mal in Deutschland umherreise, aber in der Regel im Büro bin und schon im Januar meine Urlaubsplanung für das Jahr mache(n muss), dann ist das eher kein Problem. Dann nehm ich halt 2 Wochen fest im März und 3 Wochen fest im Juli und schreibe die Klausuren...

Für mich wär das zum Beispiel gar nichts, denn wir wissen meist im Januar noch nichtmal, wo wir im März sein werden und es kommt auch nicht selten vor, dass man seinen Urlaub spontan verschieben muss oder ein Einsatz irgendwo im Inland/Ausland einfach wesentlich länger dauert.
An einer Privaten kannste dann sagen, "Ok nehm ich halt den nächsten Termin". Hier verlierst du ein komplettes Semester...

Dafür musst du halt wie gesagt nicht so ein extremer Einzelkämpfer sein, weil halt regelmäßig Präsenzphasen fest vorgesehen auch im Preis schon drin sind...
 
AW: Berufsbegleitender Bachelorstudiengang Elektro- und Informationstechnik (EIT)

Der Studiengang befindet sich im Aufbau, daher bitte ich Euch um Verständnis, dass ich noch keine umfassenderen Antworten geben kann.


@ NoMansLand: Innerhalb des Studiums werden verstärkt E-Learning Elemente eingesetzt. Eine Art „Rückgrat“ bilden die Lehrbriefe, sie werden durch virtuelle Lernmodule, Lernvideos, Übungen etc. ergänzt. Das Lernen soll in einem Dreiklang zwischen Präsenzlehre, Selbststudium (Lehrbriefe + E-Learning Materialen) und kooperativem Lernen (über die Lernplattform) stattfinden. Eine enge Verzahnung mit der Berufspraxis soll über Praxisprojekte gewährleistet werden, die im Studium gewertet werden und Credit Points geben . Daneben sollen die Themen für die Studienarbeit und die Bachelorarbeit aus der beruflichen Praxis sein.


@ ElektroFuzzi: Das Studienangebot wird berufsbegleitend angeboten, das heißt die Studierenden sind zumeist beruflich tätig. Mit der längeren Studiendauer soll den Studierenden die Möglichkeit geben werden, neben ihrer beruflichen Tätigkeit und ihrer evtl. Verantwortung für ihre Familien das Studium zu meistern.


Studieninteressierte können sich gerne telefonisch direkt an uns wenden.

Für Beratungsgespräche steht zur Verfügung:
Dipl.-Ing. Cornelia Böhmer
Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt
Tel. (0 60 21) 4206-892
E-Mail: cornelia.boehmer@h-ab.de



Abschließend noch ein Hinweis auf eine Umfrage, die dankenswerterweise hier im Forum veröffentlicht werden konnte. Die Umfrage richtet sich an Gesellen und Facharbeiter im Bereich der Elektrotechnik und dient dazu, den Studiengang an den Bedürfnissen der Zielgruppe auszurichten.


http://www.techniker-forum.de/conte...rnstudiengang-elektro-und-informationstechnik
 
N

NoMansLand

Gast
AW: Berufsbegleitender Bachelorstudiengang Elektro- und Informationstechnik (EIT)

@ NoMansLand: Innerhalb des Studiums werden verstärkt E-Learning Elemente eingesetzt. Eine Art „Rückgrat“ bilden die Lehrbriefe, sie werden durch virtuelle Lernmodule, Lernvideos, Übungen etc. ergänzt. Das Lernen soll in einem Dreiklang zwischen Präsenzlehre, Selbststudium (Lehrbriefe + E-Learning Materialen) und kooperativem Lernen (über die Lernplattform) stattfinden. Eine enge Verzahnung mit der Berufspraxis soll über Praxisprojekte gewährleistet werden, die im Studium gewertet werden und Credit Points geben . Daneben sollen die Themen für die Studienarbeit und die Bachelorarbeit aus der beruflichen Praxis sein.

Nur vorneweg: Nach den bisherigen Informationen halte ich es für eines der besten Möglichkeiten für berufstätige Facharbeiter und Techniker, eine umfassende Ingenieursausbildung zu bekommen. Da aber die Antwort mir bisher zu sehr nach Marketingsprüchen klingt, erlaube ich mir ein paar konkretere Fragen:

- In welchem Verhältnis sind klassische Lehrbriefe und E-Learning-Komponenten geplant?
- Werden Einsendeaufgaben systematisch eingesetzt? (im Darmstädter Masterstudium werden sie nur vereinzelt eingesetzt)
- Wird das in Darmstadt übliche Modulemodell (1 Modul = 4 Submodule à 2,5 ECTS) verwendet?
- Wird es auch praktische Elemente außerhalb der üblichen Projekt/Studienarbeiten im Selbststudium geben (wie es afaik beim Master IEMS in Freiburg realisiert ist) oder nur in den Präsenzphasen? Also Praxisübungen/Laborübungen von Zuhause?
- Wie wird die virtuelle Hochschule in das Programm integriert? Fließt vielleicht der ein oder andere Kurs auch dort für nicht-Bachelor-Studenten zurück ein?
- In welchem Umfang (Credits) werden beruflich integrierte Projekte durchgeführt? Wie sieht die Alternative für Leute aus, die beruflich nicht im Ingenieursbereich unterwegs sind oder nicht die Unterstützung durch den Arbeitgeber erhalten? Wie wird die Praxisrelevanz dieser Alternativmöglichkeiten gewährleistet?
 
AW: Berufsbegleitender Bachelorstudiengang Elektro- und Informationstechnik (EIT)

Klingt grundsätzlich gut und interessant. Wobei ich mir ja evtl. einen anderen Themenbereich als E-Technik wünschen würde. Aber es ist zumindest ein löblicher Ansatz. Ich würde es mir sogar ernsthaft überlegen.

Gruß Uwe,

momentan mit einem Fernstudium liebäugelnd
 
AW: Berufsbegleitender Bachelorstudiengang Elektro- und Informationstechnik (EIT)

Hallo,

verstehe ich das richtig dass es sich nicht um ein Fernstudium handelt?

Gruß.
 
N

NoMansLand

Gast
AW: Berufsbegleitender Bachelorstudiengang Elektro- und Informationstechnik (EIT)

Doch, das wird wahrscheinlich ein Fernstudium sein, aber mit relativ vielen Präsenzphasen.
 
AW: Berufsbegleitender Bachelorstudiengang Elektro- und Informationstechnik (EIT)

Hallo in die Runde,

es handelt sich hierbei um einen Fernstudiengang. Präsenzen finden während des Semesters alle 3-4 Wochen, Freitag + Samstag an den beteiligten Hochschulen statt.
 
N

NoMansLand

Gast
AW: Berufsbegleitender Bachelorstudiengang Elektro- und Informationstechnik (EIT)

Nachdem der Thread ja wiederbelebt wurde, habe ich doch noch einmal eine Frage an RaphaelKurz:

Wie sieht es mit meinen Fragen vom 19.6. aus? Gibt es dafür keine Antworten?
 

Jobs

Jobmail abonieren - keine Jobs mehr verpassen:

Top