Berechnungen Gleichstrommotor II

Mittlerweile sitze ich an einer anderen Aufgabe zu Gleichstrommotoren fest.
Diese lautet wie folgt:

Ein Gleichstrom-Nebenschlussmotor hat folgende Bemessungsdaten:

UN = 220V; IN = 31A; nN = 1500min-1; [tex]\eta [/tex] = 0,85

Im Bemessungsbetrieb nimmt die Maschine eine Bemessungserregerleistung von PE = 150W auf.
Bei Bemessungsspannung, -erregung und -temperatur wurde ein Leerlaufstrom von I0 = 2,15A gemessen.
Der Spannungsfall am Stromwender beträgt ungefähr 2V.

a) Welche Bemessungsleistung hat der Motor? (5797W)

b) Bestimmen Sie die folgenden Einzelverluste:

- Eisen- und Reibungsverluste (323W)
- Bürstenverluste (60,6W)
- Zusatzverluste von 1% (57,97W)
- Stromwärmeverluste (431W)

c) Ermitteln Sie den Ankerkreiswiderstand. (0,41[tex]\Omega [/tex])

Meine Lösungsideen:

a)

Pzu = U * IN --> Pzu = 220V * 31A --> Pzu = 6820W

Pab = Pzu * [tex]\eta [/tex] --> Pab = 6820W * 0,85 --> Pab = 5797W

Gut, das war kein Problem.

b)

Eisen- und Reibungsverluste

Pv = (I0 - IE) * U --> Pv = I0 * U - PE --> Pv = 2,15A * 220V - 150W --> Pv = 323W

Bürstenverluste

Pv = IA * UB --> Pv = (IN - IE) * UB --> Pv = (IN - PE/U) * UB --> Pv = (31A - 150W/220V) * 2V --> Pv = 60,6W

Zusatzverluste

Pv = 0,01 * Pab --> Pv = 0,01 * 5797W --> Pv = 57,97W

Stromwärmeverluste

Pv = I2A * RA + I2E * RE

Und genau da hängts. Wie bekomme ich den Ankerwiderstand RA raus.
Wenn ich Ui = Pab/IA setze und damit dann RA = (U - Ui)/IA nehme, komme ich über den angegebenen Wert von RAK. Dieser stellt in der nächsten Teilaufgabe den Ankerkreiswiderstand dar.
Kann mir bitte jemand auf die Sprünge helfen?
 
AW: Berechnungen Gleichstrommotor II

Weiß keiner was dazu? :(
 
Top