Berechnung von Druck

Dieses Thema im Forum "MBtechn. Grundl." wurde erstellt von Raschid85, 2 Jan. 2013.

  1. Hallo Leute ich habe ein kleines Problemo_O.
    würde mich sehr freuen wenn mir jemand damit helfen könnte.
    Und zwar, inzwischen habe ich mir eine Gasflasche besorgt. Sie ist 500 mm hoch und hat einen Durchmesser von 300 mm. Die Rundungshöhe beträgt 60mm. Die Gasfalsche ist oben und unten rund (übliche Propangasflasche). Sie hat eine Gewicht von 10,2 kg. Aus dem Gewicht und der Form müsste sich die Stahlblechstärke berechnen lassen.
    Und welchen Druck die Flasche maximal aushält?
     
  2. AW: Berechnung von Druck

    Hallo Raschid

    Das geht voll ins Leere.
    Erstmal haben Mantel und Böden der Flasche keine einheitliche Wanddicke.
    Dann wird die Wanddicke der minimalen Schweißnahtdicke angepasst.
    Der maximal mögliche Druck ist errechenbar aus der Zylinderfläche (Pi/4d²) und der max.Zugspannung der schwächsten Stelle (hier Rundnaht Querschnitt). Den wiederum kannst du mittels US Messung feststellen.
    Auch die Wanddicken der übrigen teile lassen sich auf 1/100mm genau mittels US-Messung feststellen.

    Gruß
    Rochus
     
  3. AW: Berechnung von Druck

    und den maximalen Druck lesen wir am Typenschild ab.

    Gruß Thomas
     

Diese Seite empfehlen