Berechnung Koordinaten

SmartSelect_20200326-124444_Drive.jpg
Hallo zusammen. Da wir uns derzeit als Azubis in Homeoffice befinden und unsere Lehrwerkstatt leider geschlossen ist, haben wir Aufgaben von unserem Meister bekommen. Bei dem Bild muss ich die Koordinatenpunkte an den Radien ausrechnen. Leider komme ich immer auf das falsche Ergebnis.
Gibt es hier jemanden, der mir erklären kann mit welcher Formel man die Punkte berechnen kann?
Danke im Voraus
 

derschwarzepeter

Mitarbeiter
Bei allen Radien, die an waagrechte oder senkrechte Kanten angrenzen (z.B. R4, R5 und R25)
bzw. den anderen Radius genau waagrecht neben oder senkrecht über bzw. unter ihrem Mittelpunkt treffen (keine deiner Zeichnung),
ist das recht einfach und wird dir keine Probleme machen.

Wo die an schräge Linien angrenzen oder ihre Mittelpunkte NICHT genau waagrecht daneben oder senkrecht darüber bzw. darunter liegen,
wie z.B. bei dem R50 zum R20 oder der 9°-Schrägen,
musst du das so berechnen, wie du es konstruieren würdest:
Der Übergangspunkt liegt auf der Verbindungslinie zwischen den beiden Mittelpunkten
bzw. auf der Normalen auf dem Übergangspunkt.
 
Den Anhang 64493 betrachten
Hallo zusammen. Da wir uns derzeit als Azubis in Homeoffice befinden und unsere Lehrwerkstatt leider geschlossen ist, haben wir Aufgaben von unserem Meister bekommen. Bei dem Bild muss ich die Koordinatenpunkte an den Radien ausrechnen. Leider komme ich immer auf das falsche Ergebnis.
Gibt es hier jemanden, der mir erklären kann mit welcher Formel man die Punkte berechnen kann?
Danke im Voraus
Wo sind denn nun all die vielen 3D- CAD- Experten, die kürzlich hier vereint in das Horn ihrer eigenen Genialität stießen und mir die Kompetenz absprachen, weil ich bisher nur mit 2D- Cad arbeitete?
Ich wurde quasi als Hinterwäldler dargestellt.
Mir war natürlich klar, dass einige "Trittbrettfahrer" in selbstgefälliger Weise ihre "Klappe" aufrissen, obwohl nichts dahinter steht.
Niemand der "Experten" zeigt etwas konkret.
Na ja, vllt. müssen sie sich erst mal sammeln u. meditieren;-)
 
Wo sind denn nun all die vielen 3D- CAD- Experten, die kürzlich hier vereint in das Horn ihrer eigenen Genialität stießen und mir die Kompetenz absprachen, weil ich bisher nur mit 2D- Cad arbeitete?
Ich wurde quasi als Hinterwäldler dargestellt.
Mir war natürlich klar, dass einige "Trittbrettfahrer" in selbstgefälliger Weise ihre "Klappe" aufrissen, obwohl nichts dahinter steht.
Niemand der "Experten" zeigt etwas konkret.
Na ja, vllt. müssen sie sich erst mal sammeln u. meditieren;-)
Ich fühle mich als Trittbrettfahrer angesprochen. Wo wurde dort denn 3D als DAS Allheilmittel angepriesen? Ich meine nirgends.
Warum ich mich erst jetzt melde? Sorry, musste arbeiten.
btw: warum machst du CAD überhaupt zum Thema, denn:

Bei dem Bild muss ich die Koordinatenpunkte an den Radien ausrechnen. Leider komme ich immer auf das falsche Ergebnis.
@Andybar an welchen Punkten hakt es denn jetzt? Also wo weichst du ab?
Und wie rechnest du bist jetzt, damit du das falsche Ergebnis bekommst?
 
Den Anhang 64493 betrachten
Hallo zusammen. Da wir uns derzeit als Azubis in Homeoffice befinden und unsere Lehrwerkstatt leider geschlossen ist, haben wir Aufgaben von unserem Meister bekommen. Bei dem Bild muss ich die Koordinatenpunkte an den Radien ausrechnen. Leider komme ich immer auf das falsche Ergebnis.
Gibt es hier jemanden, der mir erklären kann mit welcher Formel man die Punkte berechnen kann?
Danke im Voraus
Hilfestellung.
 

Anhänge

derschwarzepeter

Mitarbeiter
Ja, DIE Mittelpunkte sind einfach zu finden,
aber z.B. der obere R20 ist wesentlich kniffeliger:
Der tangiert eben auf die 3°- und die 9°-Schräge.
(Zumindest für die kotierten Radien fehlen KEINE Maße.)

Kleiner Tipp:
Der Mittelpunkt des R20 liegt am Schnittpunkt der Parallelen mit Abstand 20 mm von den beiden Schrägen.
 
Die Mittelpunkte der Radien bekomme ich raus, das ist nicht das Problem. Ich habe Probleme mit den Anfangs- und Endpunkten, die z.B. von Radius zu Radius gehen.
 
Den Anhang 64493 betrachten
Hallo zusammen. Da wir uns derzeit als Azubis in Homeoffice befinden und unsere Lehrwerkstatt leider geschlossen ist, haben wir Aufgaben von unserem Meister bekommen. Bei dem Bild muss ich die Koordinatenpunkte an den Radien ausrechnen. Leider komme ich immer auf das falsche Ergebnis.
Gibt es hier jemanden, der mir erklären kann mit welcher Formel man die Punkte berechnen kann?
Danke im Voraus
Wie wäre es, wenn du deinen "Meister" darum bittest, für eindeutige Maße zu sorgen, damit du ordentlich weiterarbeiten kannst?
Versuchte er selbst einmal das Werkstück aufzuzeichnen, merkte er, dass sich Maße widersprechen bzw. unklar sind.
Aber so ist das heute: alles "Halbheiten".
 

Jobs

Jobmail abonieren - keine Jobs mehr verpassen:

Top