Berechnung Abstand Hebelarm

Hi ich hab folgende Aufgabe für euch hier sollte ich Fr ausrechnen was ich auch gemacht habe was auch richtig war und ich zitier mal die Aufgabe:

"Wie groß muss der Abstand L des Hebellagers A vom Angriffspunkt von F1 sein, wenn der Hebel im Gleichgewicht sein soll ? "

ich hatte versucht das so auszurechnen l = Fr / F1 aber dann kommt 2,6 oder so raus und das stimmt net muss 2,2... raus kommen ... könnt ihr mir helfen?


ps. http://mitglied.lycos.de/witness/skizze.jpg

hier nochmal link da könnt ihr besser vergrößern
 

Anhänge

AW: Berechnung Abstand Hebelarm

hi,
ich bekomme da 2,23..m hin und zwar so:
ich habe um dieses gelenk gedreht, dann habe ich ja immer
F1*l1 usw.
in dieswm fall ist F1 ja etwas weiter weg als l1 also habe ich x für das extra stück genommen was dann wie folgt ausschaut:
F1*(l1+x) + F2*x - F3(l2-x) + F4(l3+l2-x) = 0
F3 ist ja sin50°*500N = 383N
dann die kette nach x auflösen und man bekommt für den wert x 0,23m raus
da aber der abstand bis nach F1 gefragt ist kommt noch die länge l1 von 2m dazu also beträgt der abstand dann 2,23m
hoffe kannst es nachvollziehen
mfg
 
AW: Berechnung Abstand Hebelarm

hy
ich weiß nicht ob ichs richig verstanden hab
der hebel soll durch die länge l im gleich gewicht bleiben.

ich habe das so gerechnet
kraft * kraftarm = last * last arm

also für dieses beispiel

F1*(l1+x)+F2*x= F3*(l2-x)*sin50°-F4*(l2-x+l3)

dann auf x lösen

x=0,23m und l=l1+x

ich hoffe ich hab dir geholfen

lg robocop
 

Anhänge

AW: Berechnung Abstand Hebelarm

danke ihr beiden habt mir geholfen ... wär ich nicht drauf gekommen aber ich lern ja noch :D danke schön :)
 
AW: Berechnung Abstand Hebelarm

p.s. ... also die Rechnung hab ich verstanden bloss bei mir kommt immer irgend nen was anderes raus .... könnt ihr mir evtl. die Umgestellte Formel mal posten, damit ich sehn kann was ich falsch gemacht habe ?
 
AW: Berechnung Abstand Hebelarm

hi,
hier nochmal umgestellt und x ausgeklammert
F1*(l1+x) + F2*x - F3(l2-x) + F4(l3+l2-x) = 0
F1*l1 + F1*x + F2*x - F3*l2 + F3*x + F4*l3 + F4*l2 - F4*x = 0
x auf einer seite lassen der rest rüber
F1*x + F2*x + F3*x - F4*x = - F2*l1 + F3*l2 - F4*l3 - F4*l2
x( F1 + F2 + F3 - F4 ) = - F1*l1 + F3*l2 - F4*l3 - F4*l2

[tex]x= \frac{- F1*l1 + F3*l2 - F4*l3 - F4*l2}{F1 + F2 + F3 - F4} [/tex]

mfg
 
Top