Bemessungsleistung Frequenzumrichter ermitteln?

Hallo,
ich habe folgendes Projekt: Ein großer Trommelmotor (75KW) soll mit einem Frequenzumrichter mit 5Hz für den Revisionsbetrieb einmal monatlich 3 Minuten lang laufen. Im Normalbetrieb wird der Motor mit einem Softstarter gestartet. Da ein 75KW Frequenzumrichter recht teuer ist mache ich mir Gedanken, ob bei der Langsamfahrt nicht auch ein 10KW Frequenzumrichter mit Anlasswiderständen im Zuleitungsstrang zum Motor ausreichen würde? Das würde wenn es klappt 25.000€ sparen.
Habt Ihr dazu schon mal Erfahrungen gesammelt?

Gruß Marcyk
 
Das Problem ist die Umschalterei zwischen 10kW Umrichter und Softstarter! Wie sind Motor und Trommel miteinander verbunden, oder ist es eine Gurttrommel für ein Förderband? Mach mal eine Skizze vom groben Aufbau der Anlage!
 
Hallo. Der Motor ist mit der Trommel fest mit einer Kardanwelle verschraubt. Es ist eine Siebtrommel die Steine und Grobgut aussortieren soll. Zurzeit ist Parallel zum Softstarter ein Überbrückungsschütz für den normalen lauf montiert, ansonsten direkt angeschlossen. Dahinter müsste ein Schütz eingebaut werden damit keine Rückspannung in den Softstarter kommen kann und eine gegenseitige Verriegelung. Die Frage ist nun ob ein kleiner FU das überhaupt schafft. In der Revisionsfahrt ist die Siebtrommel relativ leer und soll auch nur mit 10% der Drehzahl drehen. Also auch nur 10% oder weniger Leistung.
Gruß Marcyk
 
Wenn auf Umrichter umgebaut wird, entfallen der Überbrückungsschütz und der Softstarter! Der Umrichter wir mit zwei Festfrequenzen (5 und 50 Hz) programmiert. Diese sind dann über Digitaleingänge anwählbar.
 
Das ist schon klar, dann brauche ich aber den 75KW Umrichter für 25.000€. Meine Intension ist es, das Projekt mit einem 10KW umrichter für 1000€ auszuführen. Darum die Eingangsfrage ob sich schonmal jemand daran gemacht hat einen "viel zu kleinen" Umrichter an einem großen Motor mit wenig Leistung zu betreiben.
 
Top