Bautechniker und einike Fragen dazu

Hallo zusammen. Will mich kurz vorstellen: Bin 24, habe vor 3 Jahren die Fachhochschulreife erlangt und danach eine Lehre zum Maler und Lackierer begonnen, da damals die Ausbildungssituation einfach sehr schlecht bei uns in der Gegend war. Beruf mach jedoch trotzdem Spaß! Jedenfalls beende ich im Juni/Julie nächsten Jahres meine Verkürzte Ausbildung (von 3 auf 2 Jahre). Habe vor die Techniker Schule im Bereich Bautechnik als Vollzeitausbildung zu besuchen. Einige Fragen habe ich jedoch dazu:

1. Welche Techniker Schule ist gut bzw. empfehlenswert? Natürlich würde mir
eine heimatnahe TS sehr entgegenkommen, dies ist aber kein Muss! Bei
Recherchen im WWW ist mir außerdem aufgefallen, dass bei manchen TS
Maler kein anerkannter Zugangsberuf ist. Gibts es da Unterschiede?
2. Würde mir ein Jahr Berufserfahrung auch angerechnte, dass ich vor der
Ausbildung gemacht habe?
3. Wie sieht es mit Stellen als Bautechniker aus?

Ich bedanke mich schon mal für Antworten. Evtl. kann sich ja auch jemand über icq melden, der evtl. den gleichen Wertegang hinter sich bzw. vor sich hat.

Beste Grüße aus dem Frankenland
Stefan!
 
AW: Bautechniker und einike Fragen dazu

Hallo Stefan,

zu 1. ich war zwar beim daa technikum, hab aber einen bekannten der derzeit in kulmbach an der staatlichen schule seinen bautechniker macht und hab eigentlich bisher nur positives von ihm gehört. allerdings gibts dort evtl. nur alle zwei jahre einen neuen lehrgang, aufgrund von geringen teilnehmerzahlen. in nürnberg gibt es glaub ich auch noch einen staatliche schule auf vollzeitform. zum zugangsberuf kann ich nur sagen, dass maler in meiner liste der zugangsberufe des daa - technikums auch nicht aufgeführt ist. am besten bei der schule nachfragen.

zu 2. ich denke das es nicht angerechnet wird, da das jahr berufserfahrung in einem der für bautechniker "einschlägigen anerkannten ausbildungsberuf" abgeleistet werden muss. bei einem an den anerkannten ausbildungsberuf angelehnten tätigkeit sind es sogar 5 jahre.

zu 3. die stellenaussichten sind zwar etwas besser geworden aber immer noch schlecht. wenn du schon fachhochschulreife hast, würde ich evtl. auch ein studium in betracht ziehen.



Gruß

Frank
 
Top