Baustatik- erforderlichen Flächenmoment Iy berechnen

Hallo alle zusammen,

ich bin gerade bei meinem dritten Versuch meinen Leistungstest 6LT2 im Thema Baustatik zu bearbeiten und ich kann diesen einfach nicht lösen.
Die Aufgabe sieht wie folgt aus:

1600619718461.png

Der Prüfer hat mir einen Hinweis gegeben dass ich mit der Formel E*I*w1=0,0091*p*l^4 arbeiten soll ( Formelsammlung S74 )
Ich habe die Formel nach I wie folgt umgestellt:
Iy=0,0091*p*l^4/E*w1

p=1,5kN/m ; E für C24 ist 11000; l=6m

Was die w1 ist und wo ich die l<200 einsetzten soll verstehe ich einfach nicht egal wie ich es drehe.

Wäre super nett wenn mir jemand da weiter helfen kann. Ich muss den Leistungstest bis 30.09 eingereicht haben (Panik)
Das ist mein 3ter Versuch dieses einzureichen!
 
Hallo alle zusammen,

ich bin gerade bei meinem dritten Versuch meinen Leistungstest 6LT2 im Thema Baustatik zu bearbeiten und ich kann diesen einfach nicht lösen.
Die Aufgabe sieht wie folgt aus:

Den Anhang 67408 betrachten

Der Prüfer hat mir einen Hinweis gegeben dass ich mit der Formel E*I*w1=0,0091*p*l^4 arbeiten soll ( Formelsammlung S74 )
Ich habe die Formel nach I wie folgt umgestellt:
Iy=0,0091*p*l^4/E*w1

p=1,5kN/m ; E für C24 ist 11000; l=6m

Was die w1 ist und wo ich die l<200 einsetzten soll verstehe ich einfach nicht egal wie ich es drehe.

Wäre super nett wenn mir jemand da weiter helfen kann. Ich muss den Leistungstest bis 30.09 eingereicht haben (Panik)
Das ist mein 3ter Versuch dieses einzureichen!
Vermutlich ist die max. Durchbiegung (mittig?) im Feld 1 auf l/200 begrenzt, also 600 cm/ 200= 3 cm.
Die Auflagerkräfte links u rechts betragen je 22,5 kN. Wo sich die div. Gelenke im Träger befinden, ist nicht genau zu ersehen, so dass man die Auflagerkraft im 1. Gelenk u. somit im 2. Auflager m.E. nicht berechnen kann. Die Formelsammlung habe ich nicht, so dass ich nicht weiß, wie sich die o.g. Formel E*l*w1..... ableitet.
 
Vermutlich ist die max. Durchbiegung (mittig?) im Feld 1 auf l/200 begrenzt, also 600 cm/ 200= 3 cm.
Die Auflagerkräfte links u rechts betragen je 22,5 kN. Wo sich die div. Gelenke im Träger befinden, ist nicht genau zu ersehen, so dass man die Auflagerkraft im 1. Gelenk u. somit im 2. Auflager m.E. nicht berechnen kann. Die Formelsammlung habe ich nicht, so dass ich nicht weiß, wie sich die o.g. Formel E*l*w1..... ableitet.
Vielen Dankm Ich habe jetzt es noch mal probiert und es kommt meiner meinung nach ein vernünftiges ergebnis raus, jetzt nur noch abwarten ob es auch richtig ist :/
 

Jobs

Top