Baubetrieb, 13.01.2013, Musterklausur, Prüfung

Dieses Thema im Forum "Bautechnik" wurde erstellt von Guentherk, 6 Dez. 2012.

  1. Hallo,
    ich schreibe am 13.01.2013 Baubetrieb, Fachrichtung HOchbau,
    Wollte ich fragen, kann mir jemand die Musterklausur schicken, ich habe sie leider noch nicht erhalten und muss die Prüfung schon vorziehen wegen der Arbeit.
    Wär super nett, wenn sie mir jemand per E-Mail zu kommen lassen könnte.
    Meine E-mail lautet:
    kreuzerg@hotmail.de

    Wie berreitet ihr euch vor`?

    Liebe Grüße
     
  2. AW: Baubetrieb, 13.01.2013, Musterklausur, Prüfung

    ist unterwegs! :)
    viel spaß, bin auch dabei...
     
  3. AW: Baubetrieb, 13.01.2013, Musterklausur, Prüfung

    Hallo,

    ich bin bestimmt bei dieser Klausur nicht dabei.
    Aber es würde mich schon interessieren, was da wo anders verlangt wird.

    info-645@t-online.de

    Danke
    pauline
     
  4. AW: Baubetrieb, 13.01.2013, Musterklausur, Prüfung

    Hallo,
    ich schreibe auch am 13.01. die Prüfung mit und mir fehlt auch noch die Musterklausur. Kann mir die auch jemand zumailen? Wär super! Danke schon mal :rolleyes: (holzkuenstlerin@gmx.de)

    Katrin
     
  5. AW: Baubetrieb, 13.01.2013, Musterklausur, Prüfung

    Ist unterwegs, Viel Glück am 13.;)
     
  6. AW: Baubetrieb, 13.01.2013, Musterklausur, Prüfung

    mal ne frage. wie bereitet ihr euch vor?
    hat jemand zufällig eine mitschrift von einer prüfungsvorbereitung?
    was kann ich beim lernen ignorieren?
    bin gerade etwas ratlos. ist ja doch sehr viel stoff...
     
  7. AW: Baubetrieb, 13.01.2013, Musterklausur, Prüfung

    Moin Leute,

    hab das gleiche Problem wie jeder der am 13.01.13 schreibt, mir fehlt die Musterprüfung(Hochbau)!
    Wär echt nett, wenns mir jemand auch per mail schicken könnte! (prasherflip@gmail.com)
    Dankeschön im voraus! :)
    mfg
     
  8. AW: Baubetrieb, 13.01.2013, Musterklausur, Prüfung

    Hallo Baubetrieb-ler,
    diese Leistungsermittlungen von den Baumaschinen sind ja eigentlich sehr einfach (LM2), aber wo ich immer den falschen Wert (als in den Lernbeispielen) raussuche ist beim Nutzleistungsfaktor (Tab. Formeln S. 103).
    Nach welchen Kriterien sucht Ihr Euch den aus? Ich finde auf Seite 24 im LM2 ist das nicht wirklich gut erklärt.


    MarcelloBurger - hast Du die Musterklausur mitlerweile schon oder brauchst Du sie noch?

    Gruß, Katrin
     
  9. AW: Baubetrieb, 13.01.2013, Musterklausur, Prüfung

    Hallo,
    diese Angaben, stehen normaleweise immer in den Angaben, nach meinen recherchen....
    Lernst du alles?
    Kann man irgendwas auschließen, irgendwie komm i mit dieser prüfung nicht zurecht...

    LG
     
  10. AW: Baubetrieb, 13.01.2013, Musterklausur, Prüfung

    hi.

    wenn nichts angegeben ist, geh von normalen bedingungen aus, d.h. mittelmäßig-mittelmäßig.

    ich hab heut mal mit hr. esch in osnabrück telefoniert, was alles nicht drankommt ist.
    ermittlung von gerätekosten, vorhaltekosten, baustellengemeinkosten, baustelleneinrichtung

    was hingegen drankommt:
    fragen zu vob/a und b und c
    bauzeitenplan balken oder netz, wobei ich nicht weiß, ob wir auch vor-und rückwärts rechnen müssen...
    leistungsermittlung nur zu erdmaschinen (bagger, lader, rüttler, transportbetriebe...)
    ermittlung von einheitspreisen über angebotslohn und ermittlung der einzelkosten ODER zuschlagssätze ODER mittellohn ODER angebotslohn
    evtl. noch ne kurze frage zu den paragraphen in lm2 (be, bzw. sicherheitssachen...) wie in der mukla

    mir hat das jetzt mal geholfen.
     
  11. AW: Baubetrieb, 13.01.2013, Musterklausur, Prüfung

    super vielen Dank...
    wie bereitest du dich auf die letzte aufgabe vor, weil irgendwie blick ich da nicht durch......

    Vielleicht kann mir jemand helfen, wäre sehr dankbar.

    MFG

    Günther
     
  12. AW: Baubetrieb, 13.01.2013, Musterklausur, Prüfung

    wow, das ist ja zu schön um wahr zu sein, wenn die einen sagen was dran kommt :D Aber ich richte mich natürlich auch drauf ein! Super, vielen Dank!

    Ich hab mir auch wieder viele Stichpunkte in die Formelsammlung geschrieben, das hat mir schon oft geholfen. Und ich verwende viele Klebe-Pinner, -gerade hier auch bei den ganzen Paragrafen- damit ich schnell etwas finde.

    Mit dem Stoff bin ich noch gar nicht durch - ich hoffe, ich krieg das noch so hin. Bin froh, dass es keine der anderen Bauzeitenpläne sind, weil da steig ich nicht ganz durch...
    Bin nur froh, dass DAS kein Abschlussfach mehr ist!! ;)

    Katrin
     
  13. AW: Baubetrieb, 13.01.2013, Musterklausur, Prüfung

    Morgen jemand in Jena zur Prüfung Baubetrieb ?
     
  14. AW: Baubetrieb, 13.01.2013, Musterklausur, Prüfung

    Hallo,

    Bin zwar morgen auch nicht dran, aber kann mir bitte einer die musterklausur zuschicken?

    danke

    stephan_pieper@web.de

    gruss
     
  15. AW: Baubetrieb, 13.01.2013, Musterklausur, Prüfung

    ...ist unterwegs :)
     
  16. AW: Baubetrieb, 13.01.2013, Musterklausur, Prüfung

    So. Prüfung ist rum. Wie fandet ihr sie?
    war ein wenig irritiert das HB und TB komplett unterschiedlich waren. Alles in allem schwer, viel zu viel aber hoffentlich trotzdem bestanden.
    und dabei dachte ich, ich bin relativ fit...
     
  17. AW: Baubetrieb, 13.01.2013, Musterklausur, Prüfung

    Hier mal der Versuch einer Rekonstruktion der gestrigen Prüfung (13.01.2013, Hochbau) für die Nachwelt:

    Die Prüfung war der vom 29.08.2010 sehr ähnlich.

    1.1)Abbrucharbeiten sollten aus Zeitgründen nicht über ein normales Ausschreibungsverfahren vergeben werden. Vorschlag für Art der Vergabe machen (>> Freihändige Vergabe) und erklären, welche Voraussetzungen hierfür gegeben sein müssen und wie die Verfahren durchgeführt wird.

    1.2) Die genauen Massen der Abbrucharbeiten können erst während der Bauarbeiten ermittelt werden. Vorschlag für Vertragsart machen! (>> Selbstkostenerstattungsvertrag)

    2.1) Gemäß Aufmaß wurden statt 12000m³ wie im LV ausgeschrieben 15200m³ Erdaushub gemacht. Begründen warum der Einheitspreis neu berechnet werden kann.

    2.2) Neuen Einheitspreis + Gesamtpreis berechnen.
    Folgende Daten waren gegeben:
    -alter EP 5,10€/m³
    -Zuschlag für Wagnis und Gewinn: 12%
    -Transport (?) 350€ und Aufbau (?) 130€ (die Zahlen stimmen)

    3.) Aushubdauer verbauter Graben mit Hydraulikbagger (ähnlich Musterklausur)

    4.) Balkenplan zeichnen, Ende der Vorgänge bestimmen (es waren relativ viele Abhängigkeiten zu berücksichtigen!!!)

    5.1) Kalkulation "Ermittlung der EKT und der Einheitspreise" ohne "Ermittlung der Herstellungskosten... Kalkulations-Schlussblatt"
    -Bodenplatte betonieren
    -Randschalung erstellen
    -Stahlmatten einbauen

    5.2) Nachkalkulation erklären, wozu dient diese

    Zur Punkteverteilung kann ich nicht viel sagen, außer dass Aufg. 5) 30 Punkte gebracht hat.

    Zeit war wie immer knapp. ;)

    Vielleicht hat noch jemand Ergänzungen?!
     
    amateur80 gefällt das.
  18. AW: Baubetrieb, 13.01.2013, Musterklausur, Prüfung

    Moin!

    Punkteverteilung war glaub ich so:
    1) 15, 2) 18, 3) 15, 4) 20 u. 5) 30

    Ich fand sie auch schwer und viel Stoff auf 13 Seiten.
    Ich konnte es zwar nicht 100%ig, aber es kam mir in der Prüfung dann vor, als würde ich fast nichts wissen. Ob es für 50 Punkte gereicht hat - mal abwarten.... :oops:

    Katrin
     
  19. AW: Baubetrieb, 13.01.2013, Musterklausur, Prüfung

    Hi,

    hier mal die Aufgaben für Baubetrieb "Tiefbau" soweit ich es noch zusammen bekomme:

    1.1) Die 2 gängigen Ausschreibungsarten incl. Erklärung des Verfahrens und speziell der Angebotswertung

    1.2) fällt mir nicht mehr ein


    2.) Mängel beim verdichtetem Erdaushub von Nachunternehmer ( 1 Jahr später Setzungen )

    2.1) Darf der Generalunternehmer selbst den Mangel beheben und die sich daraus ergebenden Folgen für den GU.

    2.2) Hätte der Auftrag an einen Nachunternehmer weiter gegeben werden dürfen ?

    2.3) Wer haftet für den Schaden und kann der Nachunternehmer sich aus der Gewährleistung entziehen ?

    ( Die Reihenfolge der Teilaufgabe kann etwas durcheinander sein, aber die Fragen dürften stimmen)
    Hier standen im Text viele Infos die man bei den Antworten benötigt.

    3.) Wieviele Stunden ein Hydraulik-Raupenbagger für den Aushub einer Grube/Graben benötigt.

    4.) Netzplan vervollständigen. Hier musste man nur die untere Zeile ausfüllen. Alles andere war gegeben.
    Quasi spätmöglichster Beginn , Puffer und spätmöglichstes Ende eintragen.

    5.) Ermittlung der EKT´s im Formblatt (allerdings für 3 Positionen)

    1: Randschalung Bodenplatte ( Höhe 30 cm )
    2: Betonieren der Bodenplatte ( mit Pumpenzuschlag 0,2h/m³, 82 €/m³ für Beton, 4% Verlust + Abgleichen)
    3: Einbau Betonstahl ( BSt wird auf Baust. geliefert, Nachuntern. baut für 275€/t den Bst. ein, 10 % Verschnitt)

    Hier war es für mich etwas verwirrend, das auf die Lohnkosten noch 45% Zuschlag gekommen sind. Für Wagnis und Gewinn nochmal 5 % auf alles. Ich wusste nicht wo ich das im Formblatt eintragen sollte, da das bei den Lehrbeispielen bzw. in der Musterklausur nicht angegeben/gefordert war.

    So, das war´s auch schon o_O
    Da bin ich mal gespannt was hier rauskommt.


    Gruß
    jui
     
  20. AW: Baubetrieb, 13.01.2013, Musterklausur, Prüfung

    Noten sind online!
     

Diese Seite empfehlen