Bafög, Meisterbafög, Kindergeld, ALG?

Also erstmal guten Tag zusammen.

Ich bin 21 Jahre alt und werde im Mai 22. Ich habe im Juni 2007 meine Ausbildung zum IT-Systemelektroniker abgeschlossen und darauhin Tarifvertraglich ein Jahr Übernahme bekommen. Ich besitze die FOR mit Quali.

Im Dezember 2007 bin ich ausgezogen. Bundeswehr ausgemustert.

Nun meine Frage, ich möchte im Juli den staatlich geprüften Elektrotechniker machen in der Vollzeitlösung von 2 Jahren.

Meine Miete beträgt 405€ + Strom.

So, wie genau würde ich gefördert werden? Bekomme ich, da ich ein Jahr Arbeit hatte Arbeitslosengeld? Oder da ich noch ziemlich jung bin Kindergeld? Bekomme ich die Miete bezahlt? Und kann ich Bafög/Meisterbafög beantragen?

Mein Einkommen wäre zu dem Zeitpunkt ja null. Da ich ja nicht weiss wie meine Stunden aussehen (im Sinne von regelmäßigkeit) kann ich noch nicht sagen ob ich nebenbei arbeiten kann. Wenn es möglich wäre bin ich natürlich bereit dazu nebenbei zu arbeiten.

Jetzt die Frage wieviel ich bekommen würde im Monat. Mein jetziger Nettoverdienst beträgt ca. 1200€ im Monat.

Hoffe die Angaben reichen euch um was daraus machen zu können.

MFG
Markus
 
M

Motormensch

Gast
AW: Bafög, Meisterbafög, Kindergeld, ALG?

Warum fragst du nicht einfach beim Arbeitsamt nach ?
Die Leute sind dafür zuständig und ich denke die wissen es wohl am besten ;)
 
AW: Bafög, Meisterbafög, Kindergeld, ALG?

Das Problem was ich leider immer wieder hatte ist:
"Wir können keine Auskunft geben, da Sie ja im Moment noch nicht in der Situation sind."

Leider lassen die sich da auch ´nicht zu bewegen mir wenigstens ne Richtung zu zeigen. Da das auch leider nurn kleines Amt ist sind auch nicht viele Mitarbeiter da an die ich mich wenden könnte.

Das nächste Größere wäre Düsseldorf, werds die Woche mal probieren und hier Ergebnisse posten. Evtl. kann ich Jemand anderem helfen.
 
AW: Bafög, Meisterbafög, Kindergeld, ALG?

So, nach mehrmaligem hin und her bin ich mal zur IHK Düsseldorf gegangen und die haben mir dann gesagt, dass ich Kindergeld bekommen kann. Meisterbafög + Kindergeld sind schonmal sicher.

Mein Arbeitgeber hat mir zu dem Jahr Übernahme noch einen Monat drangehängt. Somit bin ich ab dem 01.08.2008 Arbeitslos und ab dem 11.08.2008 beginne ich meine Techniker-Ausbildung.

Für diesen Zwischenraum muss ich mich noch erkundigen.

Ebenso nach zusätzlichem Wohngeld. Die nette Kollegin aus der IHK sagte mir, dass es auch möglich ist, Wohngeld zusätzlich zum Meister-Bafög zu bekommen. ABER: Nicht in allen Bundesländern und immer unterschiedlich.

Zitat: "Mal geht es, und mal geht es nicht. Die Ämter ändern ihre Meinungen jährlich, sodass ich da leider keine Auskunft geben kann. Ich würde mich da aber an Ihrer Stelle mal schlau machen, evtl. können sie das hier in NRW machen."

Dann noch etwas. Mein Kollege sagte mir ich könne direkt daran den Meister machen. Das ist jedoch nicht so. Man kann den Industriemeister machen. Dieser dauert 4 Jahre und kostet ca. 5000-6000€. Dieses kann man Dual zum Techniker machen wenn man noch Zeit und Geld hat. Für mich keine wahre Überlegung wert da mir einfach das Geld fehlt. Diese Informationen hab ich von der IHK zugeschickt bekommen.
 
AW: Bafög, Meisterbafög, Kindergeld, ALG?

Hallo! Also ich würde Meister-Bafög und Kindergeld bekommen. Bekommt man auch irgendwo seine Fahrtkosten bezahlt? Ich muss jeden Tag insgesamt 140 km fahren. Egal ob mit Zug oder Auto sind das locker über 200 Euro.
 
AW: Bafög, Meisterbafög, Kindergeld, ALG?

@suker85

schau mal hier http://www.techniker-forum.de/steuern-bafoeg-20/meisterbafoeg-unterhalt-miete-gebuehren-lernmittel-31108.html

@hitman
Kindergeld bekommen deine Eltern nicht du:p

In der Zeit zwischen Arbeitsende und Schulbeginn bekommste ALG, denk daran dich aber frühzeitig, sobalt du gekündigt hast beim AG dich bei der Arbeitsagentur zu melden sonst bekommste ne Sperre wie ich:|

Es ist sogar wichtig das man Arbeitslos war vor Schulbeginn sonst hat man nach der Schule, wenn man nicht gleich ein Job findet kein Anspruch auf ALG !

Warum sollte man den Meister zusätzlich zum Techniker noch machen? Techniker ist höherwertig!
 
AW: Bafög, Meisterbafög, Kindergeld, ALG?

@hiko16v
Stimmt, Kindergeld bekommen meine Eltern und geben mich dann an wegen den Kontodaten her. Im Endeffekt steht mir das Geld jedoch zur Verfügung.


BTT:
So ich war heute mal im Rathaus bei uns und habe nachgefragt wegen Wohngeld. Die Mitarbeiterin war freundlich und hat mir gesagt: " Sie können zu Ihrem Meister-Bafög und Kindergeld (welches ja meine Eltern bekommen :p ) Wohngeld beantragen. Dieses ist davon unabhängig. Sie müssen dazu nur die 3 Zettel ausfüllen (1 Vermieter) und es beantragen. Vergessen Sie nicht ihr Vermögen anzugeben. Zudem müssen Sie aufpassen. Auf dem Zettel steht: Bafög. Dieses nicht ankreuzen sondern extra drunter schreiben Meister-Bafög.

Beim normalen Bafög haben Sie nämlich keinen Anspruch auf Wohngeld. Wenn Sie es also ankreuzen bekommen Sie automatisch kein Wohngeld. Daher drunter schreiben. "

Werde demnach in nächster Zeit erstmal Arbeitlos melden (zum 1.8.08) dann Meister-Bafög beantragen, und Kindergeld beantragen lassen. Später dann wenn ich den Stundenplan habe und es einfach nicht machbar ist mit Arbeiten werde ich Wohngeld beantragen.

PS: Die nette Sachbearbeiterin hat mir gesagt, dass das Gesetz zum Wohngeld sich am 01.01.09 ändert, Sie wisse aber noch nicht in welcher Form.

Wohngeld kann man übrigens auch beantragen wenn die Wohnung größer ist, als man bei Hartz4 als Satz festgesetzt hat. Ich habe z.B. 47qm also 2 qm größer als die Höchstgrenze von 45qm. Das hat jedoch mit Wohngeld nichts zu tun.

Dabei ist es wichtig, wieviel man zahlt, wie groß die Wohnung ist, welches Baujahr und wie sich die Nebenkosten zusammensetzen.

PPS: Ich hoffe ich habe mit diesen Beiträgen Einigen geholfen.

Ich halte euch auf dem Laufenden.
 
AW: Bafög, Meisterbafög, Kindergeld, ALG?

Ok, es hat sich was geändert bei mir.

Der Sachbearbeiter hat mir geraten Schüler-Bafög zu beantragen. Da gabs jetzt aber massenweise Probleme (in meinen Augen).

Das Hauptproblem:
Für alle Anträge brauche ich eine Schulbescheinigung. Die bekomme ich aber von meiner Schule nicht (habe nachgefragt) sondern erst am ersten Schultag.

Diesen brauche ich für:
Krankenkasse, Bank, Schüler-Bafög, Ticket zur Schule....

Krankenkasse meinte: "Füllen Sie Alles aus und schicken es uns. Vorher wird es leider nicht bearbeitet. " Bin ich jetzt Versicherungslos in der Zeit in der die das Bearbeiten? Weil vorher kann ich das nicht abschicken die brauchen ja eine Schulbescheinigung.....

Bank sagt mir zu keine Gebühren mehr zu erheben wenn ich eine Schulbescheinigung bekomme. Kein Problem.

Ticket: Kann ich erst beantragen wenn ich die Schulbescheinigung habe und die Schule muss es mir ausfüllen. Bis dahin muss ich die Tickets bezahlen...

Schüler-Bafög: Den Antrag soll ich erst hinschicken wenn ich ALLE Daten habe. Die Schulbescheinigung gehört dazu. Habe nachgefragt ob ich die nachschicken soll: Machen Sie das nicht, dann geht die uns evtl. lose verloren." (no comment) Da die Bearbeitungsdauer zwischen 6-8 Wochen liegt.....

Kindergeld haben meine Eltern schon beantragt.

Ist natürlich auch ne Geldfrage, ich hab im Moment so gut wie nix aufm Konto, die nächste Miete müsste ich mir aus den Fingern saugen, aber ich muss ja für September und Oktober zahlen bei 6-8 Wochen Bearbeitungszeit. Das habe ich bei weitem nicht. Was kann ich da tun?

Zu allem Übel hat mein Arbeitgeber auch noch meine Formulare fürs Arbeitsamt noch nicht fertig (nach 4 Wochen) und ich muss hoffen dass die das bis zum 20. des Monats schaffen damit ich evtl. für die 10 Tage Arbeitslosengeld bekomme....
 
AW: Bafög, Meisterbafög, Kindergeld, ALG?

Hallo
So zu der Wohnung, wenn man eine wohnung mit 60 qm hat, bekommt man das auch was...?
Mit wieviel Geld kann man das für die Wohnung rechnen...?
Was bekommst du an Schüler Bafög raus...?
 
AW: Bafög, Meisterbafög, Kindergeld, ALG?

@Jupiter85
Versuche doch bitte beim nächsten Mal etwas klarer zu sein. Ich musste das jetzt 3 mal lesen bis ich verstanden habe was du meinst....

"So zu der Wohnung, wenn man eine wohnung mit 60 qm hat, bekommt man das auch was...?"
Beim Schüler-Bafög bekommst du glaub ich 75€ max. als Wohnzuschuss. Sonst nichts. Das ist aber im Endgeld schon mit einberechnet.

"Mit wieviel Geld kann man das für die Wohnung rechnen...?"
Die Frage widerum verstehe ich gar nicht... Wieviel Geld du für die Wohnung bekommst? Bei was? Meister oder Schüler-Bafög?

"Was bekommst du an Schüler Bafög raus...?"
Kann ich so nicht sagen, da ich ja keinen Antrag rausschicken konnte, wie man oben lesen kann. Ich beziehe mich hier aber auf den Höchstsatz, der jetzt im Herbst angehoben wird auf 618€. Wird sich aber noch herausstellen was "die" mir ausrechnen.
 
AW: Bafög, Meisterbafög, Kindergeld, ALG?

Hallo


Habe das gerade gelesen und dachte ich schreib hier zu auch mal was , weil habe ja gerade alles hinter mir.

Also 2 sachen vorweg es gibt sehr große unterschiede zwischen Meister und normales bafög

Meisterbafög

Ist nichts anderes als ein Kredit den du bekommst wo du auch die höhe bis zu einen gewissen satz selbst bestimmen kannst. Was aber zurück gezahlt werden MUSS innerhalb von 10 oder 15 jahren.Jedoch Meister bafög bekommt jeder.

Schüler - bafög

meines wissens nach kannst du es bis zum 28 oder 30 Lebensjahr beantragen.
jedoch sieht es hier etwas komplizierter aus. Da der Verdienst der eltern mit eingerechnet wird. und man dutzende fomulare ausfüllen muss. Wie hoch es ausfällt kannst du dir vorab schon mal an einem Bafög Rechner ausrechnen lassen. (bei googel bafög rechner eintippen und enter:D)
Hierbei hat man aber einen vorteil das Geld muss nicht zurück gezahlt werden.

Es gibt auch noch die Option Eltern unabhängiges bafög

dies bekommst du wenn du 6 jahre ein eigenes einkommen hattest oder verheiratet bist /warst. Wie genau es da ist kann ich nicht ganz sagen kann man aber nach googel´n


Zu dem thema wegen wohngeld bekommt man nicht wenn man schüler-bafög bekommt da ja ein miet zuschuss gibt von 72 € kann ich leider auch net viel sagen da ich jetzt die tage zum sozial amt gehen werde.

Jedoch hat mir meine schule gesagt das es auf jeden fall welches geben muss da wenn du in hamburg eine Wohnung die nimmst du schon mal mindestens mit 400 € miete rechnen kannst und da decken die 72€ nicht einmal die Nebenkosten.


hoffe ich konnte euch ein klein wenig in den bafög sachen weiter helfen.
 
AW: Bafög, Meisterbafög, Kindergeld, ALG?

Vielleicht interessiert es ja jemanden. Der Bedarfsatz des Meisterbafögs wurde bei uns in NRW ab Oktober 08 um genau 10,08 % Prozent erhöht. Darlehen bleibt gleich. Vielleicht habt ihr auch schon eine Erhöhung feststellen können.
 
AW: Bafög, Meisterbafög, Kindergeld, ALG?

Achso habe noch etwas zum thema

Schüler / Studenten wohngeld gefunden


veröffentlicht in BAföG von Redaktion am 6. Jul. 2007 | | kein Kommentar

BAföG-Empfänger können, zusätzlich zum BAföG, auch ein Anrecht auf einen Mietzuschuss haben. Das entschied das Sozialgericht in einem Verfahren (Beschluss vom 29. März 2007 AZ: S 10 ER 49/07) auf einstweiligen Rechtsschutz.

Demnach darf die ARGE auch keine weitere Bedürftigkeitsprüfung vornehmen. Auch darf keine Obergrenze für den Mietzuschuss von der ARGE festgelegt werden, welche von den maßgeblichen Regelungen des SGB II für Hartz-IV-Empfänger abweicht.

Im konkreten Fall hatte ein Auszubildender, der BAföG-Leistungen bezog, die Übernahme der ungedeckten Mietkosten bei der ARGE beantragt. Diese lehnte den Antrag allerdings ab.

Als Grund nannte die ARGE, dass die Einkünfte, die der Auszubildende inklusive des Kindergelds erhalte, ihrer Ansicht nach ausreichen würden, um die Miete sowie auch die Heiz- und Nebenkosten begleichen zu können.

Zudem wurden von der ARGE zusätzlich auch die allgemeinen Kosten der Wohnung beanstandet. Die Wohnung wäre mit etwa 320 Euro zu teuer und hier würde eine Richtlinie des Landkreises greifen, nach der höchstens 197 Euro akzeptiert werden können.

Allerdings durfte nach Ansicht des Gerichts die ARGE eigentlich keine eigene Bedarfs- und Einkommensprüfung mehr vornehmen. Diese Überprüfung sei schließlich schon längst im Rahmen des BAföG-Antrags geschehen.

Weiterhin dürfe man auch das Kindergeld nicht als zusätzliches Einkommen werten. Dieses würde beim BAföG nämlich nicht berücksichtigt. Ein weiterer Kritikpunkt war zudem auch die kommunale Mietobergrenze von 197 Euro. Diese sei gesetzlich nicht gedeckt und somit ebenfalls hinfällig.

Im Endergebnis zog der Richter von der Monatsmiete 116 Euro ab. Die Summe also, die im BAföG für Unterkunftskosten vorgesehen ist. Die verbleibende Differenz von etwa 200 Euro muss die ARGE übernehmen.

hier der direkte link http://www.bafoeg-aktuell.de/News/2007/07/06/bafoeg-empfaenger-anspruch-auf-mietzuschuss/

Also das heist ihr könnt bei der ARGE mitzuschuss beantragen sie müssen auch den restlich offenen betrag von 72€ - .... Bezahlen.

Tipp von mir ich war heute mal da druckt es euch auf der seite auch gleich aus und zeigt das denn Bearbeiter weil die wollen davon nichts wissen und stellen erst mal auf dumm (wie immer). Hatte es heute hinter mir.

Ich hoffe ich konnt euch weiter helfen.

MFG
 
AW: Bafög, Meisterbafög, Kindergeld, ALG?

Also ich hab immer noch kein Geld bekommen bisher, sie stellten sich quer damit, was mein Vater denn im Jahr 2009 verdienen wird... (ist mom Arbeitslos und wird bis 15.03.2009 Arbeitslosengeld bekommen).

Nur sollte ich ausfüllen was er an Einnahmen 2009 hat. Da kann ich nur das Geld was er bis mitte März bekommt aufschreiben, denn weiter weiss weder er noch ich, was er dann bekommt. Wahrscheinlich Hartz 4.

Ich habe mal ne Frage, auch wenn ich mir damit ins Bein schieße, evtl. hat ja jemand ne Ahnung davon.

Darf ich mir als Bafög-Empfänger einen Kredit holen? Und zwar bin ich im Mom in einem Mietverhältnis. Dieses liegt für mich bei 305€ Kaltmiete (den Rest führ ich nicht auf, Nebenkosten hat man immer). Neben mit ist dieselbe Wohnung nun frei zum Verkauf. Sie soll 15000€ kosten. Kann ich da bei meiner Bank nen Kredit über 15000€ nehmen (vorausgesetzt, die geben den mir) und den dann zurückzahlen über 5 Jahre lang? Gilt das als Miete?
Weil dann hätte ich, wenn ich die 300/Monat abzahle, bei 4% Zinsen/Jahr, die Wohnung nach 5 Jahren für mich gekauft, habe aber keine Miete mehr. (sagen wir es so, ich weiss es kommen noch Kosten, aber sind nicht dermaßen hoch, wie die Miete)

Geht das?
 
AW: Bafög, Meisterbafög, Kindergeld, ALG?

Wann hast du denn den antrag abgegeben ? also es kann bis zu 3 monate dauern bis man was in der hand hat.Für die Zeit kannst du zum Hartz-4-Amt gehen die dir das Geld erst mal auslegen. Bedenke aber sobald du das bafög bekommst, wollen die auch das geld sofort wieder zurück haben. Musste ich auch für 1 Monat in anspruch nehmen wegen miete.

Was hast du denn beantragt Meisterbafög oder Schülerbafög ?

Aber ich denke mal eher das du Schülerbafög beantragt hast.... Also mir ist nix bekannt das man angeben muss was deine Eltern im Jahre 2009 verdienen... Ich musste oder besser meine Eltern mussten Lohnsteuer nachweise zeigen und abgeben und an denen haben sie es errechnet.

Wie lange wartest du denn schon auf deinen Bescheid ?

Solltes du kein Schülerbafög bekommen , aus welchen gründen auch immer, kannst du immer noch Meisterbafög beantragen wo "DU" die höhe der Summe bestimmen kannst. Jedoch 2/3 musst du dann wieder zurück zahlen in einen bestimmten Zeitraum glaube 10 Jahre weis ich aber net genau.

Also Kredite kannst du immer holen.Die Frage ist nur ob dir die Bank auch einen geben wird ?! Und mit den Mietkauf da würde ich vorsichtig sein da es ja Eigenkapital ist und dies auch in die Berechnung des Bafög´s 100% aufgenommen wird. Und wenn du richtig Pech hast wirst du ne nette Antwort bekommen : Verkaufen Sie erstmal ihre Eigentums-Wohnung dann haben sie Geld. Ich glaube man darf nur ein Vermögen von ca 4500 Euro haben alles was drüber ist musst du erst mal verbrauchen um den vollen satz zu bekommen. Zumindes hatten sie das zu mir gesagt.

Also fals du schon länger als 3 Monate auf deinem Bafög-Bescheid warten solltest,würde ich langsam mal einen Anwalt einschalten. Der da mal nen bissel druck macht es hilft !(zumindes hat es bei nen Schul-kollegen geholfen) Ihn wollten sie auch auf die ewige Warteliste setzen bis der Anwalt 2 oder 3 Schreiben aufgesetzt hat und bin in 1monat hatte er den bescheid und die Nachzahlung.

Wenn du kein Anwalt einschalten willst oder dergleichen hast du schon mal bei deiner Schule nachgefragt ? Da gibt es meistens Lehrer die sich sehr sehr gut damit auskennen.

Ich hoffe ich konnte ein klein wenig helfen MFG
 
AW: Bafög, Meisterbafög, Kindergeld, ALG?

So, habe immer noch kein Geld bekommen.

Bei uns an der Schule gibt es weder Lehrer noch sonstwen, der einem hilft.

Antrag auf Schüler-Bafög ist im August bei mir raus.

Bis dahin sind folgende Anträge spurlos verschwunden:
Antrag auf Aktualisierung, Lohnnachweis meines Vaters 2006 (ja, Lohnabrechnungen, der Lohnsteuernachweis für gesamt 2006 reicht nicht), und jetzt auf einmal wieder vom 01.01.06-31.06.06 sind keine Nachweise.

Inwiefern kann ich gegen meinen Sachbearbeiter rechtlich vorgehen? Ich mein, das Geld was ich hier habe wächst nicht von Bäumen, ich kriege schon gar Angstzustände weil ich nicht weiss wie lange ich alles bezahlen kann. Sozialhilfeleistung fällt leider raus, denn dann müsste ich meine Lebens-/Rentenversicherung kündigen haben die mir erklärt.

Ich war vor 3 Wochen da, und habe dem Sachbearbeiter aufgrund eines Schreibens von denen was denn fehlt eine Kopie mitgebracht. Er meinte: "Jatzt haben wir ja alles" und ich sagte: "Dann unterschreiben Sie mal bitte hier, damit man weiss, dass ich es auch abgegeben habe."

Er unterschrieben und meinte: "Ja ob ichs diesen Monat noch schaffe ist fraglich."

Und am 05.12.08 bekomme ich dann Post: "Wir können nicht abschließen, es fehlt Einkommen Ihres Vaters vom 01.01.06-31.06.06 "

Ich habe jetzt mal seinen Vorgesetzten angesprochen um das zu klären, morgen krieg ich da hoffentlich näheres.

Ansonsten: Hat sich der Mitarbeiter nicht strafbar gemacht? Scheinbar hat er doch meine Unterlagen "nicht mehr" hat aber auf dem Zettel unterschrieben, dass alles vorhanden ist.....
 
AW: Bafög, Meisterbafög, Kindergeld, ALG?

Also bei der Sachlage würde ich auf jeden fall einen Anwalt einschlaten.

Also auf jeden fall bekommst du das Geld seit dem eingang des Antrages nachwirkend gezahlt.

Und mit dem Strafbar machen hm also das geht über mein Wissen und wie gesagt es gibt ja Beratungs stellen wo man nach fragen kann ohne das man gleich etwas zahlt. Erkundige dich da mal. Also bei mir hat nach eingang aller unterlagen das ganze noch 2 Wochen gedauert bis das Geld auf meinen Konto war.


Aber eigentlich müssten sich die Lehrer da auch auskennen ! Weil du bist ja bestimmt net der erste Schüler der da den Techniker macht.;)
Ich weiß aber das es Eil anträge gibt hatte einer aus meiner klasse machen müssen(oder besser sein Anwalt).Wegen miete und nebenkosten.

Leider bin ich da mit meinen Latein am ende und ich glaube da kann dir nur noch nen Anwalt helfen. Frag einfach mal nach

Wünsche dir noch viel erfolg.

MFG
 
AW: Bafög, Meisterbafög, Kindergeld, ALG?

"Also bei der Sachlage würde ich auf jeden fall einen Anwalt einschlaten."
Das Problem dabei: Einmal über die rechtliche Schiene gehts bei Ämtern nie mehr normal. Dann muss ich jedesmal darauf zurückgreifen.

"Weil du bist ja bestimmt net der erste Schüler der da den Techniker macht."
Nein, aber einer der wenigen, die Schüler-Bafög beantragt, und einer, bei dem nach so langer Zeit kein Geld vorliegt.

Ich habe mal bei meiner Gewerkschaft nachgefragt (bin nicht ausgetreten wegen diversen Nebenversucherungen, die im Monatsbeitrag enthalten sind)
Die meinte: "Schicken Sies hin, die sitzen am längeren Hebel. Wenn nichts kommt, als letzte Konsequenz dann klagen."

Nachdem ich also alles per Fax dahingeschickt habe, habe ich nochmals meinen Sachbearbeiter angerufen und gefragt, ob jetzt alles da sei. Er meinte: "Wahrscheinlich schon."
Ich sagte: "Was meinen Sie, ist jetzt alles da oder nicht?"
Er: " Ja, ich denke es ist jetzt alles da."
Da mir das einfach zu hoch war, dass er scheinbar entweder nicht weiss, was er da bearbeitet, oder aber mein Fax nicht gelesen hat, der Abteilungsleiter ja auf seiner Seite ist, habe ich den Amtsleiter gesprochen. Er wusste von nichts. Habe ihm dann im Schnelldurchgang erklärt und er meinte, er rufe mich zurück. 15 Minuten später meinte er dann:
"Ja, das war alles sehr missverständlich, es tut mir Leid wie es bei Ihnen gelaufen ist. Wir werden das schnellstmöglich machen. Und wenn Sie Ihr Geld haben ist doch alles wieder in Ordnung oder?"
Darauf wusste ich keine Antwort. Was sollte ich sagen? Ja, hauptsache alles is im Sack...

2 Tage (!!!!!) später (ein Samstag!!!) kam Post und mir wurde mitgeteilt, dass mein Antrag nun bearbeitet sei, und meine Daten weiter zur Datenverarbeitung nach Köln gesandt werden in das Gebietsrechenzentrum...
Das war am 16.12.08. Wie immer: Bis heute keine Post da.....
Bin noch dran, und rufe gerade da an, macht euch auf weitere Geschichten gefasst.

PS: Die GEZ will langsam Geld, da habe ich ja vor 3 Monaten einen vorläufigen Befreiungsantrag gestellt, aber noch keine Bafög-Antwort hingeschickt, da ich ja keine habe....
 
AW: Bafög, Meisterbafög, Kindergeld, ALG?

So, habe heute Post bekommen und habe 487€ pro Monat überwiesen bekommen. GELD IST DA!!!!

Wie es der Zufall will, FEHLEN(!!!) bei dem Betrag natürlich die 72€ im Monat für Miete.....

Ich will natürlich keine Vermutungen äußern aber ich würde mich nicht mehr wundern wenn meine Unterlagen zur Miete auf einmal auch "nicht vorhanden" wären....

Da der mitarbeiter nicht zu sprechen war, um 12:00 die Rufzeiten beendet sind, der Chef nicht da war und morgen, übermorgen kein Betrieb dort herrscht werde ich nächstes Jahr weiter machen.
 
AW: Bafög, Meisterbafög, Kindergeld, ALG?

Bei mir half damals eine nette Mail an meinen Ministerpräsidenten, die Bildungsministerin des Landes und meinen Landtagsabgeordneten. Da ging das auf einmal Ruck-Zuck.

Allerdings war mein Antrag da auch schon 5 Monate in der Mache und nach 6 Monaten bekam ich den Bescheid.
Wenn das Geld knapp wird, besteht auch die Möglichkeit, dass das Bafög Amt einen Vorschuss zahlt, der allerdings wieder zurückgefordert wird wenn du doch nicht berechtigt bist Bafög zu beziehen.
 
Top