Bafög! Heiraten oder nicht ?

Dieses Thema im Forum "Steuern, Bafög" wurde erstellt von Xsana, 30 Mai 2007.

  1. Hallo zusammen, ich hoffe ihr könnt mir helfen. Mein Freund wird am September seinen Elektro-Techniker machen. Wir wollen heiraten, aber nun stellt sich die Frage ob es sinnvoll ist. Bekommt man als verheirateter mehr Meister-Bafög als als lediger ? Sicher klingt das "berechnend", aber wenn wir dann überhaupt kein Geld mehr bekommen, nützt es auch nichts wenn wir verheiratet sind, denn ich alleine kann ihn nicht versorgen + Miete und Nebenkosten usw. zahlen.
    Dazu muss man vielleicht sagen das die Schule Vollzeit ist, und ich im Jahr 2005 20.249 € verdient habe. Vermögen haben wir nicht, außer einen niedrigen Bausparer, wobei ja eh ein Vermögen von ca. 35.000 € frei ist, soweit ich informiert bin! Am zuständigen Landratsamt habe ich zwecks termin schon angerufen, allerdings kam dort die Antwort das es wg. Urlaub bis Mitte Juni keine Termine gibt, das ist mir allerdings zu spät. Vielleicht könnt ihr mir vorab schon sagen, wo ich mir die Förderung noch ausrechnen lassen kann oder mir einen Link schicken.
    Danke schon mal für eure Antworten, ich bin für diesen Fall leider nicht fündig geworden in der "Suche"

    Grüße
     
  2. AW: Bafög! Heiraten oder nicht ?

    hast du schon hier mal nachgeschaut?
    www.meister-bafoeg.info

    Gruß
     
  3. AW: Bafög! Heiraten oder nicht ?

    Hallo,

    ja auf der Seite war ich schon, die Beispiele sind ganz gut, allerdings haben wir kein Kind und das Bespiel mit "nur" verheiratet gibt es leider nicht. Ich habe aber auch eine E-mail an die Stelle geschrieben, vielleicht können die mir nähere sagen!

    grüße
     
  4. AW: Bafög! Heiraten oder nicht ?

    Super, die Seite kenne ich noch gar nicht...
    Habe auch beim Bundesamt für Bildung angerufen, selbst die können mir nichts genaues sagen, obwohl ich alle Daten parat hätte, z.b. Miete, Einkommen in 2005 usw.
    Über noch mehr Tipps wäre ich sehr dankbar.
    Ach ja.. und bekommt eigentlich jeder Bafög der noch nie eins beantragt hat ? Unabhängig vom Lohn des Partners ?
     
  5. AW: Bafög! Heiraten oder nicht ?

    Wer Bafög bekommt oder auch nicht ist immer Abhängik vom Gehalt des Partners (Eheleute) oder das der Eltern.
    In dem Link steht doch auch eine Telefonnummer der Deutschen Ausgleichsbank Bonn. Ruf die doch mal an. Ich glaube mich daran zu erinnern, dass das zuständige "Bafög-Amt" in Aachen sitzt. Ich glaube es war die Opernstraße. Die können dir bestimmt weiter helfen.

    Gruß
     
  6. AW: Bafög! Heiraten oder nicht ?

    Wenn Du Geld verdienst während Dein (dann) Ehemann Meister-BAföG beantragt, wird alles was Du über einen bestimmten Freibetrag verdienst, bzw, vor 2 Jahren verdient hast (es wird der Lohnsteuerbescheid von vor 2 Jahren zur Ermittlung herangezogen), eins zu eins von seinem Meister-BAföG abgezogen. Für jeden Euro, den Du darüberkommst, wird ihm einer abgezogen. Selbstverständlich KOMPLETT vom Zuschuss- und nicht vom Kreditanteil. Leider kenn ich die aktuellen Freibeträge nicht, so dass ich Dich da auch an den oben genannten Link verweisen muss, solltest Du da aber zu sehr drüber sein, kann ich Euch nur empfehlen (wenn Ihr's noch so lange aushalten könnt ;) ) mit dem Heiraten noch die zwei Jahre zu warten.
     
  7. AW: Bafög! Heiraten oder nicht ?

    Meine Überlegung war folgende: wenn ich heirate, kann ich ja in der Lohnsteuerklasse 3 und würde ja somit meinen Netto-Lohn erhöhen. Der Freibetrag liegt bei ca. 980€. Wenn ich von meinem lohnsteuerbescheid 2005 ausgehe, habe ich einen lohn von 20.249€. d.h. einen Monatslohn von 1687€. Mir bzw. meinem Mann würden also 707€ von seiner Förderung abgezogen werden. Er bekommt als Höchstsatz ja nur 829€. Heißt das also das er maximal 122€ Bafög bekommen würde ? Ich allerdings natürlich auch mehr Nettolohn denn ich auch logischerweise nicht zurückzahlen muss.
    Ich hoffe mein Gedankengang ist nachvollziehbar, ich durchforste schon alle möglichen Internetseiten, aber einen richtigen Anhaltspunkt gibt es leider nicht !
     
  8. AW: Bafög! Heiraten oder nicht ?

    Ich glaube das ist so nicht ganz richtig. Kann es sein das Dein Ergebnis der "geschenkte Anteil" ist?
    Bei mir ist´s schon eine Weile her, aber meine Frau hatte damals unwesentlich mehr verdient und ich bekam inkl. dem "geschenkten Anteil" 850 € Bafög. Ich meine 120 € geschenkt und eben 730 € als Darlehen.
    Eigentlich gibt es nur eine Möglichkeit: Durchforste meinen letzten Link, such dein Bundesland und dann das zuständige Bafög-Amt. Ruf die an und dann sollen die euch Info-Material und einen Antrag zuschicken.
    In welchem Bundesland wohnt ihr denn??
     
  9. AW: Bafög! Heiraten oder nicht ?

    in Bayern. Ich habe auch schon heute vormittag beim Amt angerufen, aber der hat mich mit der Begründung, dass Urlaubszeit sei und er wenig Zeit hat, abgewürgt. Ich glaub ich muss da nochmal anrufen, dass macht mich ganz verrückt. Kann natürlich sein das ich den geschenkten Anteil berechnet habe, aber so ganz steige ich da nicht durch. Es ist mir ja egal wieviel ich zurück zahlen muss am Ende, nur jetzt muss es eben monatlich reichen.
    Und mit meinem Lohn und 100 € Bafög kommen wir nicht über die Runde.
     
  10. AW: Bafög! Heiraten oder nicht ?

    Da gibt´s ja ne Menge Ämter. Ich würde verschiedene anrufen damit du schnellstmöglich deine Infos bekommst.
    Also mach dir mal keine Sorgen. Ich sagte ja, dass es bei uns ähnlich war. Und die Rückzahlungsphase ist auch nicht schlimm. Bis 2011 zahlen wir viertel jährlich 378 € zurück. Ist also vollkommen machbar.
    Ganz ruhig bleiben und bei den Ämtern nicht locker lassen. Das wird schon :)
     
  11. AW: Bafög! Heiraten oder nicht ?

    Ok vielen Dank, warst mir eine große Hilfe!! :)

    LG
     
  12. AW: Bafög! Heiraten oder nicht ?

    Keine Ursache.....dann kann ich ja jetzt Feierabend machen :D

    Grüßchen
     

Diese Seite empfehlen