Bachelor; Master; Ingenieur... Bereich Elektrotechnik

C

Chris001

Gast
Hi Leute,

ich befinde mich im Moment im 5. Semester der Ausbildung zum Techniker beim DAA. Da es Notenmäßig gut läuft bin ich daran interessiert weiter zum machen. Allerdings blick ich bei den möglichkeiten nicht ganz durch.

Definitiv möchte ich im Bereich Elektrotechnik weitermachen. Aber was? Welcher Bachelor und Master ist da der richtige?
Master wird man ja wenn man nach dem Bachelor noch weitermacht, oder?

Wie lange dauert ein studiengang? Evlt. auch Fernschule.

Gibts den ingenieur überhaupt noch?

Vllt. weiß jemand einen link wo ich mehr infos krieg. Auch google konnte nicht helfen :cry:
 
AW: Bachelor; Master; Ingenieur... Bereich Elektrotechnik

Wo liegen denn deine Stärken? Wenn du dich eher für die Datenverarbeitung interessierst, also Programmierung etc., dann wäre Datentechnik angebracht. Interessierst du dich mehr für die Datenübertragung, also wie Signale von A nach B kommen, dann wäre Kommunikationstechnik angebracht. Interessiert dich mehr die Stromerzeugung oder Energieübertragung, dann wäre Energietechnik sinnvoll. Interessieren dich neben den elektrotechnischen Aspekten auch noch die mechanischen Aspekte, dann kann man Feinwerktechnik oder Mechatronik wählen. Magst du lieber elektronische Schaltungen, dann kannst du Mikro- bzw. Nanoelektronik wählen. Zu guter Letzt gibt es noch die theoretische Elektrotechnik. Dort beschäftigst du dich mehr mit der Mathematik und den theoretischen Hintergründen. Sehr interessant, hat aber recht wenig mit der Praxis zu tun, da es da mehr um Beweistechniken etc. geht. Was dich also am Meisten interessiert, musst du wissen. Entscheiden brauchst du dich aber meist erst nach dem Grundstudium.

Zu deiner anderen Frage, ja der Bachelor kommt vor dem Master, sollte aber für jeden das Ziel sein. Auch wenn sich mittlerweile viele getan hat, bei den Abschlüssen, sehe den Bachelor nur als Grundlagenstudium an. Die Vertiefungen kommen eher im Master.

Ja, es gibt noch den Ingenieur. Dies ist schließlich eine Berufsbezeichnung und kein Abschluss.

Wie lange du aber studieren musst, liegt eigentlich an dir. Verhaust du Prüfungen, so verlängert sich dein Studium. Es gibt aber auch die Möglichkeit zu verkürzen. Die Regelstudienzeit liegt beim Bachelor zwischen 6-8 Semestern. Dies ist abhängig von der jeweiligen Hochschule.
 
D

dönis

Gast
AW: Bachelor; Master; Ingenieur... Bereich Elektrotechnik

Zu deiner anderen Frage, ja der Bachelor kommt vor dem Master, sollte aber für jeden das Ziel sein. Auch wenn sich mittlerweile viele getan hat, bei den Abschlüssen, sehe den Bachelor nur als Grundlagenstudium an. Die Vertiefungen kommen eher im Master.
Das gilt in dieser Form NUR für Universitäten. An Fachhochschulen ist der Bachelor nahezu gleichwertig mit dem früheren Diplom(FH) und somit durchaus ein berufsqualifizierender Abschluss...
 
AW: Bachelor; Master; Ingenieur... Bereich Elektrotechnik

in der Regel musst du zuerst den Bachelor machen, den Master legst du dann oben drauf.
 
C

Chris001

Gast
AW: Bachelor; Master; Ingenieur... Bereich Elektrotechnik

Danke für die Antworten.

Ich mache gerade den Elektrotechniker mit dem Schwerpunkt Energietechnik.
Eigentlich wollte ich in diesem Gebiet bleiben, da ich auch in der Praxis damit arbiete (EVU)

Ich hab mir die Fernstudienangaben zum Bachelor Fachrichtung Elektrotechnik mal angesehen. Der Datenverarbeitungsteil ist mir gänzlich unbekannt. Ist das normal oder liegt dass an meinen Werdegang (Energielektroniker; Techniker Energietechnik)

Bringt mir jetzt der Bachelor was? Hab gehört dass er nicht mehr angesehen ist als mein Techniker
 
AW: Bachelor; Master; Ingenieur... Bereich Elektrotechnik

Dies kann aber durchaus passieren, wenn durch ERA eine Stelle beschrieben wird.

Das man dort mit Bachelor oder Techniker auf der gleichen Stufe ist, da ja bei ERA erst Studium ab 4Jahren extra bewertet wird. Da meistens der Bachelor nur 3-3,5Jahre dauert kann es passieren das man gleich eingeordnet wird.

Da steht z. B bei EG9 in Bayern:

Mind 3 Jährige Ausbildung + Techniker + zusätzliche Kenntnisse
oder
Ein abgeschlossenes Studium mit bis zu 4jährigen Regelstudiendauer

Greetz
 
AW: Bachelor; Master; Ingenieur... Bereich Elektrotechnik

Dies kann aber durchaus passieren, wenn durch ERA eine Stelle beschrieben wird.

Das man dort mit Bachelor oder Techniker auf der gleichen Stufe ist, da ja bei ERA erst Studium ab 4Jahren extra bewertet wird. Da meistens der Bachelor nur 3-3,5Jahre dauert kann es passieren das man gleich eingeordnet wird.

Da steht z. B bei EG9 in Bayern:

Mind 3 Jährige Ausbildung + Techniker + zusätzliche Kenntnisse
oder
Ein abgeschlossenes Studium mit bis zu 4jährigen Regelstudiendauer

Greetz

Schöne Wunschträume ich bin seit 19 Jahren Techniker, als Dipl oder Bachelor wäre ich schon viel weiter.
Der Techniker ist nicht schlecht mit viel Ehrgeiz und Willen kommt man schon auf ein hohes Niveau, aber als Bachelor (Dipl) ist der Weg leichter und schneller, ich bin vor 8 Jahren nur nicht Chef geworden weil es unbedingt ein Ing sein musste, also wurde ich als Stellvertreter abgespeist. Die paar Ausnahmen die als Techniker hohe positionen erreichen kannst du an einer Hand abzählen.

Seht den Techniker als das was er ist, eine super Weiterbildung für Facharbeiter die Chancen ermöglichen, wer weiter will muss mehr tun.

Jetzt Raten wir mal wer da den Zuschlag bekommt.

Da steht z. B bei EG9 in Bayern:

Der mit Mind 3 Jährige Ausbildung + Techniker + zusätzliche Kenntnisse
oder der mit einem abgeschlossenes Studium mit bis zu 4jährigen Regelstudiendauer

????
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Bachelor; Master; Ingenieur... Bereich Elektrotechnik

Klar hast du recht, dass es sicher meistens leichter ist, wenn man studiert hat.

Ich wollte nur darauf zeigen, dass es eben auch so gehen kann und das es keineswegs das Ende der Karriereleiter ist, denn schließlich ist der Techniker selbst bei EG12 in Bayern noch irgendwo definiert :D.

Vom Prinzip her ist aber im Moment eigtl. ehh nicht so wichtig ob Techniker oder Ing., denn meiner Meinung nach wird beides gesucht im Moment ^^.
 
AW: Bachelor; Master; Ingenieur... Bereich Elektrotechnik

Klar hast du recht, dass es sicher meistens leichter ist, wenn man studiert hat.

Ich wollte nur darauf zeigen, dass es eben auch so gehen kann und das es keineswegs das Ende der Karriereleiter ist, denn schließlich ist der Techniker selbst bei EG12 in Bayern noch irgendwo definiert :D.

Vom Prinzip her ist aber im Moment eigtl. ehh nicht so wichtig ob Techniker oder Ing., denn meiner Meinung nach wird beides gesucht im Moment ^^.

Ich gebe ich dir recht, aber rückwirkend gesehen.

Mittlere reife
Techniker
Fachabi
technischer Betriebswirt IHK

hätte ich es frührer gleich richtig gemacht, könnte ich schon Dr. sein ;-)
 
AW: Bachelor; Master; Ingenieur... Bereich Elektrotechnik

Obwohl ich den Weg über Techniker und dann zum Studium geht, auch nicht schlecht finde.
Denn so konnte man sich schon orientieren und gehört dann sicherlich nicht zu denen die erstmal 10 verschiedene Studiengänge testen bevor sie den richtigen haben ;)
 
D

dönis

Gast
AW: Bachelor; Master; Ingenieur... Bereich Elektrotechnik

Wer probiert denn bitte 10 verschiedene Studiengänge aus?

Ob man nun Maschinenbau oder Elektrotechnik studieren möchte, lässt sich relativ einfach entscheiden. Welchen Schwerpunkt man dann letztlich wählt, stellt sich ohnehin erst im Verlauf des Grundstudiums heraus, weil man erst dann halbwegs einschätzen kann, was einen in den verschiedenen Richtungen so erwartet, was dort vorrausgesetzt wird und wieviel Spaß man daran vorrausichtlich haben wird...
 
AW: Bachelor; Master; Ingenieur... Bereich Elektrotechnik

Hmm da kenne ich einige, einer z.B. hat angefangen mit 3 Semestern Wirtschanftsing, danach 2 Semester Elektrotechnik und schlussendlich nach 3Semestern BWL das Studieren aufgegeben :).
 
Top