Axiales Spiel

Dieses Thema im Forum "Konstruktion" wurde erstellt von Maschinen12, 29 Jan. 2013.

  1. Legen Sie die Maßtoleranzen der Konstruktionselemente so aus, dass die
    Rolle ein axiales Spiel von mindestens 0,2mm und maximal 1,1mm aufweist.
    Erstellen Sie dazu unterstützend eine Skizze mit denen in der Berechnung
    verwendeten Bezeichnungen.

    Die Rolle hat ein Lange von 32.3.
    Was soll ich jetzt genau tolerieren(berechnen) bzw. zeichnen ?
     
  2. AW: Axiales Spiel

    Die Rolle.
     
  3. AW: Axiales Spiel

    -;- Wie war die Frage ???
     
  4. AW: Axiales Spiel

    war die Frage.
    Offensichtlich hast du nicht nur kein Benehmen sondern bist auch noch zerstreut.
    Und Hausaufgaben gibt es sowieso nicht.

    piss off.
     
  5. AW: Axiales Spiel

    Hallo Rochus,
    das mit den Hausaufgaben behauptest du hier immer wieder. Wie kommst du darauf?
    Hier geht's doch beinahe in allen Brettern nur um Hausaufgaben o.ä.

    Gruß:
    Manni
     
  6. AW: Axiales Spiel

    Ich denke du hast den Sinn des Forums nicht rational begriffen Rochus , denn sonst würdest du deine Augen auf machen und sehen was um dich passiert. Anhand einer Frage solltest du nicht urteilen und um dich schlagen.Wenn du kein sinnvollen Beitrag zu einem Thema leisten möchtest sondern einfach nur dir selbst beweisen möchtest(geringes Selbstwertgefühl) , dass du jenes studiert hast, kannst du es unterlassen. Aber wie ich schon anhand deiner vielen anderen Beiträgen lesen konnte, (nicht urteilen nach einer/einem Frage/Sache/Thema) bist du echt verwirrt . Ich möchte dich echt nicht kränken oder sonst etwas, aber du wirkst anhand dem oben genannten echt sehr gestresst und frustriert.
     
  7. AW: Axiales Spiel

    Hallo!

    Hast du dazu auch eine Skizze vorgegeben bekommen?

    Ich gehe mal davon aus du sollst hier die einzelnen Maßabweichungen addieren und somit das Höchst und Mindestmaß berechnen.

    lg
     

Diese Seite empfehlen