Download Icon

Automatisierungstechniker Staatliche Technikerprüfung 03/2018 1.0

Keine Berechtigung zum Herunterladen
Shadrasi hat eine neue Ressource erstellt:

Automatisierungstechniker Staatliche Technikerprüfung 03/2018 - Mitschrieb mit tlw. Lösungen der Automatisierungstechnikprüfung

Hier mein Mitschrieb der Staatlichen Automatisierungstechnikprüfung Elektrotechnik DV vom März 2018.
Bei Aufgabe 2 fehlt tlw. die Aufgabenstellung, bei Aufgabe 4 komplett.
Aufgabe 1 + 3 vollständig.

Lösungen für Aufgabe 1 und 3 anbei.

Wenn jemand die anderen zwei Aufgaben ergänzen kann, ich füge es gerne zusammen.
Weitere Informationen zu dieser Ressource...
 
Ich habe bei Aufgabe 1 bei der Übertragungsfunktion der Kaskadenregelung andere Werte raus. Wie kommst Du auf 115/114. Soweit ich das nachvollziehen kann, sind die jeweiligen Zähler multipliziert worden. Also kommt bei 2,5*(32/57)=80/57 raus nicht 115/114
 
A

annifranni

Gast
ich habe es nochmal nachgerechnet, bin auf das Ergebnis im Anhang gekommen und so denke ich auch dass es richtig gekürzt und zusammengefasst ist (etwas schlampig geschrieben, aber ich denke ihr könnt es erkennen:) )

F1 = PI Regler mit 2,5*((1+jw1,6s)/(jw1,6s))
Fik = PT1 Regler mit Kp=0,56 und T1=0,562s (0,56)/(1+jw0,562s)
F4 = DT1 Regler (jw0,7s)/(1+jw1,6s)
 

Anhänge

A

annifranni

Gast
ich habe es nochmal nachgerechnet, bin auf das Ergebnis im Anhang gekommen und so denke ich auch dass es richtig gekürzt und zusammengefasst ist (etwas schlampig geschrieben, aber ich denke ihr könnt es erkennen:) )

F1 = PI Regler mit 2,5*((1+jw1,6s)/(jw1,6s))
Fik = PT1 Regler mit Kp=0,56 und T1=0,562s (0,56)/(1+jw0,562s)
F4 = DT1 Regler (jw0,7s)/(1+jw1,6s)
Schreibfehler: Fik = PT1 Regler mit Kp=0,561 und T1=0,526s (0,561)/(1+jw0,526s)
 
Aufgabe 1 ist ja eine Kaskadenregelung. Laut FS wird der innere Regelkreis geschlossen gerechnet also mit Rückführung und beim äußeren Regelkreis steht offen, also ohne Rückführung, die Übertragungsfunktionen sind ja gegeben.
Warum rechnet Ihr dann alle mit Rückführung für Fw(jw)G?
 
Kann mir jemand erklären wieso in der FS für die Kaskadenregelung die Formel des äußeren Regelkreises Fga=Fra*fgi*fsa lautet und ob man die so überhaupt mal verwenden kann?
 
Danke HoLaAz für die schnelle Antwort. Nochmal zum Verständnis, was ist jetzt der Unterscheid dieser beiden bei den Transitionen?
 

Anhänge

Danke HoLaAz für die schnelle Antwort. Nochmal zum Verständnis, was ist jetzt der Unterscheid dieser beiden bei den Transitionen?
Meiner Ansicht nach wurde das rechte Beispiel mit Befehlen/Aktionen (bei S_1 Befehl: N; Aktion A3) und die Transitionen (E1 AND E3) in ST dargestellt und bei dem linken Beispiel fehlt noch eine Programmierung in ST oder AWL da ja sonst PRESS, ANLAUF, usw. keinen Sinn ergeben würde.

Normalerweise werden in der Automatisierungsprüfung nur die Transitionen in ST verlangt und keine komplette Programmierung in ST.


Schau mal hier:

Ich habe das DAA gefragt und folgende Antwort bekommen:

generell kann man im gesamten Ablauf an den Transitionen einen FUP-Baustein anfügen. Für die Bezeichnung des Bausteins sollte allerdings AND hintereinander und nicht untereinander geschrieben werden.



FUP-Bausteine werden links an die Transition geschrieben, da der Ausgang des Bausteins dann auf die Transition verweist. Befehle z.B. in "Strukturierten Text" schreibt man rechts neben die Transition.



In der staatlichen Prüfung wird das Programm in Ablaufsprache häufig mit Transitionen in ST (Strukturierter Text) verlangt. Nach dem Schritt S_3 müsste es z.B. lauten:



Transition mit : A3 AND T



hier ist in Ihrer PDF ein Fehler, da im Schritt S_3 der Delay "T" beeinflusst, wird in der Transition "T" abgefragt.



Generell können alle Transitionen mit ST programmiert werden. Auch die erste in der PDF.



+ E1 AND E8 AND E5 AND E6

Grüße
Hier der Link:
https://www.techniker-forum.de/thema/frage-zur-ablaufsteuerung-pruefung-2010.113693/#post-636776
 
Zu Aufgabe 1.
Wie schon von meinen Vorrednern genannt ist die Lösung zu Aufgabe 1 nicht richtig.
Ich komme zu folgendem:
F(jw)ik -> KP=0,56 ; T=0,526s ; PT1-Verhalten
F(jw)g -> KP=0,3798 ; T=0,326s; PT1-Verhalten
xa=805,359
 
Hallo Leute,
Habe mal die Aufgabe 1 durchgerechnet und hoffe, dass es so richtig ist. Diese Struktur ergab sich für mich, nachdem ich einige Aufgaben aus dem Forum gerechnet hatte.
Die kleinen Abweichungen zu den Ergebnissen von Sennahoj82 sind auf Rundungen zurückzuführen.
Habe aus Gewohnheit einige Bezeichnungen geändert. Die eindeutige Zuordnung sollte jedoch kein Problem sein, wenn man sich die Formeln und Zahlen etwas genauer anschaut. Habe versucht die Schritte etwas ausführlicher zu halten.
Da aus der Rekonstruktion nicht hervorgeht, ob ein Minus oder Plus an der Rückführung steht, habe ich ein Minus bei beiden angenommen.
An dieser Stelle auch vielen Dank an diese Rekonstruktion.
Frage mich immer wieder wie die Prüfungen verlaufen würden, ohne dieses Forum.
Habe häufig den Eindruck die Aufgaben der Unterlagen sind sehr mager im Vergleich zu den komplexeren Aufgaben dann in der Klausur. Klar, ist vieles auch gut erklärt aber die Assoziation zwischen dem Erklärten und dem richtigen anwenden der Formeln zum richtigen Zeitpunkt in komplexeren Aufgaben ist doch sehr schmal. Da wünschte ich mir manchmal mehrere komplexere Aufgaben in den Unterlagen und dazu ausführliche Erklärungen.

Vielleicht helfen ja die einzelnen Schritte in der Aufgabe dem einen oder anderem.

Schöne Grüße
Baam
 

Anhänge

Hallo zusammen,
kann mir jemand sagen wir man von Linie 1 auf Linie 2 kommt?
Ist bei mir schon ne Weile her :/

Vielen Dank vorab,
Grüße Christian 2020-03-09 08_55_31-Automatisierungstechniker Staatliche Technikerprüfung 03_2018 _ Techniker-...jpg
 
Moinsen,
Das Produkt, bestehend aus dem Term 57/35 und dem Klammerausdruck, wird einfach nur in eine andere Form umgeschrieben. Die 1 vor dem Produkt wird einfach mit übernommen "auf Linie 2".
Hier noch ein Bild:


Schöne Grüße
Baam
 

Anhänge

Jobs

Top