Download Icon

Automatisierungstechnik Elektro 12.01.2021 2021-01-13

Keine Berechtigung zum Herunterladen
Kann von euch jemand Aufgabe 4 Bestätigen? Habe da was anderes raus. Das ganze ist doch schon ab der ersten Zeile nicht ganz korrekt, da steht doch in der Aufgabenstellung, sobald der Endschalter (E5) & Start/Stopptaster (E1) betätigt sind Startet Band 1. In der Lösung steht aber im AND Glied E5 & E3 usw. also entweder hab ich da was falsch gemacht/verstanden oder die Lösung ist komplett falsch. Würde mich über eine Antwort freuen. Ansonsten TOP Leistung was die Gedächtnis Rekonstruktion angeht, sehr gut zum lernen:thumbsup:
 
Kann von euch jemand Aufgabe 4 Bestätigen? Habe da was anderes raus. Das ganze ist doch schon ab der ersten Zeile nicht ganz korrekt, da steht doch in der Aufgabenstellung, sobald der Endschalter (E5) & Start/Stopptaster (E1) betätigt sind Startet Band 1. In der Lösung steht aber im AND Glied E5 & E3 usw. also entweder hab ich da was falsch gemacht/verstanden oder die Lösung ist komplett falsch. Würde mich über eine Antwort freuen. Ansonsten TOP Leistung was die Gedächtnis Rekonstruktion angeht, sehr gut zum lernen:thumbsup:
Hi,
es leider schon wieder eine Weile her.
Aber ich denke das die Abfrage E1 fehlt auf Start. Beim Rücksetzen wird er ja abgefragt.
Denke auch nicht, dass A0 immer offen bleibt ausser wenn E1 wieder "0" liefert....

Aber ich würde mir darüber keine Gedanken machen. Wichtig ist, dass Verständnis wie die ANlage funktioniert zuammen mit dem Text in FUP zu zeichnen.
Wann RTRIG benutzt wird und genug Platz zwischen den einzelnen Bausteinen lassen beim Zeichnen....
 
Hi,
es leider schon wieder eine Weile her.
Aber ich denke das die Abfrage E1 fehlt auf Start. Beim Rücksetzen wird er ja abgefragt.
Denke auch nicht, dass A0 immer offen bleibt ausser wenn E1 wieder "0" liefert....

Aber ich würde mir darüber keine Gedanken machen. Wichtig ist, dass Verständnis wie die ANlage funktioniert zuammen mit dem Text in FUP zu zeichnen.
Wann RTRIG benutzt wird und genug Platz zwischen den einzelnen Bausteinen lassen beim Zeichnen....
Hallo,

danke erstmal für deine Antwort. Ja das mit dem E1 ist das geringere Problem gewesen, ich glaube die Anlage würde so garnicht funktionieren, bzw ich weiß nicht wie des genau an der Prüfung verlangt ist in wie weit man da vorausdenken muss. Weil in der Aufgabe steht, wenn E3 & E4 kein schüttgut mehr erkennen soll Band 2 sowie die Walzen ausgeschaltet werden. In der Lösung ist jeweils E3 & E4 auf ein UND Glied geschaltet was das ganze zurücksetzen soll und das finde ich falsch. Ich weiß jetzt zwar nicht ob E3 & E4 Schließer/Öffner sind, aber hätte jetzt so oder so nicht funktioniert. Ich gehe jetzt mal davon aus das beide Schließer waren. Wenn die Sensoren E3 & E4 erkennen haben diese jeweils den zustand 1, das heißt wenn das Schüttgut drauf wäre würden sie eine 1 rausgeben und das Band sofort stoppen, schonmal Punkt 1. Das bedeutet ich müsste sie schonmal negieren, jetzt kommt aber der nächste gau. Wenn ich die beiden negiere dann schalten diese am Anfangszustand, wo noch keine Bänder laufen eine 1 raus, sprich auf mein Reset. Das Bedeutet das würde nur weggehen wenn schüttgut drauf wäre auf dem Band 2, was aber nicht geht, da das Band niemals anlaufen würde da der Reset Einang stets dominiert. Ich habe das ganze übrigens mit nem F_TRIG gelöst.

Mir geht es nur darum in wie weit ich mich da reinsteigern muss, weil ich habe da lauter solche dinge gefunden die unstimmig sind und wenn ich des wirklich reibungslos zum laufen bringen will, dann komm ich da von der Zeit her nicht wirklich hin. Also deswegen bin ich mir nicht sicher ob ich da schon zu weit oder zu kompliziert denke.
 
hi,
in der Prüfung ist alles genau beschrieben. Dort schaust dir das Blockschaltbild zusammen mit dem Text an...dann kannst loslegen.
Bei Aufgabe 3 ist es total easy und bei Aufgabe 4 bekommt man es auch gut hin...
 
Hallo,

danke erstmal für deine Antwort. Ja das mit dem E1 ist das geringere Problem gewesen, ich glaube die Anlage würde so garnicht funktionieren, bzw ich weiß nicht wie des genau an der Prüfung verlangt ist in wie weit man da vorausdenken muss. Weil in der Aufgabe steht, wenn E3 & E4 kein schüttgut mehr erkennen soll Band 2 sowie die Walzen ausgeschaltet werden. In der Lösung ist jeweils E3 & E4 auf ein UND Glied geschaltet was das ganze zurücksetzen soll und das finde ich falsch. Ich weiß jetzt zwar nicht ob E3 & E4 Schließer/Öffner sind, aber hätte jetzt so oder so nicht funktioniert. Ich gehe jetzt mal davon aus das beide Schließer waren. Wenn die Sensoren E3 & E4 erkennen haben diese jeweils den zustand 1, das heißt wenn das Schüttgut drauf wäre würden sie eine 1 rausgeben und das Band sofort stoppen, schonmal Punkt 1. Das bedeutet ich müsste sie schonmal negieren, jetzt kommt aber der nächste gau. Wenn ich die beiden negiere dann schalten diese am Anfangszustand, wo noch keine Bänder laufen eine 1 raus, sprich auf mein Reset. Das Bedeutet das würde nur weggehen wenn schüttgut drauf wäre auf dem Band 2, was aber nicht geht, da das Band niemals anlaufen würde da der Reset Einang stets dominiert. Ich habe das ganze übrigens mit nem F_TRIG gelöst.

Mir geht es nur darum in wie weit ich mich da reinsteigern muss, weil ich habe da lauter solche dinge gefunden die unstimmig sind und wenn ich des wirklich reibungslos zum laufen bringen will, dann komm ich da von der Zeit her nicht wirklich hin. Also deswegen bin ich mir nicht sicher ob ich da schon zu weit oder zu kompliziert denke.
Als Tipp kann ich noch sagen, dass du am besten von rechts nach links zeichnest.
Also erst der Ausgang dann das Speicherglied usw. usw.
 
Top