Automatentheorie, Automatentabelle

Dieses Thema im Forum "Technik" wurde erstellt von svenwitte, 15 Aug. 2007.

  1. Hallo,

    vielleicht kann mir jemand helfen die Automatentabelle aufzustellen, ich hab' da 'nen hänger..

    Es geht hierbei um eine einspurige Ein-/Ausfahrt für ein Parkhaus, das mit 2 Lichtschranken überwacht wird.
    LS0 = x0 und LS1 = x1 (LS = Lichtschranke).
    x0 und x1 sind die Eingangssignale.
    Wenn die Lichtschranken nicht unterbrochen sind beträgt ihr logischer Zustand "1", bei Unterbrechung demzufolge "0".
    Für die Autos die REIN und RAUS fahren soll je 1 getrenntes Zählsignal abgeleitet werden.


    Anbei eine kleine Skizze zur Veranschaulichung.


    * mir ist klar, dass wenn kein Auto im Bereich der LS ist das
    x0x1 = 11

    * für den Fall der Einfahrt in das Parkhaus
    x0x1 = 01 danach x0x1 = 00 danach x0x1 = 10 und wenn es ins Parkhaus eingefahren ist x0x1 = 11

    * für den Fall der Ausfahrt vom Parkhaus
    x0x1 = 10 danach x0x1 = 00 danach x0x1 = 01 und dann wenn es wieder auf der Straße ist x0x1 = 11

    * durch den Abstand der Lichtschranken bedingt (L_LS < L_Auto) wenn das Auto zwischen beiden Lichtschranken steht
    x0x1 = 00


    Die Ausgangssignalen sollen sein:
    einfahrendes Auto: y1 = 1
    ausfahrendes Auto: y2 = 1
    keine Ein-/Ausfahrt: y0 = 1


    Allerdings komm' ich mit dem Aufstellen der Automatentabelle (Zustände, Ausgangssignale) nicht so ganz klar.
    Kann mir jemand helfen?

    Meiner Meinung nach müsste es sich um einen MOORE-Automaten handeln. Liege ich da richtig?

    mfg
    sven
     

    Anhänge:

  2. AW: Automatentheorie, Automatentabelle

    Hallo!

    Ist im Prinzip kein Problem. Du definierst eine Lichtschranke als sogenanntes TOR-signal also LS 1 und eine Lichtschranke als Zähler also LS 2. Das Signal von LS 2 wird als Flanke ausgewertet und das von LS 1 als Zustand.
    Die Bedingung in der Abfrage lautet dann LS 1 = 1 und pos. Flanke an LS 2 dann Einfahrt und LS 1 = 0 und pos. Flanke an LS 2 dann Ausfahrt. Wichtig ist dabei die Flankenauswertung bei LS 2, da es sonst zu Zählungen bei jedem Zyklus kommt.

    Viel erfolg.
     
    #2 motmonti, 15 Aug. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 15 Aug. 2007

Diese Seite empfehlen