Auslegung Hydrauliktank

Dieses Thema im Forum "nicht aufgeführte Fächer" wurde erstellt von Bratenbrater, 27 Nov. 2012.

  1. Hallo Zusammen,
    ich arbeite derzeit an meiner Abschussarbeit zum Techniker und muss dafür eine Hydraulikanlage samt Tank auslegen.
    Ich habe leider bisher keine Idee wie groß man den Hydrauliktank auslegen sollte, bzw. auch nichts hilfreiche im Internet aufstöbern könne und wäre daher glücklich wenn da einer von euch rat wüsste.

    Bei der ganzen Anlage handelt es sich um einen Verbund aus ca. 8 Hydraulikzylindern, 2 Ventilblöcken und einem Hydraulikmotor bei 200bar.
    Das Fassungsvolumen der Zylinder und das ungefähre der Ventile und Schläuche sind mir soweit bekannt und ich hatte bisher ein Tankvolumen von ca. Fassungsvolumen der Anlage + 50% Reserve geplant (bis auf den Motor sollte eigentlich nichts über längere Zeit laufen und daher keine zu große Wärme entstehen).

    Sollte meiner Meinung nach reichen, aber ist das jetzt ein zu großer, bzw. kleiner Tank, oder würden es ca. 30% Reserve auch tun?

    Wie ist eure Meinung dazu?


    Gruß Bratenbrater
     
  2. AW: Auslegung Hydrauliktank

    Hi Brbr!
    Mit dem Fassungsvermögen der gesamten Anlage hat der Tank nur insofern zu tun,
    als dass er als Ausdehngefäß dienen muss um dass im warmen Zustand vergrößerte Ölvolumen aufzunehmen.
    Weit größere Volumina muss er jedoch schlucken, wenn alle Zylinder eingefahren sind
    und auch wenn er nicht als Kühler dienen soll ist ein bissl Reserve wünschenswert,
    damit die Anlage auch mit einem geringen Ölverlust nicht betriebsunfähig wird.
    Auch muss eine größere Ölmenge seltener getauscht werden als eine kleine.
    Alles addieren und fertig!

    P.S.: Der Tank kann praktisch nur zu klein und nie zu groß sein,
    d.h. großzügige Reserven schaden nicht!
     
  3. AW: Auslegung Hydrauliktank

    Ich stimme meinem Vorredner zu. Die Größe des Volumen hängt aber auch davon ab, ob der Tank auch die Kühlung übernimmt. Deshalb: Frage: ist in der Anlage auch ein Ölkühler vorhanden? Mobil oder stationär?
    Gerade Ölmotoren und Pumpen tragen einiges an Wärme ins Öl.
    Im Tank: Rücklauf unter dem mindest. Ölstand in den Tank führen. Trennwände in den Tank zwischen Ansaug und Rücklauf ( wegen Blasen-/Schaumbildung). Und Reserve für Leckage vorsehen.
     

Diese Seite empfehlen