Ausbildung oder Studium

Hallo,
ich stehe vor einer Entscheidung eine Ausbildung bzw. eine 2-jährige Umschulung zum Industriemechaniker oder ein Studium in Maschinenbau oder vielleicht auch Witschaftsinformatik zu machen.
Ich bin vor ein paar Tagen 31 Jahre geworden und habe keine abgeschlossene Ausbildung allerdings einige Jahre Berufserfahrung in der Metallbranche.
Zur Zeit besuche ich ein Abendgymnasium und beende es zum Sommer mit der Fachhochschulreife.
Da ich 31 bin müßte ich direkt im Anschluß ein Studium beginnen da ich ansonsten kein Bafög mehr erhalte.
Ich weiß nicht was sinnvoller ist.
Studium oder Ausbildung.
Ich wäre mit dem Maschinenbau-Bachelor mit 34 Jahre fertig. Die Firmen suchen meißt junge Leute mit Berufserfahrung, oder? Oder habe ich mit 34 Jahren und ohne Berufserfahrung auch noch eine Chance unterzukommen?
Ist es vielleicht doch für mich besser meine berufliche Existenz mit dieser Umschulung zu sichern da ich bessere Chancen auf einen Arbeitsplatz habe?
Sind die Löhne denn so unterschiedlich bei Maschinenbauing. und Industriemechanikern?
Vielleicht nach der Umschulung eine Technikerschule, neben der Arbeit, besuchen und somit vielleicht den selben Lohn einstreichen wie ein Maschinenbauing.?
Ich würde mich über Antworten und Meinungen von Euch freuen.
 
AW: Ausbildung oder Studium

Hallo Porsche,

nach jahrelanger Berufserfahrung ist es meiner Meinung nach wohl relativ uninteressant, ob davor eine Berufsausbildung gemacht wurde oder nicht. Die meisten Ausbildungen haben mit dem späteren Beruf eher weniger was zu tun bzw. das Erlernte schafft Grundlagen, die durch Berufspraxis kompensiert werden.

Wenn du eh schon die Fachhochschulreife machst/gemacht hast, dann würde ich an deiner Stelle auch studieren gehen. Jetzt noch eine Berufsausbildung zu machen, bringt in meinen Augen wenig. Es gibt auch die Möglichkeit, in Teilzeit zu studieren. So entfällt die Unsicherheit, danach wieder einen Job zu bekommen. Die Dauer des Studiums ist fast die Gleiche, wie in Vollzeit, da Praxisphasen angerechnet werden. Der Aufwand und die Belastung ist jedoch deutlich größer und ganz billig ist die Sache auch nicht. Einige Anbieter findest du in unserem Link-Verzeichnis: http://www.techniker-forum.de/links/browselinks.php?c=42
Für weitere Fragen zum FH-Studium in Teilzeit kannst du mir gerne ne PN schreiben.

Die andere Alternative wäre, wenn du mindesten 7 Jahre Berufserfahrung hast, eine Weiterbildung zum staatlich geprüften Techniker zu machen. Diese könntest du ebenfalls auch in Teilzeit machen.

Gruß Jens
 
Top