augenblickswert des Stromes berechnen können

Hallo,

ich kann diese Aufgabe einfach nict berechnen. Habe es schon fünfmal versucht.

Die Formel ist mir geläufig.

habe aus den 140° den Alphawinkel im Bogenmaß mit 2,44 berechnet und der ist ja schleßlich auch gleich omega x t.

denn alpha=omega x t

komme ab er nicht auf das richtige ergebnis.

könnt ihr mir die aufgabe bitte mit den werten vorrechnen damit ich diese nachvollziehen kann.

Im vorraus vielen Dank für Eure Hilfe.

Grüße, Matthias.
 

Anhänge

M

Motormensch

Gast
AW: augenblickswert des Stromes berechnen können

3,5A bei 140°
Ist 3,5A / sin 140° = 5,445A das entspricht I-Dach.
I-Dach durch Wurzel 2 = 3,86A ieff,

Ein bischen die Winkelfunktionen üben.

Was ist denn der Sin?
90° ist 1
0° ist 0
140° sind 0,642
Somit sind 3,5A / 0,642 = 5,445A
Dann nur noch den Effektivwert ausrechnen.
5,445A / 1,41 = 3,86A
(Zweites Schuljahr E.Technik, Gesellenausbildung)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
AW: augenblickswert des Stromes berechnen können

Guten Abend,

vielen Dank für die gute und schnelle Hilfe.

habe Mechatronik in der Ausbildung gelernt und dort wurde ein breiterer Stoff vermittelt, aber nicht so tief.
Das hole ich jetzt alles nach.

Grüße, MAtthias.
 
M

Motormensch

Gast
AW: augenblickswert des Stromes berechnen können

habe Mechatronik in der Ausbildung gelernt und dort wurde ein breiterer Stoff vermittelt, aber nicht so tief.
Akzeptiert. Das beweist wieder mal dass dann vieles in den Grundlagen fehlt.
(Nichts gegen dich, du kannst ja nichts dafür dass viele meinen man kann zwei Berufe in der Zeit von einem unterrichten)

Versuche einfach nur die Winkelfunktionen in allen Richtungen zu 100% zu verstehen, dann brauchst du deinen Taschenrechner nie RAD umzustellen.
Ich denke mit dem Sin das konntest du nachvollziehen, im Prinzip brauchst du auch nie mehr.
 
AW: augenblickswert des Stromes berechnen können

Hi,

ja sehr vieles an Grundlagen fehlt logischerweise aus Zeitmangel und damals in jungen Jahren arbeiten das die meisten Schüler auch nicht freiwillig nach. Jetzt mache ich das schon und erarbeite mir das fehlende Wissen mühselig nach und vertiefe es auch.

Ich möchte auch einmal einen Titel erlagen wie Du z.B. oder Bachelor Studium privat zu Hause nach der Arbeit. Jeden Tag 3 Stunden private Zeit kann ich dafür aufbringen.

Etliche Leute, die ich kenne, können auch beides. Haben wohl in jungen Jahren Elektriker gelernt und sich die Schlosserarbeit selber beigebracht.


Die Winkelfunktionen kann ich eigentlich. Bin nur nicht darauf gekommen das ich es ja auch über den von Dir gezeigten lösungsweg machen kann. War mir dann sofort klar. Wollte es halt über meinen machen, wie in der Aufgabe angegeben.

Was, braucht man dieses Wissen nie mehr? Du auch nicht? Was machst Du denn jetzt beruflich mit Deiner Ausbildung? verdienst Du angemessen und bist damit zufrieden?

Grüße, MAtthias aus Düsseldorf.
 
M

Motormensch

Gast
AW: augenblickswert des Stromes berechnen können

Hi,
Was, braucht man dieses Wissen nie mehr? Du auch nicht? Was machst Du denn jetzt beruflich mit Deiner Ausbildung? verdienst Du angemessen und bist damit zufrieden?
Dass man dieses Wissen mit den Winkelfunktonen nie mehr braucht stimmt nicht ganz. Hatte es ja auch hier wieder gebraucht. :rolleyes:
Im übrigen kann man auch so leicht mech. Kräfte zerlegen und schnell nachrechnen.
Es ist auch nie ein Fehler mehr zu können als man braucht. Im übrigen kommt es drauf an in welche Fachrichtung man geht, denn alles wird wohl nie abverlangt, aber die Ausbildung ist halt sehr breitgefächert.
Der ganze Trick ist aber dass man was versteht. Formeln lernen ist immer der falsche Weg. Wenn man was verstanden hat, wie das eben, dann braucht man nie mehr eine Formel dafür.

Nun ich bin noch in Probezeit. Habe als Meister auch schon mehr verdient. Kommt immer alles auf die Umstände an.
 
AW: augenblickswert des Stromes berechnen können

Hallo.

Mir fällt dazu immer folgender Spruch aus meiner Industrieelektroniker-Lehrzeit ein, den hat mein Ausbilder gerne und täglich zum besten gegeben:

Ein schlechter Elektriker ist immer noch ein guter Schlosser. ;)

Grüße
 
Top