Aufgabe zur Motorauswahl für einen Roboterverfahrweg

Guten Tag,
ich muss mir für eine Hausarbeit ein Aufgabe überlegen und ich bin mir nicht ganz sicher ob diese ganz schlüssig ist.
Vielleicht kann mir jemand helfen diese Aufgabe brauchbar zu gestalten.

Für einen Verfahrweg eines Robotors soll ein mögliche Auswahl eines el. Motors erfolgen.

Dazu habe ich mir folgendes bereits überlegt:
Der Roboter hat eine Masse von 2850 kg und kann beim Verfahren als eine statische Masse angesehen werden.
Der Robotor soll in 0,67 s auf eine Geschwindigkeit von 120 m/min beschleunigt werden.
Das Getriebe zwischen Verfahrweg und Motor hat ein Übersetzungsverhältnis von 13,33.

Welche Informationen müssten der Aufgabe noch hinzugefügt werden oder kann man mit diesen Vorgaben bereits eine mögliche Auswahl eines Motors treffen.

Vielen Dank im vorraus und viele Grüße
 
Fast 3t willst du innerhalb von 0,67s auf 120m/min=2m/s=7,2 km/h beschleunigen? Macht rund 3m/s² an Beschleunigung!
Nach Kraft=Masse mal Beschleunigung hast du dann schon mal die nötige Kraft!
 
Vielen Dank für deine Antwort.
Genau. Durch die Trägheitskraft F=m*a habe ich die Kraft zum Beschleunigen des Roboters in der vorgegebenen Zeit.
Kann ich mit dieser Kraft auf ein maximales Antriebsmoment für den Motor schließen.
Und reicht es, wenn man ausschließlich über die Trägheitskraft geht oder muss mann noch die Leistung mit
P = Fg*v bei konstanter Verfahrgeschwindigkeit mit berücksichtigen.
 

Jobs

Jobmail abonieren - keine Jobs mehr verpassen:

Top