Aufgabe Knotenpotenzialverfahren

Kann mir irgendwer bei der Aufgabe bitte helfen. Ich komm nicht klar mit der Spannungsquelle.
Beitrag editiert, Anhänge entfernt: Es dürfen keine Anhänge hochgeladen werden, die fremdes Urheberrecht verletzen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
An welcher Stelle hapert's denn?
 
An Teil b der modifizierten Gleichung.
a bekomm ich noch hin sofern meine 3x3 Matrix stimmt wo ich einfach alles eingetragen hab und die Spannungsquelle vernachlässigt hab (weis nicht ob das stimmt weis aber auch nicht wie man sie umwandeln könnte).
 
Aufgabe a sieht bei mir so aus. Bin mir wie gesagt halt unsicher wegen der Spannungsquelle.
Dachte bis zu der Aufgabe eigentlich, dass Knotenpotenzial ziemlich einfach wär.
 

Anhänge

Stimmt danke. Der Teil ist mir verständlich. Was ich nicht ganz versteh ich wie man die Matrix so modifizieren kann, dass eine 2x2 Matrix übrig bleibt. Phi 3 darf ja nicht einfach gestrichen werden denk ich.
 
Was ich nicht ganz versteh ich wie man die Matrix so modifizieren kann, dass eine 2x2 Matrix übrig bleibt. Phi 3 darf ja nicht einfach gestrichen werden denk ich.
Bring die phi3-Spalte auf die rechte Seite des Gleichungssystems (bekannte Größen stehen immer auf der rechten Seite der Gleichung). Die dritte Zeile ist dabei die von isi1 genannte, von der in der Leitwertmatrix dann nur noch Nullen übrigbleiben. Die kannst Du also weglassen. Dann bleibt als Gleichungssystem übrig:

[tex]\begin{pmatrix}G_1+G_2 & -G2\\-G_2 & 2G_2\end{pmatrix}\cdot\begin{pmatrix}\varphi_1\\ \varphi_2\end{pmatrix}=\begin{pmatrix}I_{01}+U_{03}\cdot G_1\\I_{02}+U_{03}\cdot G_2\end{pmatrix}[/tex]
 
Top