auf der suche nach der ''richtigen'' weiterbildung...

B

Benutzer201190

Gast
hallo zusammen
ich denke das wurde nun schon oft gefragt und heiß diskutiert
doch nun zur Sache
ich habe nun meine Ausbildung als Zerspaner (Frästechnik) seit einem Jahr beendet und habe nun vor weitere schritte zu gehen habe durch die Ausbildung meine mittlere reife erlangt und meinen Gesellenbrief mit 2 bestanden

nun habe ich die Auswahl zwischen Techniker, Meister und fachwirt
doch ich kann mich nur schwer entscheiden..
also der meister fällt eig weg da er mich eig nicht wirklich überzeugt.. jedenfalls noch nicht
der Techniker wäre mir natürlich auch lieber jedoch machen den sehr viele und die ansprüche sind hoch. habe mir erzählen lassen das man bei einem schnitt unter 2 schon zu den "schlechte" gehört und das macht mich dann schon nachdenklich
doch was spricht eig gegen den fachwirt über den weiss ich gar nicht so viel
nur das er im Büro tätig ist (Unternehmensführung, Rechnungswesen etc) also eher kaufmännisch (würde mich auch sehr interessieren) und er dauert nur 1,5 jahre und falls man dann noch lust hat kann man den technischen Betriebswirt absolvieren
dann hätte ich 3,5 jahre investiert
bei dem Techniker wiederum wäre der weg viel länger und ich werde ja nicht jünger :D kleiner scherz


jeder rät zum Techniker doch was spricht den gegen den Fachwirt ? wie hoch sind die Anforderungen ? ist der markt gesättigt oder werden Leute gebraucht ?wie sind die Verdienstmöglichkeiten? erlange ich durch den Fachwirt die Fachhochschulreife oder bekommt man die nur nach dem Betriebswirt oder gar überhaupt nicht ?

ich gehe im Juli auf ein Seminar um mir nähere Infos einzuholen doch mir dauert das zu lange ich möchte mich damit schon früher auseinander setzen um zu entscheiden was ich möchte

danke für eure Hilfe schon mal im Vorfeld
falls Rechtschreibfehler vorhanden bitte ignorieren bin auch schon etwas müde :p

PS : fragt nicht welchen weg ich besser finde technisch und praktisch nah oder eher Büro und kaufmännisch da mich beides interessiert deshalb kann ich mich auch schwer entscheiden vor allem habe ich keine Eindruck was mich erwartet

die Weiterbildung würde ich im Technikum (festo) absolvieren
ich selbst arbeite jedoch nicht bei festo will mich jedoch dort bewerben um einen geringeren Zeitaufwand zu haben um die schule zu erreichen
 
B

Benutzer163645

Gast
jeder rät zum Techniker doch was spricht den gegen den Fachwirt ? wie hoch sind die Anforderungen ? ist der markt gesättigt oder werden Leute gebraucht ?wie sind die Verdienstmöglichkeiten? erlange ich durch den Fachwirt die Fachhochschulreife oder bekommt man die nur nach dem Betriebswirt oder gar überhaupt nicht ?

Such mal nach Stellen für einen Fachwirt, da bekommst du deine Antworten direkt. Die FH-Reife bekommst du weder beim Fachwirt, noch beim Betriebswirt. Geh zur Festo und mach den Techniker!
 
Du kannst mit deinem Fachwirt sogar zur Hochschule gehen. Direkten Job dazu kriegst du nicht. Aber machs wie ich, fachwirt-betriebswirt und wenn du die Spitze erreichen willst-> Wirtschaftsingenieur. Technischer Fachwirt lohnt wenn du auch im kaufmännischen was machen willst ansonsten mach den Industriemeister Metall, passt zu dir. Ich mach THW weil ich beides brauche, Büro und Betriebmäßiges Arbeiten.
 

Jobs

Jobmail abonieren - keine Jobs mehr verpassen:

Top