Arbeitszeugnis

Hi Leute,

ein Arbeitskollege kam heute zu mir und zeigte mir sein Arbeitszeugnis. Er weiß das ich den Techniker mache und dachte, ich kenne mich ein wenig damit aus und wollte wissen, ob es gut oder schlecht ist.Ich sagte ihm, daß es eigentlich schon einen guten bis sehr guten Eindruck macht.Jetzt kommen mir allrdings doch ein paar Zweifel und ich würde mal ganz gerne Eure Meinung dazu hören.Hier Der Originaltext:


Herr...,wurde nach einer zweieinhalbjährigen Ausbildungszeit in unserem Hause, als Zerspanungsmechaniker ab... in die Abteilung Werkzeugbau übernommen.

Durch die soliden Kenntnisse und das handwerkliche Geschick gelingt es ihm immer, sich rasch in neuen Situationen und Aufgaben zurecht zu finden.

Herr... besitzt ein gutes Urteilsvermögen und kann hinsichtlich seiner Arbeitsabläufe gut durchdachte Anregungen machen und realisieren.

Sogar in Stresssituationen erziehlt Herr... in quantitativer und qualitativer Hinsicht stets gute Leistungen.

Herr... arbeitet sehr routiniert und effizient. Er erledigt eigenverantwortlich die Arbeitsvorbereitung.

Durch seine außerordentliche Einsatzfreude überzeugt er in hohem MAße. Er erledigt seine Aufgaben stets mit großer Energie.

Herr... leistet auch unter Termindruck und bei schwierigen Bedingungen jederzeit eine gute Arbeit.

Herr... nimmt seine Aufgaben und die Unternehmensinteressen jederzeit zu unserer vollen Zufriedenheit war.

Mit allen Ansprechpartnern kommt Herr... gut zurecht und begegnet ihnen stets mit seiner freundlichen und und zuvorkommenden Art.

Dieses Zwischenzeugnis wird ihm aufgrund seiner Versetzung in die Abteilung ... ausgestellt.

Wir bedanken uns bei ihm für seine stets gute Arbeit und wünschen ihm auch weiterhin viel Erfolg in unserem Unternehmen.

Bin mal gepannt was Ihr dazu sagt...
 
AW: Arbeitszeugnis

in Schulnoten würd ich sagen das is 'ne ziemlich glatte 2...
 
AW: Arbeitszeugnis

moinmoin,
jederzeit zu unserer vollen Zufriedenheit
das ist eine drei.

Es wird mehrmals darauf hingewiesen, wie gut er mit Stress umgehen kann. Das erscheint mir, als wenn es umgekehrt gemeint ist.
das ist gut.
Hm...war da nicht mal was mit "die Belange der weiblichen Mitarbeiter...." Das hieß dann, dass er ihnen "auf den Arsch gehauen" hat.
stets mit seiner freundlichen und und zuvorkommenden Art.
Er war also ein Querulant und Besserwisser...

Für mich klingt das Zeugnis nach ner drei.
 
AW: Arbeitszeugnis

Hi Leute,
Er erledigt seine Aufgaben stets mit großer Energie.
Hi,

das meiste was man zu diesem Zeugnis sagen kann wurde bereits genannt.
Ich würde es auch mit einer 3 bewerten.

Und dies Sache mit der "großen Energie", hört sich für mich ehr danach an
das er Arbeiten sehr emotional angegangen ist, was jetzt auch nicht unbe-
dingt gut erscheinen mag.

Gruß Florian
 
AW: Arbeitszeugnis

Würde das 3 bis 3- beurteilen.

Wenn dort zusätze stehen wie "stets" oder "zu unserer vollsten" ist das Sehr gut. steht da statt "vollsten" gar nichts oder nur zu unserer "vollen" gehts schon eher richtung 2-3 bis 4-5 wenn halt gar nichts da steht.

Und sonderlich oft finde ich sollche zusätze nicht in dem Zeugniss.
 
Top