Ansteuerung einer Kaffeemaschine mittels Taster

Hallo liebe Schwarmintelligenz

Ich arbeite in einer Einrichtung für schwerfach mehrstbehinderte Menschen. Wir haben in unserer Einrichtung ein integratives Cafe. Nun würde ich gerne erreichen, dass auch behinderte Menschen, welche nur noch den Kopf bewegen können, auch die Kaffeemaschine bedienen können. Es gibt hierzu Taster welche per USB an verschiedene Geräte oder einen PC angeschlossen werden können und welche die Menschen mit dem Kopf bedienen können. Auch die Kaffeeemaschine hat einen USB. Es handelt sich um eine WMF1500S falls das hilft. Mir fehlt eine Software oder eine Vorrichtung dazwischen.
Also: Mensch hat drei Knöpfe. Rot - Kaffee Crema Blau - Milchkaffee Gelb - Cappucino / so wäre der Plan...
Gibt es eine Möglichkeit das so einfach wie Möglich zu lösen?

Ich bin für jeden Ratschlag dankbar.
 
USB an der Kaffeemaschine heißt, dass es wohl Möglichkeiten gibt, da Updates aufzuspielen und Parametrierung zu ändern etc.

Wenn hier keine WMF-Spezialisten im Forum sind, solltest Du Dich mit Deinem Anliegen an den WMF-Vertrieb oder Support wenden. Euer zuständiger WMF- Kundendienst-Monteur kann bestimmt etwas zu technischen Eingriffsmöglichkeiten in die Gerätesteuerung sagen...

Vielleicht gibt es auch alternative Bedienkonzepte oder sogar Maschinen, bzw. Schnittstellen, die eine Art "Fernsteuerung über tastende Kontakte" vorsehen.
 

derschwarzepeter

Mitarbeiter
Ein versierter (!) Elektro-Bastler kann dir parallel zu den bestehenden Tastern Leitungen anschließen,
die in einem Kabel zu einem selbst gebauten "Bedien-Terminal" mit ausgelagerten, behindertengerechten Tasten führen.
 
Ein versierter (!) Elektro-Bastler kann dir parallel zu den bestehenden Tastern Leitungen anschließen,
die in einem Kabel zu einem selbst gebauten "Bedien-Terminal" mit ausgelagerten, behindertengerechten Tasten führen.
Schon...das ist aber so eine "TouchWischFummelBildschirmKaffeeMaschine", die wird eher Datenpakete produzieren, als schnöde elektrische Steuerbefehle :sneaky:
 
Vielen Dank für die vielen Beiträge!
Ich habe mir jetzt mal ein paar Infos zukommen lassen. Es gibt wohl eine Schweizer Firma (SUPSI), welche eine Software (REACT) dazu hat. Kosten: 3880,00 CHF 😲. Dazu braucht es aber noch ein bisschen Hardware (DIGIO-01B ?, USBKey Pro, POS-01 ?) Kosten ca. 3000,00 CHF.
Das kann doch für so ein einfaches Problem keine Lösung sein. Es muss also möglich sein der Kaffeemaschine über den Taster zu sagen was sie machen soll. Aber dafür ca. 8000€ und ein Haufen Hardware im Cafe stehen zu haben ist für mich keine befriedigende Sache. Im Grunde finde ich die Maschine nicht verkehrt für den Einsatz von 150-200 Kaffee am Tag.
Gibt es mit den Infos noch weitere Ideen?
 

derschwarzepeter

Mitarbeiter
Natürlich:
Kauf dir eine Maschine, die KEINE ...
"TouchWischFummelBildschirmKaffeeMaschine"
... ist, sondern über Tasten bedienbar ist:
Da kann dann ...
Ein versierter (!) Elektro-Bastler ... parallel zu den bestehenden Tastern Leitungen anschließen,
die in einem Kabel zu einem selbst gebauten "Bedien-Terminal" mit ausgelagerten, behindertengerechten Tasten führen.
Das kommt sicher billiger als 8000 €!
 
@Lumpenhubel Die Stelle, welche so ein Gerät beschafft, sollte wissen, welche Anforderungen es gibt.
Dass eine Einrichtung, wie die Eure, nicht mit 08/15-Equipment auskommt, muss den Verantwortlichen klar gemacht werden.
Du sollst jetzt mit technischen Mitteln die gekaufte "Krücke" irgendwie für ihren Zweck tauglich machen (wäre ja peinlich, wenn die teure Anschaffung eine Fehlinvestition war...).
Das ist eigentlich der verkehrteAnsatz.

Mein Vorschlag, verkauft das Ding, beschafft was "Einfaches" mit umbaubaren "Knack"-Tasten (oder expliziter Fernsteuermöglichkeit).

Das Problem dürfte sein: Eine Firma stellt Massen-Waren für viele Nutzer her, die "Spezial-Ausführung" lassen sie sich teuer bezahlen, weil kaum Bedarf am Markt ist.
 
Es gibt wohl eine Schweizer Firma (SUPSI), welche eine Software (REACT) dazu hat. Kosten: 3880,00 CHF 😲. Dazu braucht es aber noch ein bisschen Hardware (DIGIO-01B ?, USBKey Pro, POS-01 ?) Kosten ca. 3000,00 CHF.
Das kann doch für so ein einfaches Problem keine Lösung sein. Es muss also möglich sein der Kaffeemaschine über den Taster zu sagen was sie machen soll.
Naja, das ist kein "einfaches Problem"...das ist eine proprietäre Firmware von (vermutlich) WMF, wo Du ohne passende Schnittstelle/Gateway keine Chance für Manipulation hast!
Wenn Du über den Parallel-Port (old school) eines PCs 5 Tasten einlesen wolltest, ging das auch nicht, ohne etwas Code zu schreiben, oder eine passende Software zu nutzen. Im Vergleich zu dem Problem hier, war die damalige Aufgabe "Popelkram"...
 
Top