Anschreiben Techniker im Bereich Arbeitsvorbereitung. Unterschied Motivationsschr./An

Hallo,

ich bin nun bald mit dem staatlich geprüften Techniker fertig und will mich nun bei einem größerem Unternehmen in der Gegend bewerben.
Bei der Stelle handelt es sich um Tätigkeiten der Disposition, Beschaffung von Teilen, Statistiken erstellen, Bestellungen koordinieren. Dazu habe ich folgendes Anschreiben entworfen.

Nicht so sicher bin ich mir ob ich das Unternehmen bei dem ich meine Abschlussarbeit gemacht habe nennen soll... Und ich weis nicht ob ich noch mehr auf das Unternehmen bei dem ich mich nun Bewerbe eingehen soll.

Bewerbung als "XXX, Kennziffer XXX"

Sehr geehrter Herr "Personaler",

Durch ihre E-Recruiting Plattform wurde ich auf die Stellenausschreibung als "XXX" aufmerksam. Diese hat bei mir großes Interesse geweckt, da ich nach einer neuen beruflichen Herausforderung in einem zukunftsorientierten und international tätigen Unternehmen suche und ich die erforderliche Qualifikation mitbringe.

Ich bin ausgebildeter Feinwerkmechaniker im Bereich Maschinenbau und absolviere derzeit eine viersemestrige Weiterbildung zum staatlich geprüften Techniker Fachrichtung Maschinentechnik an der "XXX-Schule in "XXX". Diese werde ich voraussichtlich am XX.XX.2012 erfolgreich beenden.

Während dieser Weiterbildung habe ich neben technischem Fachwissen in den Bereichen Konstruktion, Festigkeitslehre, Mechanik und Fertigungstechnik auch Kenntnisse in der Betriebswirtschaft und Prozessorganisation erworben. Durch projektorientierten Unterricht wurden unteranderem Aufgaben der Disposition, Beschaffung und Fertigungssteuerung gelöst. Diese Unterrichtsinhalte habe ich durch einen zusätzlichen SAP TERP10 Zertifizierungskurs vertiefen können.

Im Rahmen meiner Technikerarbeit konnte ich die neu erworbenen Kenntnisse bei der Planung, Konstruktion und Beschaffung benötigter Kaufteile einer Vorrichtung im Bereich Product Engineering der "Name des Unternehmens GmbH & Co" umsetzen. Mit großem Interesse lernte ich dabei die abwechslungsreichen Tätigkeiten in der Arbeitsvorbereitung kennen.

Als meine persönlichen und beruflichen Stärken empfinde ich vor allem Teamfähigkeit, Flexibilität, Sorgfalt, hohe Lernfähigkeit und große Einsatzbereitschaft. Diese habe ich mir im Laufe meiner Berufsausbildung zum Feinwerkmechaniker, beruflichen Tätigkeit als Zerspanungsmechaniker beim selbständigen Programmieren/Fräsen von Einzelteilen bis Kleinserien an mehreren CNC Fräsmaschinen und durch die Weiterbildung zum staatlich geprüften Techniker angeeignet.

Über eine Einladung zum persönlichen Gespräch freue ich mich. Telefonisch erreichen Sie mich am besten zwischen 7.30 und 18.00 Uhr.

Mit freundlichen Grüßen
Max Mustermann


Anlagen


Das ganze erfolgt per Online Plattform. Dort gibts einen Bereich "Motivation" in den man in einen Kasten sein Motivationschreiben eintippen soll. Auserdem gibts als Anlage die Auswahl "Anschreiben"
Jetzt bin ich nicht sicher ob ich trotz meines Anschreibens noch den Motivationsbereich ausfüllen soll, da mein Anschreiben ja quasi mein Motivationsschreiben ist. Oder soll ich den Text einfach in beide Bereiche einfügen?

Danke für Kritik und Verbesserungsvorschläge
 

Jobs

Jobmail abonieren - keine Jobs mehr verpassen:

Top