Anschlussplan Not-Aus-Relais

Dieses Thema im Forum "Steuerungs- und Regelungstechnik, SPS" wurde erstellt von bkruemel, 3 Jan. 2013.

  1. Hallo,
    hat zufällig jmd. von euch ein Anschlussplan eines Not-Aus-Relais (ESR5-..)? da mein Ausbilder in Urlaub ist, kann ich ihn schlecht fragen und bräuchte es relativ schnell.

    wär super, wenn jmd. eins hätte und es irgendwo hochladen kann :) danke
     
  2. AW: Anschlussplan Not-Aus-Relais

    Hi!

    Der erste Treffer..... (Klick) ;)
     
  3. AW: Anschlussplan Not-Aus-Relais

    ach so einfach :D danke ;)

    so, d. h.: ich hab bspw. einen Aufbau einer Schrankenanlage die ich mit 2 Not-Aus-Schaltern "schützen" möchte (warum auch immer, spielt keine Rolle ;) )

    an A1 und A2 kommen meine 24 VDC, ich kann dann zum Weiterverarbeiten entweder 13/14 oder 23/24 nehmen und könnte beide Not-Aus in Reihe an 33/34 klemmen? muss ich die anderen Kontakte noch brücken? das ist ja nur bei Abbildung 7 der Fall (ESR5-NO-21-21-24-VAC-DC)
     
  4. AW: Anschlussplan Not-Aus-Relais

    Stimmt.

    Ja, über 13/14 und 23/24 könntest du z.B. dein(e) Relais für die Freigabe der Leistung anschliessen. Die Kontakte 33/34 sind meines Wissens nach für den Wiederanlauf. Da würde eine Brücke einen automatischen Wiederanlauf ergeben. Normalerweise wird hier ein separater Taster angeschlossen, welcher, nachdem alle Sicherheitsbedingungen wieder erfüllt sind, das Not-Aus-Relais "einschaltet".

    Das hängt ganz von der erforderlichen Sicherheitskategorie ab, die du mit dem Modul erreichen willst. Ich persönlich habe bei kleinen Testaufbauten immer im Sinne der maximalen Sicherheit verdrahtet. D.h. Not-Halt-Taster werden mit Querschlusserkennung angeschlossen, Separater Taster für den Wiederanlauf, 2 Relais an den Ausgängen, welche eine Rückführkreisüberwachung haben und wo die Lastspannung über beide Relais in Reihe geführt wird.
     
  5. AW: Anschlussplan Not-Aus-Relais

    jetzt geht mir ein Licht auf.. die Not-Aus-Schalter kann man ja auch mehrfach (Anzahl > 1) verschalten? z. B. von S11 auf Not-Aus-Schalter 1, dann auf N-A-S 2 und auf S12, womit ich bspw. die 24 V schalte, gleiches dann für 0 V

    vielen Dank :)
     
  6. AW: Anschlussplan Not-Aus-Relais

    Ja, das kann man so machen. Vergess bitte aber die anderen von mir erwähnten Punkte nicht - speziell den Wiederanlauf. Viel Spaß beim Verdrahten :)
     
  7. AW: Anschlussplan Not-Aus-Relais

    der wird mittels einer "Quittierung" realisiert, wobei ich mich noch frage, wie (tastend/rastend?) bzw. wie der Eingang S33/S34 ein Signal haben will (dauerhaft / kurzzeitig)

    verdrahtet wird leider nicht, nur im Stromlaufplan :/
     
  8. AW: Anschlussplan Not-Aus-Relais

    Wenn die Not-Aus-Taster wieder alle entriegelt sind (also ein Signal von S11 auf S12 und von S21 auf S22 geht) kann man das Sicherheitsrelais über die Kontakte S33 und S34 mit einem Taster quittieren. Dies wird in der Regel über einen einfachen nicht einrastbaren Druckknopf ausgeführt. Bei deinem Sicherheitsrelais ist das leider nicht so ersichtlich, ob das Signal mit einer Flanke erfolgen muss. Ich hatte bisher immer die Pilz-Pnoz benutzt, welche eine Flanke brauchten, wenn die Not-Aus-Taster entriegelt waren.
     

Diese Seite empfehlen