Anmeldeunterlagen

Habe heute nen dicken Packen mit Anmeldeformularen für die staatliche Abschlussprüfung bekommen. Bin ja schon ein wenig schockiert was da wieder für ein Bürokratiemechanismus in Gang gesetzt wird; und dann muß das alles auch noch beglaubigt sein.

Wie ich diese Rennerei liebe..:angry:
 
AW: Anmeldeunterlagen

Hallo,

was meinst Du mit "beglaubigt"? Mußt Du mit dem Zeug zum Notar, oder was?
 
AW: Anmeldeunterlagen

Oder Einwohnermeldeamt, Gemeindeverwaltung etc.

Nicht nur daß es eine nervige Rennerei ist, sondern auch noch richtig Knete kostet...:angry:

Bei dem ganzen "Totverwalten" ist mir mittlerweile sonnenklar warum unser Standort Deutschland so sündhaft teuer und unbezahlbar geworden ist...:mad:
 
AW: Anmeldeunterlagen

HI!

Nicht nur daß es eine nervige Rennerei ist, sondern auch noch richtig Knete kostet...:angry:
na - wenn Du alles zusammen hast - ein Weg - und dann hat das bei mir vielleicht 15 Minuten gedauert.

... und was die Kosten angeht - fragen!!
Bei uns wird unterschieden - allgemeine Beglaubigungen kosten, Beglaubigungen für Prüfungen oder Unizulassungen,... kosten nichts - da ist dann der Stempel größer und es steht drin wofür die Beglaubigung ist.

cu
Volker
 
AW: Anmeldeunterlagen

Bei dem ganzen "Totverwalten" ist mir mittlerweile sonnenklar warum unser Standort Deutschland so sündhaft teuer und unbezahlbar geworden ist...:mad:
Arbeitest du umsonst bzw. ohne Bezahlung? Da beim Staat und erst recht in den Gemeinden das Geld auch nicht mehr so locker sitzt wie früher kosten solche Dienstleistungen eben Geld. Der andere Weg wäre die Steuern noch mehr zu erhöhen, dann wären solche Dienstleitungen wieder kostenlos. Aber wäre das gerecht?

Jens
 
AW: Anmeldeunterlagen

Arbeitest du umsonst bzw. ohne Bezahlung? Da beim Staat und erst recht in den Gemeinden das Geld auch nicht mehr so locker sitzt wie früher kosten solche Dienstleistungen eben Geld. Der andere Weg wäre die Steuern noch mehr zu erhöhen, dann wären solche Dienstleitungen wieder kostenlos. Aber wäre das gerecht?

Jens
Umsonst soll ja auch niemand arbeiten, das mache ich ja auch nicht; in diesem Fall sehe ich es grundsätzlich anders:

Wir zahlen einen Haufen Steuern für den Staat und wenn uns das Bürokratiemonster mal wieder irgendwas aufbürdet was wir wieder für Formalien einhalten bzw. einreichen müssen dann ist es m.E. die verdammte Pflicht des Staates eben uns diese Dienstleitung zu erweisen ohne dabei uns nochmal zusätzlich in die Tasche zu greifen. Und was mein Standpunkt bezüglich des "sündhaft teuren Standortes Deutschland" betrifft, so ist es auf die verdammte Bürokratisierung gemeint. Ich unterstelle einfach mal, und das werden mir Unternehmer, Existenzgründer etc. bestimmt bestätigen können, daß eine Vielzahl an Bürokratievorgängen nicht sein müssen und wir infolge dessen effizienter und kostengünstiger sein könnten.

P.S.
Dies aber nur die Ansicht eines absersiv eingestellten Bürgers, für dem das ganze Beamtentum und das übliche Gedöns ein rotes Tuch ist...:D
 
AW: Anmeldeunterlagen

Dies aber nur die Ansicht eines absersiv eingestellten Bürgers, für dem das ganze Beamtentum und das übliche Gedöns ein rotes Tuch ist...:D
Gibts das Wort wirklich? Falls ja, wäre es nett, wenn du mal einen Unwissenden über die Bedeutung aufklären würdest :rolleyes:

Zu den Beamten gib es auch eine andere Seite:
  • da wird kurzerhand die Arbeitszeit nach oben gesetzt,
  • da werden einfach so Besoldungsfaktoren gestrichen bzw. es gibt mal wieder eine Nullrunde obwohl die Löhne in der freien Wirtschaft steigen
  • usw.
Was würde in der freien Wirtschaft passieren, wenn der Arbeitgeber das gleiche versuchen würden? Und nebenbei: die meisten Leute, mit denen du bei irgendwelchen Behördengängen Kontakt hast sind keine Beamten sondern Angestelle.

Dass wir hier in D absoluter Bürokratie-Weltmeister sind, sehe ich genau so. Und, dass vieles davon total unnötig ist auch.

Die Forderung nach beglaubigten Kopien der Zeugnisse ist aber durchaus gerechtfertigt. Oder was soll heutzutage irgendjemand davon abhalten sich kurz ein Zeugnis zu basteln? So gibt es wenigsten jemanden, der das original gesehen hat und dies bestätigt. Wie Karlibert schon geschrieben hat, gibt es die Beglaubigung dafür teilweise auch kostenlos. Vitamin B hilft hier ab und zu auch Kosten zu sparen.

Dass es Pflicht des States ist, diese Dienstleistungen kostenlos anzubieten sehe ich definitiv anders. Die zusätzlichen Steuern, die dann anfallen will auch keiner zahlen. Außerdem bietet der Staat massenhaft Dienstleistungen an, von denen alle profitieren und für die kein Cent extra verlangt wird. Kein Privatunternehmen wird sich dazu bewegen lassen, für diese externen Aufwände aufzukommen oder diese anzubieten. Was für unseren Staat dringend erforderlich ist, dass sie schnellstens mal das Kostenbewusstsein entwickeln ohne das ein Privatunternehmen nicht überleben kann und nicht einfach das Geld ausgeben nur weil es eben da ist. Aber diese Hoffnung ist wohl auch vergebens. o_O

Gruß Jens
 
AW: Anmeldeunterlagen

Wie ich schon sagte, ich habe vor lauter hektischer Tipperei die Buchstaben komplett verhaspelt..;)

Das kommt von Aversion und bedeutet nichts anderes als Abneigung, Verachtung; zumindest habe ich es immer so aufgefaßt und weiter kommuniziert. Hoffe ich habe 36 Jahre lang nichts falsches verstanden und weitergegeben..:D
 
AW: Anmeldeunterlagen

Wie ich schon sagte, ich habe vor lauter hektischer Tipperei die Buchstaben komplett verhaspelt..;)

Das kommt von Aversion und bedeutet nichts anderes als Abneigung, Verachtung; zumindest habe ich es immer so aufgefaßt und weiter kommuniziert. Hoffe ich habe 36 Jahre lang nichts falsches verstanden und weitergegeben..:D
Aversiv kenne ich auch :D und kann ich auch verstehen. Bei der Planlosen Geldverschwendung und Verdummung von Steuergeldern gehts mir genauso. :mecker:
 

Jobs

Keine Jobs mehr verpassen!
Top