Analoge Daten speichern und analysieren

Hallo,
ich wollte fragen ob mir geholfen werden kann bei der Frage wie ich analog Daten zwischenspeichern kann.
Zum Beispiel wenn ich über ein Fototransistor die einfallende Lichtintensität ermittle kann ich die Daten irgendwo Zwischenspeichern und nach einiger Zeit analysieren? Was bräuchte ich dafür ?

Lg

Patipat
 
Ein altes Tonbandgerät zum Beispiel.
 
Angenommen ich achte auf physische Größe meines Speichermediums kann ich dafür eine Speicherkarte oder ähnliches benutzen? Hat jemand evtl eine Produktempfehlung
 
Wie ließen sich die analogen daten denn am besten digitalisieren und abspeichern? Bzw was ist das effektivste und platzsparenste Verfahren um meine analogen daten zu digitalisieren und speichern
 
Was willst du denn genau machen?
Mit einer Siemens Logo z.B könntest du Analogwerte (0-10V, 0-20mA u. PT100/1000) erfassen und mit Datum und Zeitstempes auf eine SD-Krte übertragen. Die Datei läßt sich dann mit Excel auswerten. Ansonsten gibt es auch Datenlogger im USB-Format. Google könnte hier helfen!
 
S

Saltlake

Gast
Oder du baust dir mir einem Arduino selber einen Datenlogger.
 
S

Saltlake

Gast
Bei den Preisen bekomme ich ja Kopfschmerzen:hurting:.
Wenn man mal bedenkt, dass die Hauptbestandteile aus einem Sensor, einem ADC und einem Mikrocontroller bestehen,
die es für einen Preis von unter 20 Euro gibt, frage ich mich wie solche Preise zustande kommen.
 
@Saltlake: Es steht Dir natürlich frei, genannte Komponente samt Software zu einem Produkt zu verheiraten und den geneigten Forenusern zum Selbstkostenpreis zur Verfügung zu stellen - In mir hättest Du dann auch einen Abnehmer ;)
 
Top