An alle EPlaner! Allgemeine Frage!

Hallo Forum, hallo EPlaner,

ich habe mal eine allgemeine Frage. Ich habe ein Problem in meinem Betrieb.
Fange mal an:

Ich bin 29 Jahre alt gelernter Mechatroniker, bin seid April 2003 als Facharbeiter angestellt. Habe in Diesem Betrieb meine Ausblidung gemacht.
Ich war in der Werkstatt dort, habe ich Schaltschränke verdrahtet. Prüfstände aufgebaut. Prüfeinrichtungen betreut, Servicetätigkeiten ausgeführt, Reperaturen, alles was halt in das Aufgabengebiet des MEchatronikers gehört. Dort habe ich mich sehr sicher gefühlt, konnte das umsetzen was ich gelernt habe. Wenn es brannte, hat der Kunde meist sogar den Wunsch geäußert, dass ich vorbei kommen soll, und alle vollstes Vertrauen in meine Arbeit setzen.

Nun ja, ich wurde aufgrund einer Kündigung in der EPlan - Abteilung gefragt, ob ich interesse hätte, EPlan und die Elektroplanung zu machen. Weil meine Tätigkiten ja eh schon fast in dem Bereich lagen. Ich sagte ja, und habe die Herausvorderung angenommen.

Nun habe ich teilweise Serviceaufträge und Änderungen an Anlagen schon überwältigt. EPlan habe ich durch Selbststudium und Einarbeitung selkber erlernt. Sagen wir so, soviel man selber lernen konnte. HAbe auch einen Kollegen bei der Seite der schon 15 JAhre mit EPlan.

Nun ja ich habe mal gefragt ob ich eine Schulung bekommen könnte.
Wir schauen erstmal so wie es läuft. Ich habe natürlich den Stress habe mir alles selber erarbeitet. Viele Dinge die beherrsche ich aber noch nicht so gut. Dauert halt auch länger.

Nun muss ich eine neue Anlage projektieren nach AUDI Standart.
Sozusagen meine 2. Anlage aber mit Umrichter - System und Kuperschinen usw.

Also sozusagen habe nich sowas noch NIE Projektiert, noch Ausgelegt.
Nun ist es meine Aufgabe und fühle mich da alleine gelassen. Ich habe zwar sehr gutes Elektronisches - Wissen, aber bei diesen Sachen fühle ich mich sehr unsicher. Es gehört halt auch sehr viel mehr dazu diverse Baugruppen, Not-Aus-Kreise usw. aus zu legen.
Nun habe ich den Stress und beisse mich da durch.

Ich habe das Gefühl das da was falsch läuft. Werde weder vernünftig geschult, sonst was, aber muss komplexe Elektronische - Systeme auslegen.

Meine Frage an Euch. Habe ich Recht mit meiner Äußerung oder stelle ich mich dumm an?

Ich finde irgendwo sind Grenzen gesetzt. Es heißt immer, MArtin macht das schon.

Bitte um Antworten.
 

derschwarzepeter

Mitarbeiter
AW: An alle EPlaner! Allgemeine Frage!

Scheinbar machen das mehrere Firmen so
und drum findet man dann als Servicetechniker oft unfassbare Fehldimensi und -konstrunktionen.

Ich hab den Eindruck, dass du da "verheizt" wirst,
denn wenn dir einmal ein teurer Fehler passiert,
kann leicht passieren, dass du allein im Regen stehen bleibst
und sich alle von dir distanzieren - aufpassen!
 
AW: An alle EPlaner! Allgemeine Frage!

Das Gefühl habe ich auch.
Ich meine Herausvorderunge OK. Aber so?

Ich meine es ist schwer zu zu geben das man es nicht richtig kann. Aber ich meine es ist nicht dass was ich gelernt habe.
Wenn ich auf Montage bin und meine Arbeiten erledige da bin ich Fit. Das ist ja mein eigentlicher Bereich.

Vor 2 Jahren sollte ich mich auch im Bereich SPS einarbeiten.
Eine Bachmannsteuerung Programmieren.
Habe es geschaft, aber mir sehr viel Stress und beeinträchtigung meiner Gesundheit.

Ich merke das ich mich teilweise unter Druck gesetzt fühle und mich selber unter Druck setze. Fühle mich nicht wohl dabei.

Ich wollte es ja deshalb mal unabhängig bestätigt bekommen.
Langsam zweifel ich an mir.
Dabei weiß ich das ich ein GUTER bin. (Nicht falsch verstehen)

Nur gehören zur Auslegung und Projektierung viel mehr Wissen dahinter.
Das erkenne ich ja. Erfahrungen und Wissen dass ich nie erworben habe. Also im Bereich Projektierung.
 

derschwarzepeter

Mitarbeiter
AW: An alle EPlaner! Allgemeine Frage!

Du solltest mit einem vertrauensvollen Vorgestzten darüber reden:
Du bringst großen Einsatz, hast dich privat weitergebildet,
aber mangels richtiger Ausbildung ist es oft nur ein "Drüberschwindeln", oder?
Sag auch, dass du deshalb bei bestem Wissen und Gewissen
möglicherweise schwerwiegende Fehler nicht ausschließen kannst
und dass das unter Umständen sehr teuer werden kann.
De facto fährt die Firma damit großes Risiko
und das solltest du an kompetenter Stelle deponieren!

Kriegst du den besseren Job auch bezahlt?
 
AW: An alle EPlaner! Allgemeine Frage!

Nun ja, habe eine Gehaltserhöhung bekommen. Inwiefern ich korrekt vegütet werde, weiß ich nicht.

Das ist bei uns alles schwer. Ich vergesse langsam die Realität was noch richtig oder falsch ist. Was NORMAL ist und UNNORMAL.

Im Prinzip sitze ich auf einem Technikerposten ohne Techniker - Ausbildung.
Ist vielleicht nicht unbedingt zwingend den Techniker dafür zu haben, aber wenigstens Weiterbildungen zu haben, dass man auf diesem Gebiet Fit ist.

Ich merke es, wenn es Abend wird und ich weiß das ich wieder dort hin muss, dann bekomme ich schlechte Laune!
 
Top