Alu Metall giessen

Hallo ihr Lieben,

kann ich einen Schmelztiegel voll mit flüssigem Alu in eine Form giessen, dann nochmal eine Ladung schmelzen diese dann nochmal in die Form giessen, also mehrmals in eine Form kippen, bis diese voll ist? Hat ein solches Bauteil die volle Festigkeit?

Mit freundlichen Grüssen,

Günther
 
Hallo ihr Lieben,

kann ich einen Schmelztiegel voll mit flüssigem Alu in eine Form giessen, dann nochmal eine Ladung schmelzen diese dann nochmal in die Form giessen, also mehrmals in eine Form kippen, bis diese voll ist? Hat ein solches Bauteil die volle Festigkeit?

Mit freundlichen Grüssen,

Günther
Wohl eher nicht, denn das gegossene Material kühlt suich doch zwischenzeitlich ab. Das m. e. kann nicht die gleiche Fest. aufweisen wie ein Komplettguss.
 
Hat ein solches Bauteil die volle Festigkeit?
Nein, an den Trennflächen wird sich das Aluminium lange nicht verbinden.

Das ist schon beim Aluminiumdruckguss ein Problem, wenn Gießfronten zusammenfließen, dort die Festigkeit deutlich herabgesetzt wird. Und hier sprechen wir von der Befüllung einer vorgewärmten Form und der Vorgang dauert nur wenige Sekunden.
 
Dann versuche es doch einfach und berichte uns!
Wenn der erste Guss schon hart geworden ist, wird der zweite da nicht dran haften.
Warum sonst wird seit Ewigkeiten (ich glaube, Bronze wurde schon vor 5000 Jahren gegossen) alles in einem Guss gemacht?

Edit: ich denke da wird einfach die Temperatur nicht genügen um das vorherige aufzuschmelzen. Egal ob Vakuum oder Schutzgas.
 
Hallo ihr Lieben,

kann ich einen Schmelztiegel voll mit flüssigem Alu in eine Form giessen, dann nochmal eine Ladung schmelzen diese dann nochmal in die Form giessen, also mehrmals in eine Form kippen, bis diese voll ist? Hat ein solches Bauteil die volle Festigkeit?

Mit freundlichen Grüssen,

Günther
Welcher Zeitraum ligt denn zwischen den einzelnen Befüllungen?
 
Hey, ich habe keinen grossen Ofen, um das mit einem Mal zu befüllen. Der Zeitliche Abstand wird wohl ein paar Minuten dauern. Ich hätte gedacht, wenn die zweite Befüllung beispielsweise 200 Grad heisser ist, dass die erste Ladung angeschmolzen wird. Kommt wohl auch darauf an, auf welcher Fläche sich die zweite Ladung verteilt. Ich möchte eine Stange mit den Abmessungen von 8cmx4cm und einer Länge von 40cm giessen. Diesen Vorgang hätte ich hochkant befüllt. Also bei einem 100ml Tiegel wären das 13 Tiegelfüllungen. Ich glaube, das könnte klappen, aber ich dachte ich frag mal vorher. Ich muss den Tiegel noch kaufen und kann gerade nicht testen.
 
Moin, ich kaufe die Alustange nicht, weil ich Alu recyclen möchte. Ich habe einen grossen Tiegel, aber momentan kein Geld, um diesen zu beheizen.
Was für Alu möchtest du recyclen? Stangenreste oder Alu, das bei dir herumliegt?
Ist das immer die gleiche Aluminiumlegierung?

Du möchtest das Alu recyclen, musst dazu aber einen riesen Aufwand treiben. Merkst du was? Du musst ja jetzt auch erst noch einen Tiegel beschaffen. Nachhaltigkeit sieht anders aus.
Das solltest du Spezialisten überlassen, die das Alu professionell recyceln. Denn mit dem was du vor hast (du weißt ja nicht mal, wie lange es dauern wird, die nächste Beladung einzuschmelzen und wie lange es dauert, bis die Beladung kühl ist) wirst du nur Schiffbruch erleiden.
 
Moin, alte Alufelgen möchte ich zerkleinern. Mein grosser Tiegel fasst 2 Liter. Ein Induktions Heizer kostet dafür ca. 1000Euro. Ich habe bei Youtube gesehen, wie einer Bleistiftminen mit Batterien zum Glühen gebracht hat. Vielleicht könnte man direkt mit 230v den Graphittiegel aufheizen...
 

derschwarzepeter

Mitarbeiter
Ein Induktions Heizer kostet dafür ca. 1000Euro.
Das scheint mir erstaunlich günstig,
aber du müsstest schon SEHR viele Alufelgen einschmelzen
und die Schutzgas- bzw. Vakuum-Geschichte wird ein davon Vielfaches kosten.
Ich habe bei Youtube gesehen, wie einer Bleistiftminen mit Batterien zum Glühen gebracht hat.
Du scheinst mir nicht qualifiziert, um so eine Anlage zu konstruieren.
 
Das scheint mir erstaunlich günstig,
aber du müsstest schon SEHR viele Alufelgen einschmelzen
und die Schutzgas- bzw. Vakuum-Geschichte wird ein davon Vielfaches kosten.

Du scheinst mir nicht qualifiziert, um so eine Anlage zu konstruieren.
Meinen Vakuumbehälter habe ich aus 100Meter Stahlrohr (20x20mm) selbstgebaut. An dessen Kosten scheitert es nicht. Und ob ich qualifiziert bin? Ich habe das Grundstudium Maschinenbau gehabt und das Hauptstudium habe ich durch Bücher ersetzt. Nun harpert es an meinem elektrotechnischen Kenntnissen. Die 1000Euro beziehen sich auf 10Kw Leistung.
 

derschwarzepeter

Mitarbeiter
Meinen Vakuumbehälter habe ich aus 100Meter Stahlrohr (20x20mm) selbstgebaut.
Bitte eine Skizze posten!
Material, Vakuumpumpe, Arbeitszeit, ... und dann kommt´s auf nebbiche 1000 Eier an?
Ich habe das Grundstudium Maschinenbau gehabt
Da lernt man, dass man für gute Festigkeit und homogenes Gefüge nacheinander einzelne Alu-Patzen aufeinander pickt?
Nun harpert es an meinem elektrotechnischen Kenntnissen.
Da muss ohnehin jemand bauen, der über weit mehr als elektrotechnische Grundkenntnisse verfügt!
 
Füe eine Skizze habe ich gerade keine Lust, der Behälter ist ca. so gross wie ein Kühlschrank. Pro Seite wirken ca. 5 Tonnen. Der Käfig des Behälters ist geschweisst und mit Blech bespannt. Der Behälter hat zwei grosse Türen mit Quetschdichtung. Dann werde ich wohl sparen auf einen Induction Heater, dann spare ich mir das Problem mit der Oxydschicht. Danke euch und einen schönen Tag.
 
Top