Allgemeine Fragen zur Technikerschule

Dieses Thema im Forum "Welche Schule ist die richtige für mich?" wurde erstellt von Harry87, 17 Feb. 2010.

  1. Hallo,

    ich fange demnächst die Technikerschule im Bereich Elektrotechnik auf 2 Jahre an und habe dazu noch ein paar Fragen bzw. Bedenken, zu denen ich gerne Hilfe bekommen würde:

    1. Bekommt man in der Technikerschule auch noch Hausaufgaben auf (wie es in der Pflichtschulzeit üblich ist)?
    2. Ich weiß, dass das eine doofe Frage ist, aber trotzdem: Ist die Technikerschule denn sehr schwer (ich habe Realschule und einen guten Abschluss gemacht, aber trotzdem habe ich große Angst, dass die Schule vielleicht zu schwer sein könnte und ich abbrechen muss :cry::cry::cry:)

    Ich weiß, jetzt wird die Frage kommen, warum ich denn dann die Schule mache: Ich will nicht ein Leben lang Schichten arbeiten müssen und halt später einfach mal was besseres sein. Aus diesem Grund habe ich auch diese Angst: Wenn ich die Schule net schaffe, bin ich eben nix besseres.....

    3. Wann hat man denn jeden Tag in etwa "Feierabend"?
     
    #1 Harry87, 17 Feb. 2010
    Zuletzt bearbeitet: 17 Feb. 2010
  2. AW: Allgemeine Fragen zur Technikerschule

    Servus,

    ich kann jetzt nur von meiner Schulzeit reden!

    zu 1.: Jein ;). Bei manchen Lehrern ja bei anderen nicht.
    zu 2.: Die Schule an sich ist verdammt schwer. Die dürfte einige Tonnen wiegen...;). Im ernst: ich denke mit Realschule und gutem Berufsschulabschluss sollte das zu schaffen sein :)
    zu 3.: bei mir im ersten Jahr ca. 15Uhr, im zweiten Jahr nur noch einmal Mittags Schule dafür aber die Technikerarbeit und REFA-Schein. somit auch ca. 15Uhr.

    Am besten verrätst Du uns mal welche Schule es sein soll! Dann könne dir auch Leute antworten die diese Schule auch besucht haben!

    Gruß
    Daniel
     
  3. AW: Allgemeine Fragen zur Technikerschule

    Es ist die Rudolf-Diesel-Fachschule in Nürnberg.
     
  4. AW: Allgemeine Fragen zur Technikerschule

    Fängst du am 22. Februar an?
     
  5. AW: Allgemeine Fragen zur Technikerschule

    Hallo,

    1. Ja, da man bei meiner Ausbildung umfangreiche Protokolle (Berichte für Labore) sowie einige andere Aufgaben zu erledigen hatte. Das heißt, dass es nach der Unterrichtszeit noch mal richtig los geht.
    2. Es ist um einiges schwerer als Realschule und erheblich schwerer als Berufsschule. Zudem ist der Stoffumfang deutlich größer. In den 2 Jahren Vollzeit auf der Fachschule für Technik lernt mann ca. 9 - 9,5 mal mehr als bspw. 3 Jahre auf der Berufsschule. Insgesamt gesehen hast du in einer dualen Berufsausbildung ca. 10 % Lernstoff. Die restlichen 90 % bekommst du beim absolvieren des Staatlich gepr. Technikers.
    3. Bis zum Abschluss zum SgTechniker musst du mind. 2400 Stunden absolviert haben. In Vollzeitschulen geht es meist deutlich über dieses Mindestanzahl hinaus (z.B. 3000 Ust.). Du wirst also ca. 7 - 8 Stunden pro Tag in der Schule sein, was ein Schulschluss von ca. 15 Uhr bis ca. 16 Uhr entspricht.
    Da du was "besseres" werden möchtest sollte dies kein Hindernis für dich darstellen.

    Zu Vespacracker: Soll dein geschriebenes bedeuten, dass du keinen Unterricht - außer einmal in der Woche - im 2. Jahr hattest. Das kann nicht stimmen, da Punkt 3 sonst nicht erfüllt wird.
    Bei uns musste jeder seine Technikerarbeit in den Ferien und am Wochenende berarbeiten und anfertigen - also nebenbei.
    Bundesland: Sachsen

    Bis dann.
     
  6. AW: Allgemeine Fragen zur Technikerschule

    Zu MarcR: Ja, am 22. Februar, wieso?

    Zu JohnJR: Genau so stressig, wie du die Schule beschreibst, hab ich sie mir auch vorgestellt. Das scheint ja richtig dramatisch zu werden, kann man das dann überhaupt gut schaffen?
    Da bekommt ja direkt mehr Angst, als ich eh schon hab (nicht, dass ich es nicht wissen wollte, aber dass das jetzt wahrscheinlich tatsächlich so kommen wird.....OMG!!! :(:(:()
     
  7. AW: Allgemeine Fragen zur Technikerschule

    Ich denke das auch immer das subjektive Empfinden der Schule und des Stoffs eine Rolle spielt. Jeder beschreibt den Schwierigkeitsgrad anders. Hab wirklich schon sehr unterschiedliche Ansichten betrachtet und mache mir deshalb gar keinen Kopf und lasse es auch mich zukommen.

    Der eine kann aus dem Unterricht viel mitnehmen und hat nicht den Druck des anderen der sich zu Hause noch 2-3 Stunden hinsetzen muss um das Thema zu verstehen.

    Hast du dich vorbereitet @Harry87?
     
  8. AW: Allgemeine Fragen zur Technikerschule

    Ja, ich habe mich vorbereitet. Ich habe nämlich dort angerufen und mir wurde gesagt, Mathematik und Englisch aus der 10. Klasse Realschule. Das hab ich gemacht (Mathematik Abschlussprüfungen und ein englisches Buch gelesen). Bei Mathematik klappts mittlerweile wieder einigermaßen (da war ich ja auch in der Realschule gut) aber Englisch hab ich noch große Schwierigkeiten (das war nie meine Stärke).

    Leider kann ich das nicht locker sehen, ich kriegs nämlich einfach net hin. Ich möchte später wie gesagt mal keine Schichten und so mehr arbeiten müssen......
    Aus dem Gefühl heraus denke ich, dass JohnJR's Meinung eher die Realität darstellt und das bestätigt mich in meiner Angst.

    Was hast du zur Vorbereitung gemacht?

    Fängst du wohl auch am 22. Februar an, weil du fragst?
     
  9. AW: Allgemeine Fragen zur Technikerschule

    Ja fang auch Montag 9.00 Uhr an ;)

    Habe eigentlich alle möglichen Grundlagen der ET durchgemacht die es so gibt. Für Mathematik und Englisch eigentlich eher weniger. Bisschen komplexe Zahlen, Brüche, Geometrie und so.

    Hattest du ein Beratungsgespräch? Was haben die dir da so gesagt?
     
  10. AW: Allgemeine Fragen zur Technikerschule

    Servus,

    :LOL: schön wäre es gewesen! Ich meinte damit dass ich nur einmal in der Woche nach 13Uhr Schule hatte! Im Badischen ist "Mittags Schule" die Beschreibung für Unterricht nach 13Uhr... Ansonsten nur 6Stunden (Schulstunden!). Die Technikerarbeit lief bei mir auch in meiner "Freizeit". Genauso wie der REFA Grundkurs. Daher auch 15Uhr (grob geschätzt).

    Du meinst wirklich dass der Techniker um einiges schwerer ist als Realschule? OK, kommt wohl auch auf die persönlichen "Eigenschaften" an. Ich hatte wenig Schwierigkeiten mit der Technikerschule. Trotz einem Hauptschulabschluss. Nur Mathe und Physik bereiteten mir am Anfang arge Probleme. Und die reinen Lernfächer (BWL) ... mit denen konnte ich noch nie!

    Gruß
    Daniel
     
  11. AW: Allgemeine Fragen zur Technikerschule

    Hallo,

    wie willst du das Level einer Realschulausbildung kennen, wenn du voher auf einer Hauptschule warst. Ich habe vorher Realschule besucht und den Abschluss gemacht sowie Fachoberschule mit FHR beendet.
    Nach der Realschulausbildung war ich noch "Stockdoof" und der
    Stoff war ein Witz gegenüber dem SgTechniker. Wenn ich da meine dünnen Kritzelhefter aus der Realschule sehe und bspw. den Mathematikstoff mit dem des SgTechniker vergleiche - das sind Unterschiede. Zumal endet der Stoff der Realschule auch bei einfachen Funktionen - keine Integralrechnung, Differentialrechnung, Kurvenscharen, Etremwertaufgaben, Wahrscheinlichkeitsrechnung sowie Vektoren.
    Außerdem gab es dort weniger Fächer sowie Fächer wie Sport und Kunst.
    Na ja, lassen wir das. Auf der Realschule musste ich wenig machen, um durchzukommen. Auf der Fachschule habe ich zeitweise richtig Stress gehabt und musste viele Wochenenden und Fereien nutzen, um alles zu schaffen. Es war auch sehr viel am PC zu schreiben und Fachliteratur durchzuwälzen.
    Aber natürlich ist es zu schaffen; mann muss nur mehr investieren.

    Bis dann.
     
  12. AW: Allgemeine Fragen zur Technikerschule

    Beratungsgespräch? Nö, hatte ich keins. Ich hab nur telefonisch beim Studienberater nachgefragt, was so zum Wiederholen ist. Da meinte er, Mathematik und Englisch der 10. Klasse.
    Was haben sie dir denn gesagt?

    Was meinst du mit ET?
     

Diese Seite empfehlen