Aktivieren/Deaktivieren eines Mehrfachsteckers mittels Hallsensor?

Dieses Thema im Forum "Elektrotechnik" wurde erstellt von Kabelloco, 16 Mai 2018 um 14:42 Uhr.

  1. Hallo liebe Community,

    ich möchte gerne, wenn ich vor meiner Wohnungstüre stehe, mittels eines kleinen Magneten einen Sensor betätigen, welcher dann wiederum in meiner Wohnung eine ganz normale Schuko-Mehrfachsteckdose unter Strom setzt bzw. abschaltet (Alarmanlage). Das soll nur passieren, wenn man mit einem Magneten an einer bestimmten Stelle an der Türe entlangwischt (Sensor und Verkabelung auf der Innenseite der Türe, vorbeiwischen mit dem Magneten von aussen).

    Hätte hier jemand eine Idee, wie man das am einfachsten umsetzen kann? Am besten wäre noch ein kleines Piepssignal als Rückmeldung wie z.B. "2 mal piepsen = Aktiviert" und "1 mal piepsen = deaktiviert"

    Ich bedanke mich vielmals im Voraus für eure Antworten!

    Viele Grüße
     
  2. Fertige Alarmanlage kaufen vielleicht ?
     
  3. Hmm also ich frage mich wirklich, was du dir denkst, wenn du solche "Antworten" postet. Wieso fehlt dir dieser kleine Gedanke in deinem Kopf der dir sagt:

    "ach komm, ist doch unnötig hier den Leuten die Zeit zu rauben, mit Antworten die einem gar nichts nützen".

    Wieso lässt du es nicht einfach? Es wäre ja sogar noch was anderes, wenn es wenigstens lustig wäre. Aber nein, es ist einfach nur unnötig.
    Aber ja, man erlebt es ja leider quer durch die Bank in allen Foren, dass immer Leute dabei sind die trotzdem etwas sagen, auch wenn sie nichts zu sagen haben. Finde ich schade und einfach unkonstruktiv.
     
  4. Danke erstmal für den Tipp. Das Problem bei dem SODIAL Ding ist, dass ich keine Verkabelung von der Wohnung nach aussen legen möchte (Durchbruchsbohrung usw.). Außerdem würde ein potentieller Einbrecher dann vermuten, dass eine Alarmanlage verbaut ist. Ich habe gelesen, dass manche Bastler sich die Spule für die RFID detektion separat gelegt haben. Das heisst ich könnte mir evtl. die Spule von innen an die Türe basteln, um dann von aussen mit dem RFID chip zu aktivieren/deaktivieren. Das könnte funktionieren. Werde ich als Notlösung denke ich in Betracht ziehen.

    Die eMylo Dinger hatte ich mir auch schonmal angeschaut. Das wäre ebenfalls eine Notlösung. Was mir daran nicht gefallen hatte war, dass ich dann so eine dicke Fernbedienung am Schlüsselbund habe. Da ich meinen Schlüssel eigentlich immer in der Hosentasche habe, versuche ich den immer so schlank wie möglich zu halten. Und ein Funksignal kann potentiell natürlich auch immer abgefangen und manipuliert/reproduziert werden.

    Einen kleinen Neodymmagneten könnte ich an vielen Stellen in meinem Hausflur deponieren, müsste ihn dann nur nehmen und an einer kleinen Stelle an meiner Türe vorbeiwischen, um zu aktivieren/deaktivieren. Das fände ich für meine Bedürfnisse am optimalsten.

    Aber trotzdem schonmal vielen Dank für's Gedanken machen. Werde ich in jedem Falle in Betracht ziehen!
     
  5. Reed-Kontakt.
     

Diese Seite empfehlen