Ab wann bewerben - Techniker nebenberuflich?

Hallo,

ein Bekannter von mir macht den Techniker in Maschinenbau nebenberuflich.
In zwei Wochen hat er sein Zeugnis in der Hand.

Nun hat er sich bis jetzt nicht beworben und in seinem derzeitigen Arbeitgeber
ist keine Technikerstelle frei in den nächsten Jahren.

Meine Vermutung ist, dass er zu spät dran ist mit Bewerben.
Wie ist es also wann macht es Sinn sich zu bewerben? Und welche Probleme wird er
haben wenn er erst jetzt damit anfängt?
 
Bist Du sicher, dass er sich überhaupt schon bewerben WILL?
 
Die Frage stellte ich mir nicht: Techniker nebenberuflich gemacht, Abschluss 2008, keine Möglichkeit beim alten AG gesehen, "den Markt sondiert", 2011 Gelegenheit ergriffen - fertig!
Deshalb..."müssen" ist relativ! Wenn es ihm nicht eilt und er keine Verpflichtungen ggü. seinem AG hat, kann er sich Zeit lassen, sich in Ruhe umschauen, Berufserfahrung sammeln usw. Letztendlich sollte er aber schon wissen, dass der "Wert" des Abschlusses mit der Zeit verblasst...
Du scheinst Dir Sorgen um Deinen Bekannten zu machen, könnt Ihr offen miteinander reden...oder recherchierst Du im Auftrag Dritter (zum Beispiel seiner "Besseren Hälfte")?
 
Die Frage stellte ich mir nicht: Techniker nebenberuflich gemacht, Abschluss 2008, keine Möglichkeit beim alten AG gesehen, "den Markt sondiert", 2011 Gelegenheit ergriffen - fertig!
Das wären ja 3 -4 Jahre in denen du den Abschluss nicht hättest anwenden können. Gut damals war auch die Wirtschaftskrise daher verständlich. Das Problem ist ja, dass er sich derzeit als Facharbeiter verdingt und daher nicht arbeitslos ist.
Trotzdem etwas seltsam dass du damals noch etwas bekommen hast, immerhin lag die Ausbildung so gesehen schon zu lange zurück. Und als Facharbeiter sammelt man eben keine Techniker relevante Berufserfahrung.

Du scheinst Dir Sorgen um Deinen Bekannten zu machen, könnt Ihr offen miteinander reden
Ja ist kein Problem. Ich habe mit ihm auch darüber gesprochen, aber er hat noch keine Bewerbungen verfasst.
In unserem Raum, Süd-Ost Bayern gibt es eben nicht so viele offene Technikerstellen.
 
Süd-Ost-Bayern? Da liegt doch Franken nicht sooo weit weg und da brummt es (noch)? Ich habe auf nem Kurs mal einige Kollegen kennengelernt, die in SO-Bayerb leben, aber in Österreich arbeiten, ich glaube es war Linz.

Wenn er nur in seiner näheren Umgebung sucht, ist die Gefahr in der Tat groß, dass er nichts Gescheites findet. Das Glück kann man haben... oder eben nicht...
 
Top