6. Gang Vorgelegegetriebe syncronisiert

Dieses Thema im Forum "Konstruktion" wurde erstellt von trebor287, 14 Nov. 2012.



  1. [FONT=&amp]Hallo Gemeinschaft,

    ich habe Fragen zu einem 6.Gang Vorgelegegetriebe.

    Also ich habe jetzt erst mal die Wellen und die Zahnradpaare ausgelegt und grob konstruktiv umgesetzt.(R-Gang und einiges anderes fehlt noch).(siehe Bilder)

    Mir geht es vorerst um die Hauptwelle wo ich nicht so richtig weiter weiß.

    1. kann ich das so machen, dass ich 2 Losräder und eine Syncroneinrichtung mit einem Sicherungsring sichere?
    2. Was mache ich mit der Lücke zwischen die 2 jeweiligen Losrad? (Abstandhalter o.ä.)
    3. Und müssen die Wellenabschnitte so groß gewählt werden das sich das jeweilige Zahnrad dran abstützen kann? Momentan stützt sich ja nur das Nadellager am Wellenabsatz ab.

    fällt euch irgendwas auf was ich bei dem jetzigen Stand noch ändern sollte/muss?

    Ich hoffe ihr könnt mir ein wenig weiterhelfen.[/FONT]​
    [FONT=&amp]Gruß

    Abkürzungen: AW-Antriebswelle; VW-Vorgelegewelle; HW-Hauptwelle; SE-Syncroneinrichtung
    [/FONT]


     

    Anhänge:

    • 2..jpg
      2..jpg
      Dateigröße:
      75 KB
      Aufrufe:
      18
    • 1..jpg
      1..jpg
      Dateigröße:
      48,9 KB
      Aufrufe:
      15
    • 2._3..jpg
      2._3..jpg
      Dateigröße:
      42,2 KB
      Aufrufe:
      14
  2. AW: 6. Gang Vorgelegegetriebe syncronisiert

    Hallo

    Antworten auf deine Fragen hab ich nicht aber ich hätte eine Frage die du mir eventuell beantworten kannst

    Bin gerade beim Konstruieren einer Getriebewelle. auf der Getriebewelle sitzt ein Synchronkörper - sieht man bei der Fertigungszeichnung die Verzahnung auf der der Synchronkörper sitzt ?? bzw wie soll ich die darstellen ???

    Mfg
     
  3. AW: 6. Gang Vorgelegegetriebe syncronisiert

    ja die musst du mit darstellen und auch bemaßen mit DIN usw....
     

Diese Seite empfehlen