5. Bildungsgipfel

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

wolf

Mitarbeiter
[TEASER]Im Bereich der Hochschulgesetzgebung überschlagen sich derzeit die Meldungen auf Bundes- und Länderebene. Es sind Ereignisse eingetreten, die vor einem Jahr noch kaum denkbar waren:
Auf der Kultusministerkonferenz am 5. und 6. März 2009 unter Leitung des Präsidenten, Minister Henry Tesch, ging es um die Vereinbarung von einheitlichen Kriterien für den Hochschulzugang von Technikern, Meistern und Fachwirten.[/TEASER]

Diese Thematik veranlasste den Verein der Techniker e.V. (VdT) seinen 5.
Bildungsgipfel um ein Jahr vorzuverlegen. So gelingt es ihm die ca. 450 Technikerschulen mit ihren ca. 75.000 Studierenden hoch aktuell noch vor Beginn der nächsten Semester darüber in Kenntnis zu setzen.

Die großen Themen der heutigen Arbeitswelt sind:

  • Die demografische Entwicklung
  • Der Fachkräftemangel
  • Die Durchlässigkeit und die Anrechnungsverfahren der Bildungssysteme
  • Der Deutsche und der Europäische Qualifikationsrahmen sowie die damit verbundene höhere Mobilität der Fachkräfte in Europa

Im ersten Teil des Bildungsgipfels werden sich die Teilnehmer mit der Hochschulpolitik und
im zweiten Teil mit der Frage nach der Anerkennung des staatlich geprüften Technikers in Europa auseinandersetzen.
Die Berufsanerkennungsrichtlinie 2005/36/EG, in der der staatlich geprüfte Techniker auf Niveau 3 eingestuft wurde, und der Europäische Qualifizierungsrahmen (EQR) liegen vor. Inzwischen wurde der EQR verabschiedet – am Deutschen Qualifizierungsrahmen (DRQ) wird gearbeitet.
Hier sieht der VdT großen Informationsbedarf bei den Technikerschulen und den Kollegen draußen in den Betrieben.



5. Bildungsgipfel des Vereins der Techniker (VdT)

Veranstaltungsort : Raum Frankfurt / Main
Beginn: 19.05.2009 um 09:30 Uhr

Tagesordnung:

  • TOP 1 09:30 Uhr Begrüßung

  • TOP 2 10:00 Uhr Grußwort
    Herrn Andreas Storm
    Parlamentarischer Staatssekretär Bundesministerium für Bildung und Forschung

  • TOP 3 10:15 Uhr Offene Podiumsdiskussion
    • Deutscher Qualifizierungsrahmen DQR
    • Akkreditierung / Anerkennung von erworbenen Leistungen und Lerninhalten aus der beruflichen Aus-und Weiterbildung und damit Schaffung der Durchlässigkeit zur Fachhochschule (Leistungspunktesysteme)
    • Teilnehmer der Podiumsdiskussion:
      Herrn Andreas Storm, Parlamentarischer Staatssekretär des Bundesministerium für Bildung und Forschung
      Im Weiteren wurden die Vertreter der
      • Der Kultusministerkonferenz
      • Der Arbeitgeberverbände
      • Des Deutschen Gewerkschaftsbundes
      • Der Hochschulrektorenkonferenz
      • Des Deutscher Akkreditierungsrat
      gewonnen.

  • TOP 4 12:00 Uhr Imbiss

  • TOP 5 12:45 Uhr Impulsreferat zur Berufsanerkennungsrichtlinie
    2005/36/EG
    Das Impulsreferat wird der Deutsche Koordinator des Bundes gegenüber der Europäischen Kommission nach Art. 56 Abs. 4 EG-Berufsanerkennungsrichtlinie 2005/36/EG halten.

  • TOP 6 13:15 Uhr Talk–Runde
    • § Michael Gahler, Mitglied Europäisches Parlament
      Weitere Gäste auf dem Podium werden sein:
      • Der Deutsche Koordinator des Bundes gegen über der Europäischen
      • Kommission
      • Der Beauftragte des Bundesrates für "wirtschaftsnahe Berufe"
      • Stellvertretender DE-Koordinator nach Art. 56 Abs. 4 BAR
        (Zum Verständnis: es liegt dem VdT eine Zusage des Vertreters der Bundesregierung und des Bundesrates vor.)
      • IG–Metall
      • Bundesverband der Lehrerinnen und Lehrer an beruflichen Schulen e.V.
      • Herr Peter Schühly, 1. Vorsitzender des VdT

  • TOP 7 15:15 Uhr Schlusswort Peter Schühly,1.Vorsitzender des VdT


Wir bitten um Euer Verständnis, dass wir den Tagungsort dieses Mal nicht im Techniker–Forum veröffentlichen. Wie in der Tagesordnung erwähnt wird der 5. VdT – Bildungsgipfel im Raum Frankfurt stattfinden.

Der Grund der Geheimhaltung erklärt sich aus den Ereignissen anlässlich des 4. VdT – Bildungsgipfel in Berlin:
Wir hatten ungefähr 100 Anmeldung jedoch kurz vor Beginn der Veranstaltung befanden sich über 200 Gäste in der Aula, obwohl bei unseren Veröffentlichungen auf die Anmeldung hingewiesen wurde. Dank dem Hausmeister und ein paar Helfern konnte schnell aufgestuhlt werden.
Bis zur Mittagspause (also innerhalb von 2 Stunden) musste der Imbiss für weitere 100 Gäste organisiert werden. Zu den nicht kalkulierten deutlichen Mehrkosten kam, dass dies mit zusätzlichen Stress verbunden war und einige Personen dadurch nicht oder nur teilweise an der Veranstaltung teilnehmen konnten.

Sicher haben wir uns als Veranstalter über 200 Gäste in der Aula sehr gefreut. Mit so einer positiven Resonanz unserer Einladung hatten wir nicht gerechnet. Bundesweit sind die Kollegen kurzfristig angereist.
Der volle Saal hat natürlich auch tüchtig Eindruck bei den Vertretern aus Politik, den Ministerien und den Spitzenorganisationen, die auf dem Podium saßen, hinterlassen.

Der 4. VdT – Bildungsgipfel war ein voller Erfolg. Dies zeigt sich erneut bei den Zusagen der Vertreter aus Politik und der Spitzenverbände für den 5. VdT – Bildungsgipfel.
Man nimmt den Verein der Techniker e.V. und dessen Vertreter nicht nur wahr sondern wir werden politisch „ernst“ genommen.

Auf Grund der oben geschilderten Umstände bitten wir um zügige Anmeldung. In Abhängigkeit zu der vorhandenen Raumkapazität werden wir Euch dann Eure Anmeldung bestätigen und Euch dabei die Veranstaltungsunterlagen mit der Nennung des Veranstaltungsortes zukommen lassen.

Mit freundlichen Grüßen
Euer VdT - Team


Anmerkung:
Reisekosten können nicht erstattet werden.
Diese Einladung gilt nicht für konkurrierende Verbände und deren Funktionäre.


____________________________________________________________________________________________________
Verein der Techniker e.V.
Württemberger Straße 32
76646 Bruchsal
07251/787941 (ab 17:00 bis 21:00 Uhr)
www.v-dt.de / info@v-dt.de
1. Vorsitzender: Peter Schühly
Generalsekretär : Stefan Platzek
Vereinsregister 1332
Amtsgericht Bruchsal
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Jobs

Jobmail abonieren - keine Jobs mehr verpassen:

Top